commodore midi keyboard

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 21. September 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Da da Midi draufsteht, sollte auch Midi drin sein, also ein 5-pol DIN Stecker. Da kein USB erwähnt ist, ist es auch kein Midi over USB. Wofür die dann aber eine Diskette mit Software brauchen?

    Vor allem Diskette anno 2008 und "Neu".

    Frag doch den Verkäufer, er sollte es wissen. 10 Stunden hast Du noch. Bei 7.50 EUR ist das Risiko aber auch nicht so hoch...
     
  3. MaEasy

    MaEasy bin angekommen

    So eins hatte ich vor Jahren auch mal (bevor es mir geklaut wurde. :evil: ). War ein ganz normales Standard-Midi-Keyboard. Brauchte keine Treiber oder so. Im Prinzip das gleiche wie ein Miditech MT49. ;-)
     
  4. bendeg

    bendeg Tach

    ich hatte mal so ein ähnliches älteres ding von terratec.
    dies sendete auf einem festen midi-kanal der sich nicht ändern liess.
    für maschinchen manchmal bissl umständlich wenn man sowas im nachhinein ins set-up holt (jeden sound erst auf nen anderen kanal zuweisen um ihn spielen zu können). für software kein problem des umzurouten.
    nur so zur info
     
  5. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Das ist ein Evolution MK-149 unter anderem Namen. Ich hatte mal eins. Die Tastatur klappert und bietet nicht sehr viel Widerstand. Muß man nicht haben. Midi geht damit aber auf allen Kanälen.
     
  6. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Das einzige amtliche Masterkeyboard von Commodore ist doch dieses Teil zum Auf-die-C64-Tastatur-Legen, mit dem Music-Maker-Programm (hieß das so?).
    Oder?
     
  7. Tennessee

    Tennessee Tach

Diese Seite empfehlen