Cherry Audio Mercury-4 (Roland Jupiter-4 Software-Emulation)

Perry Staltic
Perry Staltic
||||||||||||
Oh Mann, das ist wirklich schwer! Ich könnte da auch nach mehrmaligem Durchhören nur ins Blaue raten. Geben uns die leichten Unterschiede in den Pegeln bzw. in der Dynamik der beiden Kandidaten eventuelle Hinweise...?
 
Perry Staltic
Perry Staltic
||||||||||||
Das Original verrät sich durch den Stimmenklau

Ich dachte, der Jupi-4 kennt gar keinen Stimmenklau, weil nach der vierten gleichzeitig gespielten Stimme keine neuen Noten mehr erzeugt werden, bis eine schon gedrückte Taste wieder losgelassen wird (?). So schreibt es jedenfalls CHERRY AUDIO im Manual zum Mercury-4.
 
Herbie
Herbie
||||
aber ansonsten gibt es keinen musikalischen relevanten Unterschied, gut gemacht.
Danke ! Ich finde auch beide gleich gut. Nicht 100% identisch aber mir gefallen beide.
Das einzige was mir jetzt noch fehlt wäre dass ich das Plug in in der Daw als Audiospur aufzeichnen kann.
Dazu fehlt mir aber ein Ausgang an der Audiointerface zum Analogmixer.
 
Zuletzt bearbeitet:
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
*Klugsche!ssermodusan* mWn gibt´s den nur von KORG und ich vermute mal, daß Korg Arturia nicht an ihre Geräte ranlässt und das ist auch gut so *Klugsche!ssermodusaus*
:floet:
Dann will ich mal eine Schippe drauflegen: einen "Microkorg 700s" gibt es nicht, egal ob von Korg oder von Arturia. Es gibt den Microkorg und es gibt einen Minikorg 700s. Aber eine Kombi von beiden ist mir bisher nicht begegnet.
 
Perry Staltic
Perry Staltic
||||||||||||
Danke ! Ich finde auch beide gleich gut. Nicht 100% identisch aber mir gefallen beide.
Das einzige was mir jetzt noch fehlt wäre dass ich das Plug in in der Daw als Audiospur aufzeichnen kann.
Dazu fehlt mir aber ein Ausgang an der Audiointerface zum Analogmixer.

Verrätst Du uns denn nun noch, welcher Synthie es jeweils war?
 
Herbie
Herbie
||||
Ich finde dass man in meinen Beispielen gut hört, dass der Ensemble von der Software in keinster Weise schlechter ist als
der von Original. Chapeau Cherry Audio, Chapeau! Ich werde aber die Tage nochmal gucken wie es sich im Unisono bei der
Gegenüberstellung verhält. Ich fand dass da der Original deutlich besser abschneidet. Das werden wir aber die Tage nochmal prüfen.
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Ich habe nicht mitgeraten weil ich den Original nie hatte.
Habe aber rein vom Gefühl her geahnt das der zweite der Original ist.
Auch wenn du mir das jetzt nicht mehr glaubst.
Prinzipiell ist ein Beispiel auch zu wenig.
Wenn dann müsste man es so ausgiebig machen wie das mit dem Repro mal hier gemacht wurde.
Da konnte ja keiner mehr Original vs Software unterscheiden und die Prophet one besitzter hatten es gar nicht erst versucht und waren aufeinmal verschwunden soweit ich mich erinnern kann. ;-)
 
Herbie
Herbie
||||
Auch wenn du mir das jetzt nicht mehr glaubst.
Naja ich will dir mal glauben. Woher willst du eigentlich wissen was ich glaube und was nicht!?
Also klar hast du Recht dass ein Beispiel nicht reicht um einen Synth aus dem man doch schon so einiges rausholen kann zu vergleichen.
Aber sehe es dochmal so. Sei froh dass ich das überhaupt mache.

Vieleicht macht ja noch jemand mit, der einen Originalen hat. Das dürften nicht viele sein die 1. einen Original in Reichweite haben und dazu die Software , 2.
sich die Zeit nehmen etwas aufzunehmen und 3. sich überhaupt hier rumtreiben um bei so einem Schwachsinn überhaupt mitzumachen ;-)
Also ich habe mir wirklich Mühe gegeben dass beide sehr nah beieinander klingen und ich finde dass ist mir auch ziemlich gut gelungen.
Alle meine Aussagen, was z.B. die aus meiner Sicht gleichgute Quallität des Ensembles betrifft möchte ich hiermit nochmal unterstreichen.
PS. wer hier meint dass man diesen Jupiter 4 Sound mit jeder X-Beliebigen Software reproduzieren kann dem sei gesagt "ja klar ich glaub dir alles" ;-)
Versuch doch mal den Sound mit der Jupiter 8 Software nachzumachen. Schaffste nicht, garantiert. Weil der JP4 einen ganz speziellen Charakter hat
und Cherry Ausio hat es aus meiner Sicht (bis jetzt) absolut gut hinbekommen ein Original nicht unbedingt haben zu müssen, bzw. JP4 Sound für jedermann.


Jetzt habe ich nochmal zwei Beispiele mit jeweils beiden im Unisono 1, zuerst ohne und dann mit Ensemble Effekt.
https://soundcloud.com/user-80176108/jp4mercuryjp4unisono/s-KtiWrwLWBfp


https://soundcloud.com/user-80176108/jp4mercuryjp4unisono-ens/s-w3PoP3CkDsr
 
Zuletzt bearbeitet:
Herbie
Herbie
||||
Tja, die klingen ja mal sowas von identisch. Geil kann ich nur sagen. Und endlich hat mal jemand ne Softwareumsetzung gemacht.
Aber naja...gibt immer welche die meckern. Hier im Forum hat meckern (wie die Ziegen) ja absolute Hochkonjunktur. Und schlechtmachen sowieso.
Aber macht nur. Ich mach dann halt auch und halte dagegen. So bin ich nunmal...bissig wie ein Köter.Ich wedel aber auch gerne
mit meinem Schwanz und freu mich wenn ich merke das andere sich auch freuen. Bin halt ein ehrlicher Hund und keine linke Katze...
obwohl ich schon eigenwillig bin wie ein Kater ^^
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Erste Beispiel.
Sound 1... Mercury
Sound 2... Original

Zweite Beispiel
Sound 1...Original
Sound 2...Mercury

:)
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Was ich aber mit dem Boendo test inklusive Sound Beispielen erfahren habe ist das er gut klingt und das man mit dem super dub Techno machen kann.
Also wer sowas machen kann.
Der Rest wäre für mich jetzt unerheblich da ich den Original ja auch nie hatte und haben werde.
Aber hab ja schon Repro 1 und 5.
Ein gutes vst reicht mir eigentlich.
Aber die vielen Sound Beispiele im Test sind super.
Kann man mit zufrieden sein.

 
Zuletzt bearbeitet:
FOTOGRAF MARcX
FOTOGRAF MARcX
step by step sequencer
um auf die patina zu kommen müsste man wissen wie? also in welcher form der sich verstimmt wenn er sich verstimmt und dies dann durch eine spezielle korrektur-engine auf level bringen im rahmen der physikalischen möglichkeiten von damals ... die wartunsfunktion quasi implementieren als geschmacksneutralisator/verstärker ... tolle zusatzfunktionen hat das plugin find ich ...

edit: saugeil ! schön stabil die wellen die da raus kommen die halten sogar mich aus...
kleiner wahnsinn: :D sorry!
Anhang anzeigen merkury roh_01.mp3
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki
Sticki
||||||||||||
Ja siehste mal.
Beim ersten Beispiel fand ich die schwebungen im zweiten Sound besser deshalb dacht ich das muss der Original sein.
Beim zweiten beispiel musste ich raten.
 
Herbie
Herbie
||||
um auf die patina zu kommen müsste man wissen wie? also in welcher form der sich verstimmt wenn er sich verstimmt und dies dann durch eine spezielle korrektur-engine auf level bringen im rahmen der physikalischen möglichkeiten von damals ... die wartunsfunktion quasi implementieren als geschmacksneutralisator/verstärker ...
Ich meine die Programmierer haben sich da schon Gedanken gemacht und das mit einfliessen lassen. So nehme ich das jedenfalls wahr. Zusatzfunktionen wie das unisono tuning und der Superduperschnelle Lfo
sind natürlich sehr geil und er hat ja noch einen drift Reschler. Osc Range ist auch besser als beim Original 4' 8' 16' 32' anstatt nur 4' 8' 16' und die Stimmenanzahl über 4 bis 8 zu 16. Das habe ich noch gar nicht
angetestet wie das klingt. Da dürfte dann das Original so ziemlich angehängt sein. Kostet halt mehr Rechenpower dann. Aber ob man sich 4 Jp4 hinstellt und koppelt um 16 Stimmen zu haben oder in einen
fetten rechner Investiert bleibt ja jedem selbst überlassen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Citizen Synth
Citizen Synth
|
Dann will ich mal eine Schippe drauflegen: einen "Microkorg 700s" gibt es nicht, egal ob von Korg oder von Arturia. Es gibt den Microkorg und es gibt einen Minikorg 700s. Aber eine Kombi von beiden ist mir bisher nicht begegnet.
Wenn hier jemand nichts zu schulmeistern, Haare spalten oder meckern hat, bin ich nicht im Sequencer.de Forum.
Wahnsinn. :engarde:
Natürlich meinte ich den Korg Minikorg 700s VST.
Ich habe mich am Anfang vertan. Da ich mit den ganzen Clone Herstellern etwas durcheinander geraten war. Sowas soll vorkommen.
Das ist wirklich ein Grund, weßhalb ich meistens nur still mitlese.
Ein Ego größer als das andere.
:) :) :)
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Ja ist erstaunlich für ein plugin.
Aber beim Repro 5 klingen die ja auch so toll.
Ju-06a ja auch.
Damit bräuchten die sich in ableton live Dub Techno Video tutorials nicht mehr so dolle anstrengen. :)
 
C
Chris
|||||
Und wo sind jetzt die Meinungen derjenigen, die meinten die Software könne nicht mal im Ansatz zum Orginal hinreichen. Oder trügt mich meine Erinnerung, oder habe ich da was falsch verstanden?

Danke fürs Reinstellen. Ich habe überigends richtig geraten, auch wenn der Unterschied für mich zu vernachlässigen wäre. Oder es einfach nur Glück war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Herbie
Herbie
||||
Da habe ich auch wieder falsch gelegen, im ersten Beispiel kam mir der zweite Sound irgendwie flacher und statischer vor. Aber das könnte natürlich auch an den Unterschieden bei der Aufnahme liegen.
Das wird wohl am etwas quirligeren Ensemble vom VST liegen. Da habe ich ein bißchen drift gegeben.
Ich habe den Original übrigens Stereo angeschlossen.

Also gibt es jetzt quasi ein magisch klingendes vst. :)

Gefällt mir. Können wir so stehen lassen.
Ich hab da heute noch etwas magisches entdeckt. Für lau! Hab mir nämlich kürzlich einen Korg Delta gekauft
und eben kam mir die Idee mal zu gucken ob den jemand emuliert hat. Ich kann direkt schon sagen dass
die das nicht schlecht hinbekommen haben.
https://www.youtube.com/watch?v=_J6_rW_-kfA
 
Zuletzt bearbeitet:
Sticki
Sticki
||||||||||||
Also wenn ich jetzt noch nix hätte würde ich zuschlagen aber da ich schon den Repro habe reicht mir das.
Wollte immer bei ein vst bleiben weil ich auch nicht mehr haben will wie man Musik macht und um die Hardware nicht zu vernachlässigen.
Beziehungsweise sind repro sogar schon zwei.
Aber für die noch nix haben ist das auf jeden Fall ein Tipp hier.
Die Demo hab ich mir aber mal gezogen zum anschauen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben