CMOS 4069 VCO

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Golfi77, 17. März 2006.

  1. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Hallo Leutz,

    hat schon 'mal jemand diesen -> http://www.uni-bonn.de/~uzs159/vco4069.html VCO nachgebaut? Der Aufbau ist ja wirklich schön einfach und das Ganze passt locker auf 'ne Lochrasterplatine. Vor allem ist das Material tierisch günstig. Wenn man nicht gerade die High-end komponenten nimmt kommt man bei Reichelt mit ca. 6€ (ohne Platine, Lötzinn, Potiknöpfe) hin.

    Golfi
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab den zwar nicht aufgebaut, aber was willste denn jetzt genau wissen?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lochrasterplatine, 6€, klingt ja voll geil ! Was kann man denn an sound von so nem teil erwarten ?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kostet doch nicht viel, also einfach mal aufbauen und selbst rausfinden. :P ;-)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    na ja, das sagt sich so leicht . Ich muss bei reichelt vorabüberweisen, das macht dann knapp 30.-Fr. Überweisungsgebühren !!!!!!!!! etw 18€ .
    Drum hab ich ja noch keine Teile bestellt ich kann nicht 10mal bestellen für jedesmal 15-30€ + dann jedesmal Gebühren und Porto zahlen.
    .

    Aber kann man den CV steuern ? ich glaub nicht, oder ? oder wenigstens triggern, so dass er für drums zu gebrauchen ist, das wär auch schon ganz fein.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    CV = Steuerspannung

    Kann man eine Steuerspannung steuern?
    Warum heisst sie "Steuerspannung"? :P

    Triggern machste bei ner Hüllkurve, das ist hier aber ein VCO!

    Edit: Gibt's in der Schweiz überhaupt keinen Bauteileladen?
    Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bauteileladen gibts, aber nicht so gut sortiert und beim einen muss man sich auskennen um da was im Netzkatalog zu bestellen, zudem sind die Preise für'n arsch, um das mal in deutsch zu sagen.
    Ich hab hier gleich bei mir "den" Elekroshop aber ich kann mir nicht vorstellen das die mit so Chips gut bestückt sind, müsste allerdings mal Nachfragen. Wird dann allerdings das mehrfachen von Reichelt kosten. Alles was ich fragte hatten sie nicht, waren aber auch speziellere Teile wie CA3080 und That 2150



    VCO: Ach stimmt, ich triggere ja die Hüllkurve, aber tonhöhe sende ich dem VCO, das hab ich eigentlich gemeint.
     
  8. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    CA3080 ist abgekündigt. Der ist selbst in Deutschland nur noch schwierig zu bekommen...
    Der VCO (wie in der Schaltung zu sehen) hat einen CV-In. D.h. du kannst ihn mit einem CV-Keyboard, oder Interface ansteuern. Sonst wär's aber auch witzlos ;-)

    @Sonic Ich wollte nur wissen, ob der klingt und ob es sich lohnt das Teil einmal auszuprobieren... Ich denke aber für ca. 6€ kann ich da echt nichts falsch machen, oder?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den CA3080 kriegste zwar noch bei Reichelt, aber für gepfefferte
    3,85 Euro!!!

    Soviel is der nich wert.

    Ja, nu rate mal wofür "CV in 1" und "CV in 2" sind! ;-)
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    :oops:
    hab ich nicht gesehen

    Das mit dem CA3080 weiss ich ja, sollte drum schon längst dort mal bestellen, nicht das der plötzlich ausverkauft ist

    Aber den VCO hier den muss ich wohl in angriff nehmen :)


    Ich hoffe das den möglichst schnell mal jemand aufgebauit hat um näheres zu berichten, und um'n greenhorn da durchzulotsen................. ;-)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du willst nicht wirklich nen CA3080 für fast 4 Euro kaufen! :shock:

    Langsam lohnt es sich wirklich mal über ne Ersatzschaltung nachzudenken.

    Bei
    http://www.futurlec.com
    kriegste den zwar billiger.

    Allerdings habe ich mit denen schlechte Erfahrungen gemacht:

    Hatte mir ein paar CA3280 (besser als CA3080, aber nicht kompatibel!)
    bestellt, Kohle über die Kreditkarte meiner Mutter rüber geschickt und
    dann als nach 3 Wochen immer noch nix passiert ist, mal nachgefragt:

    Antwort: Den CA3280 gäbe es nicht mehr, Geld würde zurück gesendet.
    (Ob das Geld angekommen ist, weiss ich leider noch nicht, "fremde" Kreditkarten zu nutzen ist scheisse und das mach ich auch nie wieder)
    1. Der CA3280 ist die ganze Zeit über im Programm gewesen und danach auf einmal um einiges teurer geworden.
    2. Die Währungsumrechungsgebühren usw. kriege ich wahrscheinlicht nicht erstattet.
    Frag mich warum die VOLLDEPPEN überhaupt meine Kohle angenommen haben und sich 3 WOCHEN lang nicht gemeldet haben (ich musste ja nachhacken!).

    Fazit: NICHT ZU EMPFEHLEN! (Saftladen)

    Da soll noch jemand über Conrad oder Reichelt schimpfen, bei denen ist mir sowas jedenfalls noch nicht passiert.
     
  12. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    3 Varianten: Farnell, Distrelec, Conrad

    Farnell hat imo einen hohe Mindestbestellbetrag. Dann kann ich auch grad sogut in D bestellen, weils trotz Zoll usw. aufs gleiche herauskommt.

    Dito für Conrad. Conrad Schweiz ist teilweise auch 1,5mal teurer als Conrad D.

    Distrelec beherrscht hier den Markt, ist aber im Schnitt 3-4 mal so teuer wie Reichelt. Keine Mindestmenge, dafür grundsätzlich 7€ Lieferkosten, auch wenns günstiger ginge. Wenn die Lieferung grösser ist, kostet Versand natürlich mehr. Zudem verschicken sie unmengen an altpap...Katalogen und unerwünschte Werbemails. Der Laden ist mir suspekt.

    Etwas Bastlertaugliches wie Reichelt gibts hier nicht.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich brauche alleine 6-8stück CA3080 für die Platinen die ich schon da hab, und dann nochmals 4 -6 auf Reserve für später.
    Was soll ich da machen, es ist ein muss ! Hab aber leider nicht das Geld um alles was ich benötige auf einmal zu bestellen und na ja, die Liste machen ist auch nicht so mein ding.

    Aber zurück zum VCO, die Geschichte interessiert mich brennend
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Tja, ja, dann liegt es wohl an uns Deutschen, den VCO mal zu testen und Erfahrungen zu posten.

    Ich liege aber schon bei meinem Curetronic Zeug im Zeitplan zurück und das ist wegen dem Modularmeeting Prio 1 bei mir.

    Vielleicht kannste ja einfach den René mal anschreiben und nach Soundbeispielen o.ä. fragen.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ne sehr gute Idee.
     
  16. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    @Funky40

    Hab die Schaltung grad mal angeschaut. Die Bauteile habe ich alle hier, falls du das Dings nachbauen willst...

    edit: zu früh gefreut, thermistoren hab ich nicht:sad:
    kann ich aber leicht besorgen.

    @Sonicwarrior
    Zeitplan? Was ist das? Hat das viel Kalorien? :twisted:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, dat is total fettig.

    Nen Chaot wie ich brauch sowas. :oops:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    @Pappnase
    Ist ja cool, klaro will ich den bauen. Ich denke das ist wirklich genau das richtige für mich. Einfach nur irgendetwas bauen was ich dann nicht brauchen kann mag ich nicht.

    2stück müssens schon sein, getreu nach dem motto: vielleicht läuft dann wenigstens einer. ;-)
     
  19. serenadi

    serenadi Tach

    Ein bischen mehr Selbstvertrauen!
    Klar läuft der. Paß nur mit den CMOS auf, immer gut geerdet sein, bevor Du den anfasst.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Apropos Erdung:

    Wie macht man das am besten?

    Hab da kürzlich erst so Teile gesehen, die man in die Steckdose steckt.
    Bisher kannte ich das nur, dass man sich damit mit ner Heizung o.ä. verbindet.

    Es wird natürlich nur die Erdung verbunden, an die 220 V kommt man damit nicht dran! ;-) :lol:
     
  21. serenadi

    serenadi Tach

    Die Unterlage, auf der man arbeitet, sollte nicht gerade aus Schaumstoff bestehen. ;-)

    Dann nimmst Du einen Schukostecker, schraubst ein Kabel an die Erdklemmen und verbindest das mit einer kleinen Aluplatte oder Ähnlichem.

    Da legst Du dann kurz die Hand drauf, bevor Du die CMOS anpackst.

    Es gibt natürlich auch profeschionäle ESD-Armbänder ...
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab so ne feuerfeste ESD-Unterlage.

    Eigentlich für den mobilen Einsatz gedacht, war auch nicht gerade billig,
    da war auch so n Armbändchen dabei, mir fehlt nur noch so ein Ding für an die Steckdose. :cool:

    Dann bin ich glaub ich recht gut gerüstet.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ihr bringt mich grad etwas ins grübeln.
    Kann ich da nicht einfach ein paar Gummihandschuhe überziehen wenn ich sowas in die finger nehme.
    Beim PC basteln fasse ich einfach immer das Gegäuse ein paar mal an, reicht sowas nicht ?
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie kommste auf Gummihandschuhe?

    Ich würde mal sagen, dass gerade die schlecht sind,
    weil sich sowas doch prima auflädt.

    Ausserdem haste dann ja überhaupt kein Gefühl mehr.

    Wegen Erdung: Sicher ist sicher, kannst Dich ja in der Zwischenzeit
    durch Reibung an nem Pullover o.ä. wieder aufgeladen haben.
     
  25. tulle

    tulle bin angekommen

    Gummi? Feine Baumwollhandschuhe. Das hab ich letzte Woche in China gesehen, bei einem der größten Bestücker des Landes (>1 Mio Boards/Jahr)
     
  26. ich denke aber die baumwollhandschuhe sind nur gegen dreck/fett - gegen statische aufladungen bringen die wohl nix...

    grüsse c.chaos
     
  27. serenadi

    serenadi Tach

    Richtig.

    Es geht auch nicht um Isolierung, weshalb die Handschuhe eher leitend sein sollten, da ist bestimmt ein feines leitendes Material mit eingewebt.

    Wichtig ist halt, daß der Körper keine statische Ladung trägt.
    Bei uns in der Serverfertigung haben wir übrigens ESD-Schuhe und laufen auf einem ESD-Boden (der geerdet ist).
     
  28. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Mmm, Erdung @ home... Das Problem kenne ich irgendwo her...

    Ich hab' zwar noch so ein feines Erdungsding für die Schuhe - aber das bringt auf Teppich herzlich wenig ;-)
    Wenn das mit dem Erden nicht so hinhaut, dann wäre die Alternative den CMOS einfach mit 'ner Pinzette zu handhaben. Solande der MOS nicht in SMD-Form vorliegt sollte man ihn mit der Pinzette auch in die Löchers auf der Platine bekommen. Danach braucht man ihn ja nicht mehr unbedingt anfassen.

    Da fällt mir ein - viele Lötstationen haben ja einen Anschluß für ein Erdungsarmband. Das geht natürlich noch besser -> Muß nachher mal nachschauen ob meine sowat auch hat...

    Ich werde den VCO bei nächster Gelegenheit (wenn die Bauteile da sind) auch einmal aufbauen. Da ich aber weder Filter, noch VCA habe ist das mit dem Testen im System etwas schwierig. :sad:
     
  29. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    für den heimgebrauch reicht es, die CMOS solange als möglich in den schwarzen schaumstoff zu lassen, indem sie geliefert werden. bevor man sie da rausnimmt, mal kurz die hand und den schaumstoff an einen bekannten erdungspunkt (meine lötstation hat so eine blanke erdungsbuchse) halten und sich danach nicht mehr gross zu bewegen, geschweige denn, über den teppich zu laufen. dann ist nämlich das potential zwischen IC und löter ausgeglichen. ach ja, keine synthetischen pullis tragen, bitte!
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm, ich glaub, ich hab nur synthetische Pullis. :oops:
     

Diese Seite empfehlen