Cherry Audio Mercury-4 (Roland Jupiter-4 Software-Emulation)

Friendlynoise
Friendlynoise
|||
Du hast die Beispiele wahrscheinlich auf gleichen maximalen Pegel normalisiert, da die spektrale Energiedichte aber unterschiedlich ist, sind die Beispiele unterschiedlich laut. Besser wäre eine Angleichung der RMS Pegel bzw. der Lautheit in LUFS/LKFS.

Besten Dank für die aufwändigen Vergleiche.
Ja, Audioclips wurden auf gleichen maximalen Pegel normalisiert. Ich wollte die unterschiedliche Energiedichte hörbar machen.
Danke euch fürs Zuhören. :)
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Respekt und Danke für diese Arbeit! Bei diesen speziellen FM Sounds im letzten Drittel hört man schon sehr deutlich die Power des Original. Ein analoges Filter
ist halt nunmal ein analoges Filter. Teilweise klingt der Mercury aber auch sehr geil bei diesen Beispielen, allerdings nur Teilweise. Ich bin gespannt wie
es weiter geht in Zukunft mit der Jupiter 4 Simulation. Ein Driftregler für jede Einzelne Stimme wäre begrüßenswert und bestimmt auch nicht aufwändig zu
realisieren für Cherry Audio.
 
Friendlynoise
Friendlynoise
|||
Respekt und Danke für diese Arbeit! Bei diesen speziellen FM Sounds im letzten Drittel hört man schon sehr deutlich die Power des Original. Ein analoges Filter
ist halt nunmal ein analoges Filter. Teilweise klingt der Mercury aber auch sehr geil bei diesen Beispielen, allerdings nur Teilweise. Ich bin gespannt wie
es weiter geht in Zukunft mit der Jupiter 4 Simulation. Ein Driftregler für jede Einzelne Stimme wäre begrüßenswert und bestimmt auch nicht aufwändig zu
realisieren für Cherry Audio.
Danke für eure Geduld, alles durchzuhören. ;-)

Wie du sagst, wäre ein Driftregler pro Stimme eine große Hilfe, aber meiner Erfahrung nach ist der Jupiter 4 nicht immer verstimmt, wie man so oft von ihm erzählt. Ich habe jahrelang das Ding nicht wieder stimmen müssen, und ich kann immer noch deutlich die Stimmung erkennen, die ich mit den internen Trimmern gewählt habe. In meinem Fall wurden die vier Stimmen so genau wie möglich gestimmt, obwohl dieses zwangsläufig zu einem weniger starken Unisonklang führt.
Filter, Resonanz und einzelne Zeiten der Hüllkurven stehen dem Benutzer zur Verfügung, so dass sich ein Jupiter 4 tatsächlich den Wünschen des Besitzers anpassen lässt. Lebendigkeit, Stimmung und Choruseffekt (der verstimmten Stimmen) sind unter Kontrolle.
Das bringt mich logischerweise zur Erkenntnis: jeder Jupiter 4 kann potenziell ganz anders klingen, wenn jemand an den Trimmern rücksichtslos gedreht hat.
Vielleicht besser als ein Driftregler pro Stimme wäre die Möglichkeit, die einzelnen Stimmen nach dem Muster der Voice-Karten editieren zu können. Dadurch könnte man pro Preset den Stand eines jeglichen Jupiter 4 effektiv programmieren. Kein Problem mit einem Software-Update.
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Also ich finde es ja wirklich Super daß diese Firma "Kirsch Audio" diese Software entwickelt hat, aber leider ist das noch
nicht so reif wie ich es gerne hätte und ersetzt mir meinen Jupiter 4 leider noch nicht. Der originale Jupiter 4 reagiert viel zackiger ,viel
perkussiver und außerdem "zerfällt" der Sound nicht wenn es in tiefere Lagen geht, sondern bleibt stabil. Zudem ist der Sound
auch mit Chorus einfach viel dichter. Von meiner besagten Magie mal abgesehen, der Jupiter 4 ist einfach ne Maschine. Schwer
so etwas zu emulieren. Wird wohl nie gelingen. Der Mercury kann natürlich trotzdem gut als Soundquelle eingesetzt werden aber
das selbe ist es nicht. In folgendem Beispiel habe ich immer erst den Mercury und dann den JP4 angeschlagen und bin immer
einen Ton weiter runtergegangen. Man hört deutlich wie der Sound vom Mercury "zerfällt" während der vom JP4 vorbildlich stabil bleibt.
Was auch auffällt ist, daß beim Mercury ein komischer Sound hinzukommt je tiefer es geht.
https://soundcloud.com/electrodefender/jupiter-4-test/s-g1O1Bdgl0tC?si=c62dd0b9bfd34caface8425e6fe67300
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
||||||||||
der Jupiter 4 ist einfach ne Maschine. Schwer
so etwas zu emulieren. Wird wohl nie gelingen.

Wieso nicht, ein PC ist ja auch eine Maschine. Sicherlich ist es nicht einfach aber klar geht das.

Dein Vergleichssound ist ja von Anfang an nur ähnlich, dann klingt der in den Tiefen natürlich auch anders. Ich schätze mal mit etwas anderen Einstellungen bekommt man das noch genauer hin.
 
Rolo
Rolo
||||||||||||
Das ist ganz einfach bei beiden Sägezahn (Fußlage 16') mit Sub Osc. Man hört genau wie beim Mercure der Sound ,je tiefer gespielt, zerfällt. Da kann man nix anderes einstellen.
Außerdem hat der Jupiter 4 eine wesentlich schnellere Hüllkurve. Da kann ich auch die Buffersize reduzieren wie ich will das bringt nix. Da kann man leider nix machen. Ich finde es auch schade.
 
N
NoMoreWords
|||||
Man muss sich am Server anmelden um die Software zu benutzen?

HAHAHAHAHAHAHA

Was ist denn das für ein Müll?

Ist sofort wieder von der Maschine geflogen.

Danke für die Zeitverschwendung.
 
N
NoMoreWords
|||||
So, hab mir jetzt mal den MG-1 von denen installiert, nicht den Jupiter 4

Keine Ahnung wie nah der dran ist aber klingt schon ziemlich gut auch ohne Oversampling und CPU ist ok.

Kritik hätte ich nur beim Interface mit dem riesen Keybaord und der unlerserlich kleinen Schrift und noch paar Dingen mehr.

Ich muss auch sagen das Soundbeispiel von @Rolo klingt recht gut finde ich - ich verstehe zwar was er meint,
aber die Sounds sind auch unterschiedlich, weiß aber nicht wie nah man dran kommt ist auch wieder ne Frage des Interfaces u.a.

Aber für den Preis eigentlich schon ein No-Brainer.

Was mir nicht soo gefällt (aber muss ja nicht) ist das grundlegende "Collect-Them-All" Geschäftsprinzip.

Aber muss ja nicht.

Insgesamt bin ich aber gar nicht so der Fan von so Emulationen und würde mri lieber eien durchdachten Synth
mit gutem Klang wünschen der einfach von den besten Aspekten anderer Snyths inspiriert ist - aber damit bin ich wohl eher allein.
 
The Sarge
The Sarge
...
und würde mri lieber eien durchdachten Synth
mit gutem Klang wünschen der einfach von den besten Aspekten anderer Snyths inspiriert ist - aber damit bin ich wohl eher allein.
naja, wir sind mindestens 2 und wenn wir den Urs fragen, wird er uns sicherlich bestätigen, daß nicht nur ich den gekauft habe
achso: es geht um DiVA von u-he, der hat das doch im Prinzip :floet:
 
N
NoMoreWords
|||||
Ja - da g'fällt mir das Konzept weniger ehrlich gesagt

zumal der wie man hört (hab sie nie ausprobiert) recht viel CPU ziehen soll.

Also ich will zB nicht x Filtertypen - sondern einen oder zwei durchdachte Synths mit Charakter
Einen etwas simpleren ud einen etwas komplexeren

wird aber OT - geht ja um den Mercury 4

Der ist schon ein Kandidat.
 
 


News

Oben