brauche ein tip für den Zoll /Klee Kit

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von citric acid, 4. Oktober 2013.

  1. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    Hi,

    ich habe schon viele DIY projekte aus den USA bekommen. Sie waren alle ordnungsgemäss angemeldet.
    Nun habe ich ein Klee Kit als Gift im wert von 80Doller plus 34 Doller versand bekommen.
    Bei einem Geschänk bekommt man ja keine Quittung ;-) wie habt ihr das gemacht.
    Finde es ja nett, aber die jungs beim Zoll kennen mich deweil und wissen das ich oft bestelle.
    Was nun, wie kann ich das Glaubhaft versichern das rs sich hier um ein Geschänk handelt.

    Habt Ihr erfahrungen.

    Sorry wenns hier nicht hin passt.
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Gar nicht.
    Druck die (korrekte) Rechnung bzw. den Pay-Pal Beleg aus und geh damit hin.

    P.S.: und such vorher 'ne sinnige Zolltarifnummer raus. Das ist bei dem Kit gar nicht so einfach...
    P.P.S. wenn Betrag unter 150€ (weiß ja nicht was das Ding kostet), dann entfällt Zoll (und damit die Notwendigkeit einer Zolltarifnummer)
     
  3. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    +1
    steuerbetrug saugt.

    meiner erfahrung nach machen das die freundlichen zollbeamten, wenn man ihnen erklaert, worum es sich handelt.
    bei diy-komponenten sag ich immer es sind 'ersatzteile fuer ein elektronisches musikinstrument' - das stellt sie zufrieden, dafuer scheints also eine nummer zu geben.
     
  4. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    uebrigens ist es ein irrglaube, dass geschenke nicht zoll- und steuerpflichtig sind.
    da sind nur die freibetraege ein kleines bisschen hoeher - ich glaube um die 40 euro.
    alles darueber musst du voellig gleich versteuern und verzollen, egal, ob du es gekauft oder geschenkt bekommen hast.

    es ist also in der regel voelliger quatsch, irgendwas hoeherpreisiges als geschenk zu deklarieren in der hoffnung, damit die einfuhrumsatzsteuer zu umgehen. im gegenteil: zumindest hier beim berliner zoll werden sie bei angeblichen geschenksendungen immer erst so richtig misstrauisch. darum flehe ich absender von ausserhalb der eu immer an, die sachen bloss nicht als geschenk zu deklarieren. leider gibt es aber viele, die glauben, sie taeten einem damit einen gefallen.

    wenn die sachen anstaendig deklariert sind, und es ist aussen neben der zollerklaerung auch eine aussagekraeftige rechnung dran, dann erhebt einfach die post zoll und steuern, und man kann sich das ewige rumwarten auf dem zollamt sparen.
     
  5. Zollgeschichten sind toll.
    Mittlerweile bring ich immer immer die zollnummer mit, dann gehts schneller.
    Hab eine mit unter 3%..
    Muss ich später hier nachtragen.
    Lustigerweise zahle ich an der Haustür an dhl nur 19%.
    Auf den zollamt zusätzlich 2-4% .. obwohl es immer 70-100€ sind.
     
  6. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Also unter diesen Umständen schon mal gar nicht. Stell' Dir mal vor, Du wärst beim Zoll, und regelmäßig kommt einer, der Elektrokram aus den USA bestellt. Und auf einmal bekommt der gleiche eine Geschenk mit Elektrokram aus den USA? Neee, Beamte kannste zwar zum Schneckenklauben in's Erdbeerfeld schicken, und die Schnecken huschen ihnen immer weg, aber sooo dämlich sind sie dann doch nicht.
    Also, in den sauren Apfel beissen, abholen und bezahlen. Und das gute Verhältnis zum Zoll so lassen wie es ist. :nihao:
     

Diese Seite empfehlen