d-110 editoR

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von kubeoner, 24. März 2010.

  1. Hallo everybody..

    Ich suche einen Software editor für meinen Roland D-110.Da ich die Editierfunktionen am Gerät selbst als sehr nervig und umständlich empfinde, wäre es toll einen externen Editor zu haben. Ich hatte im Netz zwar schon, etwas passendes gefunden, aber irgendwie scheint das Programm nicht XP kompatibel zu sein.
    (vermutlich ein zacken zu alt..)Weiß irgendjemand Rat.
    P.S. Kostenfrei sollte das Programm nach Möglichkeit auch noch sein... ;-)
     
  2. Niemand eine Ahnung? Oder ist das Teil am Ende so unatraktiv, das kein Mensch mehr damit arbeitet!
    Klar, in Zeiten der DAWs mit unzähligen Plug in möglichkeiten, gibt es einen ganzen Arsch voll Alternativen, die hundertmal besser klingen
    und wesentlich benutzerfreundlicher sind. (das gebe ich ja zu) Doch bei den momentanen Marktpreisen, weigere ich mich einfach das
    Ding einfach so zu "verschenken". Und wenn ich die Kiste habe, möchte ich sie natürlich auch nutzen! (auch wenn das nicht wirklich zeitgemäß ist..)
    Den relativ teuren (weil seltenen) Midi Controller PG-10 (glaub ich ) möchte ich mir dann aber auch nicht zulegen... (schrecklich inkonsequent, oder? )

    Fragen wir mal so, gibt es denn überhaupt noch d-110 user im Synthland..?
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Ich habe einen D-10.
    Ich hatte auch eine Zeitlang einen D-110 mit PG-10. Ohne PG-10 fand ich den D-110 absolut unbedienbar.
    Beim D-10 habe ich das Problem nicht, der ist ganz gut handlebar.
     
  4. Was die Menüverschachtelung angeht wurden die Roland Ingeneure mit ziemlicher Sicherheit vom Teufel persönlich geritten.
    Anders ist das Bedienwirrwarr nicht zu erklären..(derartig viele beschi**ene Untermenüs..)
    Aber wie gesagt, den PG-10 findet man auch nicht gerade an jeder Ecke ( und wenn dann nicht unbedingt billig..)
    D-10? Das ist die Keyboardversion, oder?
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Ja genau. Die ist ganz gut bedienbar. Die absolut bekloppte Speicherorganisation hat man natürlich trotzdem am Hals. ;-)
    Ich mag die Kiste aber irgendwie.
     
  6. Gib es da eigentlich Klanglich irgendwelche Unterschiede, oder sind die beiden (d-10..d-110) Soundmäßig absolut identisch?
    Habe nämlich schon mal irgendwo gelesen, das der d-10 irgendwie hochwertiger klingen soll.. (oder bringe ich da jetzt irgendwas durcheinander?
    beim Vergleich d-50 zu d-10 soll das zumindest sehr unterschiedlich sein..aber gut, das sind ja auch völlig verschiedene Synths..)
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Ich hatte D-110 und D-10 nicht gleichzeitig, aber ich denke mal die dürften klanglich identisch sein.
    Außerdem fände ich es bei einem Instrument dieser Qualitätsstufe auch irgendwie panne, jetzt die Flöhe husten hören zu wollen. ;-)

    Was den D-50 angeht, der spielt klanglich in einer ganz anderen Liga. Die Bedienung finde ich bei dem aber auch nicht besser. Trotz PG-1000. :mrgreen:
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Man koennte es mit 'nem D110 Editor fuer den ATARI unter STEEM (ATARI ST Emulator für Windows und Linux) probieren, hat zumindest bei einigen FM-Synths und den dazugehoerigen Editoren recht gut funktioniert...
     
  9. Kannst du mir sagen wo ich den her bekomme? Klingt nämlich ganz gut! :)
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  11. Erstmal vielen Dank für den Tipp..werds direkt mal probieren :)

    Grüße kubeoner
     

Diese Seite empfehlen