Yamaha HS8 Modifikation mit neuer Information

JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Also ich habe hier im Forum mein Video für Yamaha HS8 Modifikation bereits gepostet, aber nicht hier bei dem Thema "Modifikation".


Der Grund warum ich neue Titel gestartet habe, liegt daran, dass seit 2 Tagen ich mit meinen nagelneuen HS8 Monitoren und neuer Modifikation mich verwirrt habe. Davor in meinen alten HS8 habe ich die OPA1602 verwendet. Diese Op Amp sind ok, aber sind diese nicht linear und nicht perfekt, wobei auf der LP von HS8 füllen diese sich wohl. Meine alte HS8 habe ich weitergegeben und mir neue Monitore geholt. Nach dem ich mein komplettes Setup auf High End Stufe modifiziert habe, waren nur die HS8 die nicht ganz zu dem High End Bereich mit OPA1602 gepasst haben.

So jetzt komme ich langsam zu dem Hauptthema. Ich habe mir reichlich die OPA1612 gekauft, ich glaube mir reichen diese jetzt für die nächste 5 Jahren. Ein YouTuber hat die OPA1612 für die Modifikation auch gewählt und nach meinem Video seine HS8 modifiziert. Und hat mir geschrieben, dass er „seine Monitore verschrottet hat“, dass die nicht mehr funktionieren.

Ich habe ihm zuerst nicht geglaubt, denn die OPA1602 und auch LME49860 habe ich bereits in HS8 getestet und die Ergebnisse waren super. Vor 3 Tagen habe ich wiederholt meine neue HS8 mit OPA1612 modifiziert und auch den Limiter abgeschaltet (so war auch früher bei meinen alten HS8 gemacht.) Dazu wollte ich neue Elkos verwenden und einige weitere Sachen verbessern. Die Strebung nach Perfektion ist bei mir immer im Gange.

Jetzt komme ich zu dem Problem.... Ich kam nach Hause, habe alles zusammengeschraubt und habe die Boxen eingeschaltet. Erstes was ich machen wollte, die wieder gleich abschalten. Die Monitore brummten extrem und ich könnte kein Ton hören. Außerdem hat auch der Volume Regler sehr komisch funktioniert. Sobald ich den Volume Regler gedreht habe, der Bass Lautsprecher hat fast explodiert. :)

Dann habe ich wieder die Platinen rausgenommen und diese zu Arbeit mitgenommen. In 2 Tagen habe ich die exte Ursache für dieses Verhalten gefunden (meine primäre Arbeit steht immer vorne, die privaten Sachen mache ich nur nebenbei!)

Was oder wer ist schuld daran??? Die Antwort ---------->>>>>>>> Yamaha selbst. Ich arbeite als PCB Designer und das ist meine Hauptbeschäftigung in der Firma, natürlich ich tue mich auch mit anderen Sachen beschäftigen. Ich habe mit dem Oszi und mit viel Löten nach einem Fehler gesucht und der Fehler lag vor meine Augen! Statt OPA1612 für IC301 habe ich dann LME49860 genommen und die ganze Schaltung hat angefangen gut zu funktionieren. Aber ich wollte nicht von dem puren Klang von OPA1612 verzichten! Mir war absolut wichtig, dass auch diese OPA1612 komplett gut funktionieren müssten.

Jetzt komme ich zu entscheidende Information und die Fehlerursache bei den OPA1612. Auf dem PCB mit 6 Op Amps nur bei dem IC301 gibt es gar keine Filter Kondensatoren und die Leiterbahnen für - und + Spannungsversorgung sind zu lang! Ich habe dann 2x 0.1µF 50Volt 0603 genommen und diese direkt an den IC301 Füßen zwischen dem - und GND und dem + und GND. Und das hat auch nicht geholfen! Das Problem ist geblieben und am Pin 7 bei dem IC301 kam nicht mehr der Sinus 1kHz Signal raus, sondern nur Mist. Dann habe ich die 2 Kondensatoren abgelötet und die Position geändert. Und das hat SUUUUUPER geholfen! Also das zweite Board habe ich auch so präpariert und auch zweites Board hat gleich angefangen richtig zu funktionieren.

Heute kam ich glücklich nach Hause.... Die ganze Elektronik wieder in die HS8 Boxen eingebaut und die Boxen eingeschaltet. Der erste Eindruck war "ich kann nichts mehr verbessern! Der Sound ist so brutal gut und High End, dass ich will mir keine 3 Wege oder teurere Monitore auch nicht mal für 10.000 Euro kaufen!". Ich war von dem Sound so begeistert, dass ich jetzt die modifizierte HS8 bei der Preisklasse für 2500 mindestens platzieren kann. Die Focal Solo 6 be die neben den HS8 Monitoren bei mir stehen sind winzig und billig im Klang wenn man die beiden so vergleicht.

Diese 2 kleine Kondensatoren an der richtigen Stelle haben noch ein weiteres Problem gelöst. Bei den ersten Boxen beim Einschalten hatte ich immer zuerst so wie ein Peak knackiger Ton gehört. Das ist "Overshoot" jetzt sind die Monitore absolute still auch beim Einschalten. Diese Ruhe und der Klang ist ein Luxus für wenig Geld. Die Fotos von den Platinen werde ich etwas später hier einfügen und auch das Foto von 2 Kondensatoren und deren Position. Die neue HS8 mit OPA1612 sind meine absoluten Favoriten. Der Klang jetzt gehört zu dem HIGH END. Der Kick, der Bass, die Mitten und die Höhen sind MEGA geil und mächtig.

Und Yamaha hat diese LP nur für billige IC'S entwickelt, die billigen Schrott IC's sind nicht so empfindlich wie die High End IC'S. Das Design wurde von einem Idioten gemacht. Mehr kann ich dazu nicht sagen. :)

Die Information zu den 2 Kondensatoren habe ich bereits bei dem Video in der Information eingefügt. Hier wird die Information noch kommen.

Happy Modifikation.

 
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
In meinem Alter höre ich keine Unterschiede mehr zwischen zwei OPVs. 😬
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
In meinem Alter höre ich keine Unterschiede mehr zwischen zwei OPVs.

welche OPVs sind drin? Das ist wieder gleiches Problem :) Es gibt vielen OPVs und die Menschen kaufen scheißen OPVs :) -> OPA2134-OPA2132->LM4562->LF353->NJMxxxx->LM6172->AD828->ADA4892->OPA2227->OPA2228->OPA1642->OPA2192 ups ich habe auch die NE5532 vergessen! Die gehören auch dazu! Und so weiter..... Sogar der a la besserer OPA2211 ist nicht besser als OPA1612!
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Warum baut Yamaha die nicht einfach ein? Können ja die Dinger dann 50 € teurer machen...
 
MacroDX
MacroDX
Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Also ich habe hier im Forum mein Video für Yamaha HS8 Modifikation bereits gepostet, aber nicht hier bei dem Thema "Modifikation".
Weißt du zufällig, ob das in gleichem Maße auch für die HS-80 funktionieren würde?
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Warum baut Yamaha die nicht einfach ein? Können ja die Dinger dann 50 € teurer machen...

1. Es liegt auch an dem, dass die Japaner die Lokalen Erzeuger unterstützen wollen. Die ganze ausländische IC's müssen importiert werden, dazu kommen die Zollgebühren und andere Ausgaben auch. Bei Japaner zurzeit gibt es in Bereich von OPVs nicht so viele tolle und günstige IC's. Die Muses01, Muses02, Muses03, Muses8920E sind Schweine teuer, aber gut. Die AKM war und ist auch heute sehr gute Japanische Firma.

2. Das Problem mit besseren Bauteilen behebt nicht automatisch das Problem der Geometrie bei den Monitoren. Der Bass Reflektor bei HS8 blieb wo er war hinten. Und das bedeutet nur eins, auch der bessere Klang wird die Monitore nicht in der gleichen Gruppe platzieren, wo zum Beispiel Focal Solo 6 be sind. Diese kann man direkt vor der Wand platzieren und die HS8 brauchen mindestens ca.20…50cm Abstand zu der Wand.
3. Jede Firma bekommt gute Konditionen nur für bestimmte Bauteile die nicht so begehrt sind oder nicht zu speziellen Typen gehören. Ein Beispiel mit NJM4558 diese sind in HS8 drin. Ein Stück für Yamaha kostet nur 8 Cent, wenn die Firma diese in großem Style einkauft. Ich habe viele Schaltpläne von Audio Mixer, Monitore und andere Sachen bei Yamaha angeschaut. Die typische Zusammensetzung besteht aus: NJM2068, NJM4558, NJM556, NE5532. Damit verdient Yamaha Millionen Euro! Die günstigeren Monitore auch nicht mit dem besten Sound verkaufen sich viel erfolgreicher, als die Top Modele mit der Top Elektronik und höherem Preis.

Für die Yamaha aus diesem Grund war viel einfacher die Dumme Schaltung (dazu gehört auch der Limiter!) zu entwickeln und gewisse Hindernisse umzugehen, als sich mit hoch empfindlicher Elektronik zu beschäftigen.

Aber ich habe aus den billigen HS8 die High END Monitore jetzt hinbekommen! Sogar meine Focal Solo 6 be beim Einschalten und Ausschalten geben kurzen Impuls etwa wie "BAMS" bevor sich alle Elkos entladen. Und meine neue HS8 tuen so was nicht mehr beim Ein- bzw. Ausschalten. Und der Sound ist so was von perfekt, dass ich jeden Tag nur genießen kann. Bei niedriger Lautstärke bekomme ich jetzt der Klang welcher oft nur bei extremen Lautstärken „so ungefähr“ empfunden wird.

Mir war wichtig die Ursache mit OPA1612 in HS8 zu klären.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Weißt du zufällig, ob das in gleichem Maße auch für die HS-80 funktionieren würde?

auf jedem Fall! Also ob dort auch das PCB Design ein Hindernis für OPA1612 seien wird, das weiß ich noch nicht. Ich muss die LP von HS-80 gut untersuchen. Ich lade mir den Service Manual und sage dir später Bescheid. Aber die LME49860 werden dort definitiv gut funktionieren. Diese sind auch absolute neutral im Klang nur der Sound ist deutlich weicher. Schlecht diese LME49860 sind auf keinem Fall. Die OPA1612 sind wirklich TOP. Und preislich liegen diese gleich bei den Preisen für LME49860.

Ich habe das Service Manual von HS-80 runtergeladen, leider fehlt dort gleiches Bild von dem PCB welches gibt es in dem Manual für HS8. Wenn du mir das Foto von der Seite wo die IC's platziert sind zusendest, dann kann ich dir gleich sagen, ob die OPA1612 dort ohne weiteres funktionieren werden. Aber der Limiter ist auch bei HS-80 bestückt ist! Das ist das Böse…. Der Limiter muss weg, sonst drosselt er die Amplituden im Bass und in Mittlerem Bereich und zwar extrem!

Der Schaltplan ist mit HS8 ähnlich, was von den wirklichen Bauteilen drauf ist, kann mir das Bild von der Platine verraten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Golden-Moon
Golden-Moon
Irawadi
Ich würd das auch sehr gern probieren aber bei SMD-Löten bin ich raus 😥
Gibt's hier jemand der das machen würde und was würde das kosten?
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich würd das auch sehr gern probieren aber bei SMD-Löten bin ich raus 😥
Gibt's hier jemand der das machen würde und was würde das kosten?

Bei einer Platine eine alte IC NJM4558 könnte ich nicht mal mit dem Heißluft entfernen. Ich müsste eine IC'S quasi mit Gewählt von der LP lösen. Alle original IC'S sind von unten gut verklebt! Bei dem Versuch diese zu entfernen lösen sich (muss nicht sein, aber es kann schon passieren, denn wie die IC's verklebt sind, kann ich so nicht beurteilen!) die Leiterbahnen auf. Also der Aufwand ist nicht so einfach wie es aussehen könnte. Die ganze Modifikation muss nicht nur bei eine Lp. gemacht werden! Es gibt 2 wichtige Leiterplatten drin. 1 ist Vorverstärker mit der Kanaltrennung auf LF und HF. Und es gibt noch Power Amplifier. Wenn nur die OPA1612 auf die Lp. kommen wird nicht so viel passieren! Der Limiter muss unbedingt auch deaktiviert werden. Und dieser befindet sich auf der Power Amplifier Lp.


Zudem müssen noch einige Elkos auf die LP draufkommen und einige müssen spezifisch platziert sein. Nur so wird der HS8 mit neuen Bausteilen den SUPER SOUND liefern. In anderem Fall können unerwünschte Komplikationen oder Effekte auftreten. Die Leiterplatte von Yamaha wurden nur für die Elektronik entwickelt die dort auch verbaut ist! Neue Bausteine sind aus ganz anderer Liga und diese erfordern gewisse Regeln. Diese Regeln existieren an den verbauten Leiterplatten nicht! So wie die Leiterbahnen an einigen Stellen verlaufen ist nicht das Optimum für Top IC’S.

Zweite Punkt muss auch in Betracht genommen werden. Meine HS8 schließe ich an modifizierten RME Fireface UFX2 mit exakt gleichen Bausteinen! Nur so jede Kette kann die maximale Performance weiterleiten. Würde der modifizierte HS8 an die billige Sound Karte angeschlossen, dann kann ich nicht garantieren, dass jemand so einen gewaltigen Unterschied wie ich es merke, bemerken kann. Aber was ich definitiv bestätigen kann, die Abschaltung von dem Limiter bringt viele Vorteile mit sich! Das wird gleich große Auswirkung auf dem Sound haben, und zwar unabhängig davon, von welchem Interface der Sound geliefert wird.

Ich kann beim Bedarf auch jemandem helfen, will nicht so viel mit dieser Thematik noch weiter zu beschäftigen. Ich löte viel zu viel und ab und zu muss ich auch die Pausen reinlegen. :) Für die Hilfe bin ich für jeden da.

Auf jedem Fall für diese Modifikation muss jemand mit etwas Geschick und Kenntnissen genommen werden.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Danke dir, würde ich dann machen, wenn ich mich tatsächlich für die Modifikation entscheide.

die HS80 haben noch 3 Schalter für die Raumanpassung, damit kommst du sogar etwas weiter als bei HS8 :) Meine HS8 stehen auf dem Tisch auf den speziellen Styropor Unterlagen und hinter den HS8 habe ich Pyramidenschaumstoff. Der Bass ist unglaublich! :))) Wenn jemand aus meiner Familie in das Zimmer reingeht, dann fühlen sie sich so, ob die sich in einem Disko befinden würden. Und der Bass geht richtig durch die Niere, das Herz und den Körper :) Bei meinen HS8 habe ich die HF Stellung auf 0 gelassen, für den Bass je nach dem (wenn ich alleine bin) schalte ich den LP Schalter auf -4 oder -2. Bei der 0 Einstellung brauche ich keine Subwoofer! Würde jemand vor dem HS8 stehen und wenn ich die 35% der Lautstärke einstelle, wird jeder die Macht des Klanges so nah und so perfekt erleben wie selten in seinem Leben. Das haut richtig rein! Der Sound durchdringt 2 geschlossene Türen auch bei 20% der Lautstärke😊 Bei mir laufen meine HS8 meistens mit 10% der Max Lautstärke, das reicht mir vollkommen. Und nur selten kann ich die Sau rauslassen. 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
C
Christian Böckle
||
Und wieder eine weitere Selbstbeweihräucherungs-Folge aus der Esoteriker-Rubrik "Operationsverstärker-Voodoo der vollkommenen Planlosigkeit mit Schwingneigungsgarantie" und dem Zwang zum niemals endenwollenden "Klang"-Geschwurbel aus dem Reich der "weggezogenen Vorhänge".

Zitat JS-Sound:
" Vor 3 Tagen habe ich wiederholt meine neue HS8 mit OPA1612 modifiziert.......
Die Monitore brummten extrem und ich könnte kein Ton hören. Außerdem hat auch der Volume Regler sehr komisch funktioniert. Sobald ich den Volume Regler gedreht habe, der Bass Lautsprecher hat fast explodiert."
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Und wieder eine weitere Selbstbeweihräucherungs-Folge aus der Esoteriker-Rubrik "Operationsverstärker-Voodoo der vollkommenen Planlosigkeit mit Schwingneigungsgarantie" und dem Zwang zum niemals endenwollenden "Klang"-Geschwurbel aus dem Reich der "weggezogenen Vorhänge".

Zitat JS-Sound:
" Vor 3 Tagen habe ich wiederholt meine neue HS8 mit OPA1612 modifiziert.......
Die Monitore brummten extrem und ich könnte kein Ton hören. Außerdem hat auch der Volume Regler sehr komisch funktioniert. Sobald ich den Volume Regler gedreht habe, der Bass Lautsprecher hat fast explodiert."

Du muss zuerst mein Text komplett lesen und nicht die Stücke daraus kopieren und zitieren. Brummen nicht die OPAs! Brummen die dummen Elektroniker bei Yamaha! So ist das und nicht anders.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
1. Bild 1kHz Sinus Welle am Pin 1 bei dem IC301 mit OPA1612.

20220719_094118.jpg

2. Bild hier ist die gleiche Frequenz 1kHz am Pin 7 bei dem IC301 mit OPA1612 (2tes Teil von dem OPV nach dem Volume Regler). Das ist ein Problem gewesen, welches ich lösen müsste.

20220719_094133.jpg

3. Bild nach dem ich alles ausprobiert habe und das nötige für die OPA1612 gemacht habe. Hier auf dem Foto ist der Pin Nr.7 mit 1kHz an dem IC301 (OPA1612) am Tag Nr.2.

20220719_102814.jpg

Beide Monitoren sind wieder im Einsatz mit OPA1612.

Dropbox Video mit Yamaha HS8 und OPA1612
 
Zuletzt bearbeitet:
MacroDX
MacroDX
Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Und wieder eine weitere Selbstbeweihräucherungs-Folge aus der Esoteriker-Rubrik "Operationsverstärker-Voodoo der vollkommenen Planlosigkeit mit Schwingneigungsgarantie" und dem Zwang zum niemals endenwollenden "Klang"-Geschwurbel aus dem Reich der "weggezogenen Vorhänge".
Wär ich vorsichtig mit solchen Aussagen. Auch wenn ich mit Sicherheit keine Goldohren (mehr) habe, habe ich dennoch schon mehrfach mit Operationsverstärkeraustausch hörbare Änderungen herbeigeführt.
 
C
Christian Böckle
||
Für die Behauptung, daß ein Operationsverstärkertausch definitiv eine "hörbare Änderung" herbeiführt, haben die Esoteriker in den letzten 10 Jahren noch KEINEN EINZIGEN (meßtechnischen, oder Audio-)Beweis liefern können.
Aber dafür haben sie natürlich 1000e Seiten an Foren-Geschwätz geliefert.

Und dies, wo wir doch schon seit langem in einer Zeit leben, in der (für einen A-B-Vergleich ohne Zeitverlust beim Umschaltvorgang) selbst die feinsten Nuancen absolut exakt (digital) aufgezeichnet werden KÖNNTEN.

Aber es geht ja bei sämtlichen "audiophilen" Hirnrissigkeiten sowieso nur um Glaube und Religion, also NICHT um Beweise.

Das Ganze erinnert auch an die "Klang-"Diskussionen CD vs. Schallplatte, bei der die Voodooisten immer folgende Tatsache vollkommen ignorieren:
Wenn man beispielsweise (ganz primitiv) eine Schallplatte mittels eines CD-Recorders auf CD bannt, klingt diese gebrannte CD im Endeffekt exakt genauso, wie diese Schallplatte.
Und wenn ich beim abschließenden A-B-Vergleich die CD um ein dB lauter mache, als die Schallplatte, klingt die Aufnahme (scheinbar) sogar besser, als das Original.

Kurzum: Die menschlichen Sinne sind völlig ungeeignet, um BELASTBARE Aussagen treffen zu können.
Ausnahme: Man hält sich selbst für Unfehlbar.

Anmerkung:
Sogar bei einer (durch einen planlosen OP-Tausch) auftretenden Schwingneigung kann man natürlich zum Schlusse gelangen, daß das ganze Konstrukt jetzt plötzlich besser klingt:
Man glaubt dann (beispielsweise), in Verbindung mit den "aalglatt klingenden" (vollkommen rauschfreien) modernen digitalen Synthesizern plötzlich "feine Nuancen" wahrnehmen zu können (die im Endeffekt nichts anderes sind, als Interferenzerscheinungen zwischen dem hochfrequenten Stör- und dem Nutzsignal).
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Für die Behauptung, daß ein Operationsverstärkertausch definitiv eine "hörbare Änderung" herbeiführt, haben die Esoteriker in den letzten 10 Jahren noch KEINEN EINZIGEN (meßtechnischen, oder Audio-)Beweis liefern können.
Aber dafür haben sie natürlich 1000e Seiten an Foren-Geschwätz geliefert.

Und dies, wo wir doch schon seit langem in einer Zeit leben, in der (für einen A-B-Vergleich ohne Zeitverlust beim Umschaltvorgang) selbst die feinsten Nuancen absolut exakt (digital) aufgezeichnet werden KÖNNTEN.

Aber es geht ja bei sämtlichen "audiophilen" Hirnrissigkeiten sowieso nur um Glaube und Religion, also NICHT um Beweise.

Das Ganze erinnert auch an die "Klang-"Diskussionen CD vs. Schallplatte, bei der die Voodooisten immer folgende Tatsache vollkommen ignorieren:
Wenn man beispielsweise (ganz primitiv) eine Schallplatte mittels eines CD-Recorders auf CD bannt, klingt diese gebrannte CD im Endeffekt exakt genauso, wie diese Schallplatte.
Und wenn ich beim abschließenden A-B-Vergleich die CD um ein dB lauter mache, als die Schallplatte, klingt die Aufnahme (scheinbar) sogar besser, als das Original.

Kurzum: Die menschlichen Sinne sind völlig ungeeignet, um BELASTBARE Aussagen treffen zu können.
Ausnahme: Man hält sich selbst für Unfehlbar.

Anmerkung:
Sogar bei einer (durch einen planlosen OP-Tausch) auftretenden Schwingneigung kann man natürlich zum Schlusse gelangen, daß das ganze Konstrukt jetzt plötzlich besser klingt:
Man glaubt dann (beispielsweise), in Verbindung mit den "aalglatt klingenden" (vollkommen rauschfreien) modernen digitalen Synthesizern plötzlich "feine Nuancen" wahrnehmen zu können (die im Endeffekt nichts anderes sind, als Interferenzerscheinungen zwischen dem hochfrequenten Stör- und dem Nutzsignal).

Ich möchte keine Zeit mit diesen sinnlosen Diskussionen verschwenden. Es ist dasselbe wie darüber zu diskutieren, dass sich 100 Meter Wettlauf von 10kM Marathon nicht unterscheidet. Oder die viele Käse Sorten haben wir gar nicht nötig, denn der Käse ist immer nur ein Käse. Was noch zu dieser Reihe von Diskussionen gehört -> Ob ich ein Fahrrad, das Auto, den Hubschrauber oder das Flugzeug benutzen werde, komme ich sowieso aus dem Punkt A in den Punkt B, von daher ist absolute egal mit was ich mich fortbewege.

Aber wenn es dich wirklich interessiert wie die gute OPV klingen können, dann komm einfach vorbei und überzeug dich selbst, dass die OPV sehr unterschiedlich sind. Vorausgesetzt ist immer natürlich die Normalität bei eigenen Ohren.

Hier geht es vor allem um die HS8 Modifikation und nicht über "Unterscheiden sich die OPV voneinander oder nicht?"
 
C
Christian Böckle
||
Ich habe keinerlei Bedarf an religiösen Zusammenkünften.
Und da ich bereits seit 40 Jahren auf dem (elektronischen) Reparatursektor tätig bin, weiß ich tatsächlich, wovon ich rede.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich habe keinerlei Bedarf an religiösen Zusammenkünften.
Und da ich bereits seit 40 Jahren auf dem (elektronischen) Reparatursektor tätig bin, weiß ich tatsächlich, wovon ich rede.

Ich weiß dann nicht was du repariert, eventuell waren das die Waschmaschinen oder die Kühlschränke? Nicht jeder Elektroniker beschäftigt sich täglich mit dem Audio Sektor, das ist fakt. Und vor 40 Jahren war alles bisschen anders, was die OPV betrifft als heute. Also eventuell hättest du einfach nicht die richtigen gehabt, oder irgendwas mit Ohren nicht mitbekommen. Zwischen NJM4558 und OPA1612 liegen dazwischen die Welten. Zwischen LF353 und NE5532 der hörbare Unterschied wird nicht für jeden hörbar sein, da sind eher die technischen Daten etwas andres, als der Sound selbst. Und so weiter....
 
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
Krieg muss ja nun nicht sein.
Ich finde ihr habt beide gute Argumente geliefert.

Christians Ausführungen zu Voodoo kann ich auch voll unterstreichen.
Habe da auch schon so Einiges erlebt.

Interessant ist das Thema allemal.
Aber wie ich schon schrieb, ich persönlich höre mit fast 52 keine Flöhe mehr husten. :)
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Mir geht es nur darum, dass einige Menschen wollen nicht akzeptieren, dass es mehr als genug Beweisen und Fakten zu allen Themen gibt. Und diese Menschen stellen sich quer auf dem Weg und versuchen noch das Ganze zu umdrehen.



Es gibt für speziellen Menschen zum Beispiel die Power Verstärker wo die Schaltung mit super schnellen OPV in der Vorstufe bestückt ist. Da stehen die OPV mit dem Slew-Rate 2000...6000Volt pro 1µS. Warum gibt es sowas überhaupt? Warum kosten diese speziellen Audio Sachen so teuer? Ich brauche das nicht, denn mir reichen die 27Volt/1µS, wäre da viel mehr, so würde der Sound weniger musikalisch und attraktiv für mich. Und die 27V/1µS ist der magische gute Wert. Natürlich ich mag den Sound von OPA1612 nicht nur wegen dem Slew-Rate, da gibt es viel mehr gute Argumenten um das auch zu behaupten.

Es gibt viele Menschen die genau aus gleichem Grund sich nicht die aktiven Monitore holen, sondern die passiven! Das Problem bei vielen aktiven, dass drin ist billige Elektronik verbaut ist. Und so kann jeder für sich ein passender Verstärker kaufen und auch zufrieden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
C
Christian Böckle
||
Ich habe nicht geschrieben, daß ich VOR 40 Jahren, sondern daß ich SEIT 40 Jahren auf dem Reparatursektor tätig bin.
Und dies nahezu täglich mit Audio.

Ein wirklicher (also ein SERIÖSER) Techniker beurteilt einen Operationsverstärker nicht nach seinen "klanglichen" Eigenschaften (man greife sich ans` Hirn), sondern alleinig nach seinen (meß-)technischen Eigenschaften IN VERBINDUNG mit den menschlichen Hörschwellen(!!!).
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Ich wollte eigentlich ein konstruktiver MONOLOG hier zu dem Thema posten "wenn du willst den super Sound aus deiner HS8 Monitoren holen und dabei kannst du noch gut löten, dann ließ mal weiter ab hier“. Statt einer Quelle von der kostenlose und auch sehr nützliche Info geht das Thema in die Mühlberg Deponie.

Ich wollte am WE auch die fehlenden Bilder hier uploaden. Aber wozu muss ich das tun, warum muss ich meine Zeit verlieren, wenn hier die Haupt Thematik sich in eine Mühl verwandelt?

Ok wenn die Information hier nicht erwünscht ist, dann behalte ich meine Recherche und die Untersuchung und kleine „Forschung“ wie man die HS8 mit besten IC’S auf dem Markt für den Audio Bereich zum laufen bringt.

Dem Mann aus Österreich habe ich schon geholfen und die Antwort gegeben. Wenn er mich gut verstanden hat, dann kann auch er es hinbekommen, die HS8 mit den OPA1612 zum Laufen zu bringen. Und wie gesagt, nicht die IC’s sind schlecht, schlecht ist nur das Design und einige andere Dinge auf der Lp. in HS8.
 
Zuletzt bearbeitet:
intercorni
intercorni
|||||||||||||
Vorausgesetzt ist immer natürlich die Normalität bei eigenen Ohren.
Sorry aber das genau ist dieser Esoterik Schwurbel Quatsch. Die Ohren hören, was du willst. Das ist pure Psychologie. Wenn du es seriös machen möchtest, dann miss das Ergebnis mit einem ordentlichen Messmikro vor den Boxen in einem akustisch vernünftigen Raum.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
in wirklicher (also ein SERIÖSER) Techniker beurteilt einen Operationsverstärker nicht nach seinen "klanglichen" Eigenschaften (man greife sich ans` Hirn), sondern alleinig nach seinen (meß-)technischen Eigenschaften IN VERBINDUNG mit den menschlichen Hörschwellen(!!!).

Gut, dass du es auch weiß.... es wäre von mir auch sehr doof, wenn ich auf die technischen Details nicht schauen werde... so könnte ich dann -+5 Volt OPV in die Schaltung reinstecken wo die Spannung bei -+16 Volt liegt und so weiter.
 
JS-Sound
JS-Sound
JS-SOUND
Sorry aber das genau ist dieser Esoterik Schwurbel Quatsch. Die Ohren hören, was du willst. Das ist pure Psychologie. Wenn du es seriös machen möchtest, dann miss das Ergebnis mit einem ordentlichen Messmikro vor den Boxen in einem akustisch vernünftigen Raum.

Die Messtechnik ist gut, und diese wird auch von mir genutzt! Und die Ohren sind auch sehr wichtig, so wie Geruchs- und Geschmackssinn. Außerdem ich habe die komplette Messelektronik in der Firma bis zum Spektrum Analysator im Wert von 60.000 Euro.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben