CD Druck / Digipack

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von colectivo_triangular, 8. September 2006.

  1. Moin,
    ich wollte mal eine kleine Serie von CDs (50 bis 100 Stück) anfertigen lassen und habe mich gefragt, wo man am günstigsten in o.g. Auflagenhöhe CDs und Jewelcases - noch lieber Digipacks (2-4 Seiten) - anfertigen lassen kann.

    Das Layout ist soweit fertig, es wird sich um einen Schwarz/weiß- Druck (Graustufen) handeln.
    Über Tipps bzgl. günstiger und guter Anbieter würde ich mich freuen.

    LG
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    digipac ist deutlich teurer und sieht eigentlich schon früh scheisse aus.. würde ich nicht zu raten (aber ich oute mich mal als digipac nichtmöger)..

    house of audio und co haben sowas zu brauchbaren preisen..
     
  3. moin,
    Danke für den Tipp (HoA), aber so wie es scheint ist es bei denen erst ab einer Auflage von 500 St. möglich zu drucken und die Digipacks/Verpackungen erscheinen mir bei einer Auflage von 500 St. noch recht teuer.
    Übrigens: ich bin ein Digipack-Liebhaber ;-)
    Grüße
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Digipaks sind in der Herstellung deutlich aufwändiger als die klassische Jewel Case Version. So begründen sich die teils erheblichen Preisunterschiede. Hier http://www.cdkreativ.de/verpack/cd_dis/digipak.htm sind einige Varianten des Digipak zu sehen. Manche Anbieter schaffen es, universell nutzbare Digipaks zu designen, das ist dann billiger und auch für Kleinauflagen interessant. Ein Digipak erzeugt sicher einen höheren Aufmerksamkeitsgrad beim Ersteindruck. Insofern kann die Promotionwirkung eines neuen Musikprojekts davon profitieren. Durch die seidenmatte Oberfläche und der Möglichkeit, ein Relief einzubringen sowie das Booklet einzukleben, erreicht man eine ganze andere Wertigkeit, als beim Jewel Case, wo das Booklet auch nicht dicker als 40 Seiten sein darf, sonst passt es nicht in die Halterungen. Wenn man also etwa Textlastige Musik macht oder viel mit Grafiken und Fotos zu kommunizieren hat, dann ist ein Digipak eine wahrscheinlich sogar bessere Alternative als der Jewel Case. Allerdings gibt es auch die größeren DVD Hüllen, die wiederum nochmal andere Möglichkeiten erlauben.

    Kleinauflagen von CDs macht z.B. Tonbox.

    Kann man aber mit einem Canon CD-Drucker, z.b. Modell Pixma ip4200 (ca. 100 Euro oder weniger) auch selbst in professionellem Look machen.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    HoA (und andere) machen ab 300..
     
  6. Ermac

    Ermac -

    Das schöne bei Digipacks ist, dass die Preise für 1000 Stück fast identisch sind mit denen für 500. Das liegt daran, dass die so oder so 1000 drucken und dann 500 wegschmeißen, wenn Du nur 500 bestellst. So ist das eben mit den Druckereien und daher kommen die Preise zustande.
    Für kleiner Auflagen würde ich hier hin gehen: www.brennfabrik.de
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    normale CDs werden auch so gehandhabt, sprich: 300 oder 500 CD gibts immer 1000 Booklets..
     

Diese Seite empfehlen