Controller für Ableton Live 7 ?

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von frixion, 18. August 2008.

  1. Heja,
    Verwendet hier jemand einen Hardware Controller mit Live? Da ich wahrscheinlich bald in die Live-Welt einsteigen werde, frage ich mich, ob das wirklich sehr viel bringt.
    Bei Reason 3/4 war das z.B. nie ein Thema, aber bezüglich kreativen Arrangements/Live-Sets stelle ich mir das schon interessant vor.

    Empfehlungen?

    lG,
    Phil
     
  2. öhm gluckllich wirst du mit evolution uc-33


    mit diesem controller kannst du gemütlich alles in abelton controllieren ..

    ohne kopffickyficky programmierung und so geht alles einfach uber die midi funktion in abelton am controller musst du nix proggen ...

    noch glücklicher kann dich nur ein jazzmutant lemur machen

    aber unglücklich macht dich der preis .so wird dich der evolution befriedeigen was das preis leistungs verhältniss angeht 170€ ist ein guter preis ....

    lass die finger finger von den anderen controllern ...

    uc-33 ist da unschlagbar ...

    glaub es mir und wenn nicht gibt es ja noch die seelsorge ....



    :D
     
  3. ...absolut: Lemur...

    ...evtl.: ReMOTEZeRO SL... (hätte ich gerade eine übrig)

    ...bedingt (ist eigentlich kein 'Controller' - vieles kann er aber auch): Octopus...
     
  4. Ich komme sehr gut zurecht mit der Kombination Ableton Live und dem Behringer BCR-2000 ... viele Regler, relativ einfache Bedienung, bereits viele Presets für die gängigsten VST-Synths und eine brauchbare Software zur Zuweisung der Regler. Das meiste geht auch ganz einfach mittels MIDI-Learn-Funktion in Live. Unschlagbar für den Preis.
     
  5. Danke für die Inputs! :)
     
  6. bendeg

    bendeg -

  7. Danke Benny! Den hatte ich schon mal auf meiner generellen Liste, als ich mich mal für 'nen universellen Controller umgeschaut habe.
     
  8. nullpunkt

    nullpunkt engagiert

    Ich hab hier seit kurzem ein AKAI MPD 24 stehen und bin doch recht angetan... Mit den Drumracks arbeiten macht sehr viel Spaß, die Pads dienen neben dem Beat-einklopfen noch zum starten von Clips, Potis und Fader sind auch dabei. Ich zumindest brauch nicht mehr.
     
  9. bendeg

    bendeg -

    ich selber hab dafür nen fostex mixtab. nutze aber ableton sehr selten.
    ist ein midi-remote-controller für ein 1HE 16-Kanal Rackmixer mit festen controllern, aber über die einfache learn-funktion/zuweisung im ableton kein problem den einzubinden. findste teilweise mit rackunit für 60€ in der bucht weils kaum jemand kennt und sucht.

    [​IMG]
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nimm auf jedenfall einen der von Ableton unterstützt wird, das macht so viel mehr spass, dann kannst du auch Spuren löschen ohne alles nochmals neu zuweisen zu müssen. Seit der Faderfox LV2 unterstützt wird ist mein Remote SL praktisch ungebraucht und für Synthautomationen benutz ich den Kenton Killamix (neu leider viel zu teuer).
    Wahrscheinlich würde ich mein Remote SL25 sogar gegen ein Axiom 49 (falls ebenso neuwertig) eintauschen....
     
  11. So, da ich die Live 7 Suite schon habe und der Evolution UC-33e auch schon lagernd ist (den teste ich nächste Woche), wird es wohl diese Kombi werden (außer die Verarbeitung wäre schrottig).

    Danke noch für alle Inputs :!: :cool:
     
  12. Kaneda

    Kaneda -

    Benutzer den AlphaTrack von Frontier sowie das KaosPad 3 als Eingabegeräte. Das KaosPad verwende ich zum aufnehmen von Filter-Sweeps etc, den AlphaTrack für Lautstärke, Panning etc.
     
  13. lilak

    lilak engagiert

    die verarbeitung vom uc33 IST schrottig, bei mir geben nach 2 jahren die fader irgendwie auf, aber ich mach auch alles damit ... bin deshalb jetzt auf den bitstream umgestiegen vor allem weil der einen regeler mehr im kanalzug hat - you can never have enough regler mit ableton!

    am besten beides den bitstream für spuren abmischen, eqs, sends - den UC für synths und effekte. wenn du einmal damit anfängst langst du keine maus mehr an.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    kann man mit den einzelnen fadern beim bitstream mehrere kanale ansteuern?
    Macht man das mit Group?

    der bitstream ist schon ziemlich sexy, viele Fuhnktionen aber hat auch einen stolzen Preis...
     
  15. lilak

    lilak engagiert

    dann musste man in live für mehrere spuren das gleiche midisignal definieren können - meinst du das? oder ein midifader sendet gleichzeitig 2 signale, keine ahnung ob das geht. geht glaube ich von live aus nicht, hab ich noch nie versucht. aber ist eine gute frage!

    der bitstream ist sein geld schon wert, der hat vor allem vernünftige fader wo man was in der hand hat, die vom 33 sind eine kathastrophe. und er ist aus solidem blech mit gutem eigengewicht, live kann man den schon mal fallen lassen oder gezielt ins publikum werfen.

    ausser dem hat der bitstream einen ganz witzigen sequencer eingebaut, mit vielen abgefahrenen sequenzen ...

    trotzdem hätte ich gerne was mit NOCH mehr reglern, so an die 100 miniregler wären nett .. auf 12 spuren zb
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein, ich meine ob es möglich ist mit den 8 Fadern 16 Kanale zu steuern und zwar alle unabhängig voneinander? Sowas ist für mich ein k.o kriterium
     
  17. lilak

    lilak engagiert

    achso du meinst mit umschalten? wie willst du sonst mit 8 reglern 16 kanäle steuern ... keine ahnung ich bin da eher der pragmatiker, ein regler eine funktion, ich mach einfach live alles mit max 8 kanälen oder ich besorge mir einen 2. kontroller ... kann ich aber gerne mal für dich nachsehen.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    gar nicht, so wie beim novation remote sl (im nicht automap modus)!!! ;-)
    ich habe 16 für live und am liebsten hätte ich auch einen controller mit so vielen fadern und mutetasten...

    danke fürs nachsehen :)
     

Diese Seite empfehlen