Blofeld + Ultranova

Reikru
Reikru
|||
Wäre eine Ultranova eine Ergänzung zu meinem Blofeld oder doch eher überflüssig.

Können die Ausgänge des Blofeld in die Ultranova, unabhängig von der Klangerzeugung, gespeist werden? Im Moment benutze ich für den Blofeld ein UR22, was eigentlich ziemlich lästig ist.

Danke fürs Lesen

Gruß
Reinhold
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Wäre eine Ultranova eine Ergänzung zu meinem Blofeld oder doch eher überflüssig.
Wenn du den Blofeld als Desktop hast, so hättest du mit der Ultranova schon mal eine MIDI-Tastatur. ;-)

Können die Ausgänge des Blofeld in die Ultranova, unabhängig von der Klangerzeugung, gespeist werden?
Ultranova hat 2 Audio-Eingänge und 4 Audio-Ausgänge. Siehe den Abschnitt "Audio Routing" im Manual und die Beschreibung der möglichen Einstellungen dort. Aus eigener Praxis kann ich leider nicht berichten, da ich Eingänge bisher nicht benutzt habe.

Ansonsten ist der Synth als Schraub-Synth interessant. Ob er klanglich in deinem Setup so viel beiträgt, weiß ich nicht. Das Ding ist monotimbral. Wenn du z.B. mit dem Blofeld an die Polyphoniegrenzen im multitimbralen Betrieb stößt, könnte die Ultranova da z.B. bei einem polyphonen Klang entlasten. Ansonsten hat sie Tastatur und aus meiner Sicht ein sehr gutes Schraub-Konzept in relativ kompakt.

Als USB-Audiointerface ist sie auch nutzbar. MIDI normal und per USB.
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Ich denke Ultranova und Blofeld überschneiden sich etwas zu stark (gerade auch, weil JD-Xi auch noch die PCM-Abteilung "beackern" kann) aber schlussendlich zählt immer nur der eigene Klang-Geschmack! Wer bin ich also, das bewerten zu wollen?


Persönlich würde ich (wieder mit Blick auf deine bestehende Signatur) den Blofeld folgendermassen ergänzen:

  • Erste Ausbaustufe:
    Gute Soundsets und beknopfter Controller für den Blofeld selbst.

  • Zweite Ausbaustufe:
    Modor NF-1, gebrauchte FM-Synthese, evtl. Yamaha V50, RefaceDX oder anderes.

  • Dritte Ausbaustufe:
    Etwas warmes, polyphon vollanaloges... evtl. Deepmind, Rev2 oder gebrauchter Prophet '08...


:nihao:
 
Notstrom
Notstrom
- zu Besuch -
Ich hatte/habe beide. Der Ultranova ist ein toller schön weich klingender Flaechenleger. Blofeld eher Waldorf typisch härter abgestimmt, aber mit Geduld geht da auch einiges. Beide überschneiden sich klanglich, wobei das klanglich dennoch unterschiedliche Geschmacksrichtungen sind die sich gut ergänzen. In etwa so wie Vollmilchschokolade von Milka vs. Vollmilchschokolade von Lindt.
 
Reikru
Reikru
|||
So, morgen darf ich die Ultranova in den Händen halten. Nach allem was ich bisher gehört habe, ist die Ultranova ein wenig weicher im Klang gegenüber dem Blofeld. Was ich toll finde ist der Audioeingang, so kann ich den Blofeld direkt mit der Tastatur des Blofeld bedienen und die Audioaugänge in die Ultranova führen, womit ich mein Steinberg UR22 wieder seiner ursprünglichen Aufgabe zuführen werde.

Deepmind soll kommen, da muss ich aber noch abwarten, was mein Unternehmen mit mir vor hat ;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben