Danelectro DJ3 Slap Echo Modifikation

P
pianomann
.
Die Delayzeiten im Sounddemo sind unterschiedlich gewählt, auch die Einstellung des Feedbackreglers variiert etwas. Wäre wohl besser gewesen, ich hätte für jede Einstellung ein eigenes Demo gemacht.

Laut Tabelle im Datenblatt ist für R an Pin6 bei 27,6 K Schluss, allerdings sieht die Application Note auch noch einen seriellen 20 K - Festwiderstand vor. Ich habe auf den Festwiderstand verzichtet und dafür gleich ein 47 K -Poti verwendet.

Ich werde heute abend mal ein 100 K - Poti dranhängen, mal sehen wie der Chip darauf reagiert. Aber irgendwann ist der RAM-Speicher ja voll (der PT2399 ist ja nichts anderes als ADC, DAC, RAM und vorprogrammierter Microcontroller in einem Gehäuse).
 
P
pianomann
.
YES!

1000 ms ohne hörbare Klangverschlechterung.

Jetzt wird's richtig fein. Hab gerade mal ein 100 K Poti (log) angeschlossen. Klang- und Delaycharakter haben sich nicht verschlechtert. Klangbeispiel folgt. Durch den logarithm. Charakter sind die nicht ganz unwichtigen Delayzeiten zw. 250 und 500 ms jetzt recht genau einstellbar.

Ach so, ich hätte da noch ein 2,2 M -Poti herumliegen ;-)

Schaltungshinweis:
Denkt daran, daß die Input-Klinkenbuchse einen Schaltkontakt hat. Für mein System (Bananenbuchsen) mußte ich die Kontakte mit einem Draht überbrücken, ansonsten hätte ja dauernd ein Klinkenstecker in der Buchse verbleiben müssen.

servus, harry.
 
A
Anonymous
Guest
uff,

jo, unbedingt ein Demo machen.
Bitte auch mit einzelanschlägen.

@Constantin
aufs Rebote bin ich durch deine links aufmerksam geworden.
500 ms würden schon prima reichen

@Pianomann
2,2M ? mach mal ;-)
wie ist eigentlich der outputlevel ?
muss man wohl bossten wenn man wieder ins modulare will oder ?
 
S
serenadi
..
pianomann schrieb:
1000 ms ohne hörbare Klangverschlechterung.

LOL - was soll da noch schlechter werden ? ;-)

danke, pianomann, für das Demo. Hat mir ein wenig die Augen geöffnet.
Ich wollte schon so ein Teil bestellen, aber das klingt mir doch zu grottig.

Ich mein, wenn ich ein mumpfiges Delay haben WILL, dann schalte ich ein VCF davor.
Aber ein paar Obertöne sollte ein Delay doch bringen.

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, daß der PT-Chip selber die Obertöne dermaßen killt, ich vermute eher, daß da ein Filter drin steckt, weil es ja ein 60'er Jahre Imitat sein soll.

Wäre also doch vielleicht interessant, mal zu bestellen, Filter raus und mal auf richtig Pegel bringen, um zu hören, ob es taugt.


Funky40 schrieb:
Das sample gefällt mir gut. Passt gut zu modular finde ich.

Mach doch Modular nicht so schlecht. ;-)
(sorry - nicht auf's Demo beziehen, nur auf'n Klang)
 
S
serenadi
..
Hey - mal sachte.

Hier gehts doch speziell um das Danelectro DJ3 Slap Echo, setz' doch den link zu diesem Thread in deinen Sammelthread und gut is.

Trotzdem danke nochmal für die anderen links, hatte ich mir noch nicht angeschaut - hab' auch eigentlich gar keine Zeit dafür im Moment.
Ich wollte ja bloß zum Demo was sagen.

Aber wo wir beim (off) Thema sind: So richtig klappt das mit der Ordnung ja doch nicht mehr, seit der Edit-Bremse.
Mein Dotcomthread kann kann ja auch nicht mehr weitergeführt werden. :?
 
A
Anonymous
Guest
Ok, hab nur im Moment das ziemliche Gefühl übersehen zu werden. :?

Hab den Titel des Threads mal angepasst.
 
ACA
ACA
|||||
pianomann schrieb:
Jetzt wird's richtig fein. Hab gerade mal ein 100 K Poti (log) angeschlossen. Klang- und Delaycharakter haben sich nicht verschlechtert. Klangbeispiel folgt.

Hey Pianomann, kannst du beim weiteren Demo auch Aufnehmen wie sich das anhört, wenn du am Delay-Poti drehst während du was spielst.
Würde mich interessieren ob dann Störgeräusche zu hören sind oder ob er sich wie ein Analog Delay verhält.
 
P
pianomann
.
@ACA

OK, werde ich berücksichtigen.

Vorweg kann ich schon sagen, daß eine Änderung der Delaytime einen "Glitch"-Effekt hervorruft.
 
 


News

Oben