Clip-Aufnahme in Ableton: Start bei Tastendruck?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 8. September 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin,
    mal ne Frage, die ich mir regelmäßig stelle: Kann man sich das in Ableton irgendwo so einstellen, dass der Clip, in den man aufnehmen möchte, nicht ab oben "Aufnahme" klicken losläuft und aufnimmt, sondern erst dann, wenn man die erste Taste drückt/das erste Midi-Signal kommt?
    Steht ja wahrscheinlich eh irgendwo, aber ich find nix dazu ...
     
  2. Soweit ich weiß geht das nicht. Ich kenn auch nur Logic wo das so ist...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Alles klar, danke!
    Dann wohl mal schneller umgreifen angewöhnen ....
     
  4. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ne das gibts nicht in Ableton. Brauch man aber in der Sessionview dank Clips eigentlich nicht. Kann sein dass du im Arrangement aufnimmst ? Probier mal in der Sesison aufzunehmen. SPur scharfscahlten, Clips starten (am besten Quantisierung oben auf 1 Takt) und beim nächsten Takt startet die Aufnahme.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sequetron kann das auch.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Zolo: Danke für die Antwort; aufnehmen tu ich so gut wie immer in der Sessionview, wie du schreibst. Mir geht das nur oft trotzdem noch zu schnell, wenn ich die Maushand zum Spielen brauche. Kann halt im Grunde nicht Klavier spielen - bis ich die richtigen Tasten aufm Keyboard wiedergefunden und Luft geholt hab, ist der Clip schon wieder sonstwo, öhöm ...
    Naja, kein wirkliches Problem. Wär halt ganz praktisch gewesen ;-)
     
  7. Rec button rerechts klick, taste oder midi zuweisen ?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Deutlich langsamer einspielen und Tempo nachträglich erhöhen? Ist zwar nicht so "elegant", aber manchmal richtig hilfreich.
     
  9. Zolo

    Zolo aktiviert

    Du kannst den Song anhalten, Rec-Intro (fällt der Name jetzt nicht ein) auf 2 Bars setzten und dann in den Clip klicken. Bis dann anfängt hat man dann die Hände am Keyboard.

    Ansonsten kannste wie gesagt oben die Quantisierung auf 4 Takte stellen oder so. Dann haste beim Spielen viel mehr Zeit bis die Aufnahme anfängt.

    Extra Tipp für Motu User: man kann dort ein Pedal anschliessen und eine Taste senden lassen. Ich habe meins auf Enter eingestellt.

    Wenn ich jamme muss ich nur achten das der Slot aktiv ist und nicht was anderes ausgewählt ist. Dann kann ich einfach den Fuss Schalter
    clicken und die Aufnahme läuft. Sehr praktisch. Vorallem beim Gitarrespielen :supi:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lauter gute Ideen ... danke :)

    @Zolo: Ja, das dürfte das Unfummeligste sein, Zeit schinden per höherer Quantisierung - hätte ich ja mal draufkommen können :selfhammer: Stimmt, und der Einzähler ist ja auch noch da ...

    Das klappt auch - wenn man die Quantisierung ausschaltet und Rec auf ne Taste legt, die man grade nicht zum Spielen braucht und dann halt mitdrückt. Müsste noch überlegen, ob das mehr oder weniger Gefummel ist als die Clips zurechtzustutzen ;-) aber jedenfalls kann man so das Aufnahme-Einstarten abhängig vom Spielbeginn machen/auf der Tastatur bleiben.

    DAS dürfte eh ne gute Idee sein, manchmal ... :)
     

Diese Seite empfehlen