Vom Noob zum Gearjunkie. ūüėČ

Ich hoffe dass ich das im Griff habe. Das was da steht ist alles was ich habe und das soll auch so bleiben. Ein kleines Case mit TR-8S und Bitwig mit APC 40 finde ich schon sehr mächtig. In das Case soll noch etwas Random (Turing Maschine) und dann gibt es eigentlich nichts wo ich sagen könnte das "brauche" ich. Das Jammen macht jeden Falls richtig Spaß.
 
Ich hoffe dass ich das im Griff habe. Das was da steht ist alles was ich habe und das soll auch so bleiben. Ein kleines Case mit TR-8S und Bitwig mit APC 40 finde ich schon sehr mächtig. In das Case soll noch etwas Random (Turing Maschine) und dann gibt es eigentlich nichts wo ich sagen könnte das "brauche" ich. Das Jammen macht jeden Falls richtig Spaß.
Wie genau nutzt Du die Module, TR-8S und Bitwig zusammen? Nur so aus Interesse. Antwort gerne in einem eigenen Thread, wenn es hier nicht passt.
 
Wie genau nutzt Du die Module, TR-8S und Bitwig zusammen? Nur so aus Interesse.

Mit Bitwig spiele Kickdrums, Baseline, Atmos, Synthys, in Form von Audio-Loops per Clip Launcher. Die Spuren mixe ich dann wie ein DJ mit dem Crossfader oder den normalen Fadern zusammen. Topdrums jamme ich mit dem TR-8S dazu, das macht richtig Spa√ü. Den Sound aus dem Case mische ich on top, sobald ich einen Sweet Spot finde, nehme ich die Spur mit Bitwig auf und habe neues Audiomaterial. So entstehen Ideen f√ľr neue Tracks, die ich dann sp√§ter mit Bitwig arrangieren kann. Alle Spuren gehen in meinen Roland MX-1 Mixer, mit dem man auch hervorragend tweaken kann, der Mixer ist gleichzeitig Audiointerface. Ich bin mit dem Setup super zufrieden, das macht viel Spa√ü. Dass ich mal ein Modular-System baue, h√§tte ich mir bis vor kurzem kaum vorstellen k√∂nnen, aber dann habe ich aus Versehen einen Neutron gekauft und festgestellt, dass Synthesizer ohne Men√ľ viel intuitiver sind und war schnell angefixt.
 
Mit Bitwig spiele Kickdrums, Baseline, Atmos, Synthys, in Form von Audio-Loops per Clip Launcher. Die Spuren mixe ich dann wie ein DJ mit dem Crossfader oder den normalen Fadern zusammen. Topdrums jamme ich mit dem TR-8S dazu, das macht richtig Spa√ü. Den Sound aus dem Case mische ich on top, sobald ich einen Sweet Spot finde, nehme ich die Spur mit Bitwig auf und habe neues Audiomaterial. So entstehen Ideen f√ľr neue Tracks, die ich dann sp√§ter mit Bitwig arrangieren kann. Alle Spuren gehen in meinen Roland MX-1 Mixer, mit dem man auch hervorragend tweaken kann, der Mixer ist gleichzeitig Audiointerface. Ich bin mit dem Setup super zufrieden, das macht viel Spa√ü. Dass ich mal ein Modular-System baue, h√§tte ich mir bis vor kurzem kaum vorstellen k√∂nnen, aber dann habe ich aus Versehen einen Neutron gekauft und festgestellt, dass Synthesizer ohne Men√ľ viel intuitiver sind und war schnell angefixt.
Danke f√ľr die Zusammenstellung. Das werde ich auch mal so probieren. Bisher besteht bei mir zwischen DAW und Hardware irgendwie eine imagin√§re Grenze. Beide bilden quasi eine eigene Welt f√ľr sich, also entweder nur ITB oder nur Hardware. Beides zusammen kriege ich irgendwie nicht hin.
 
So, heute hab ich mein ‚ÄěStudio‚Äú fertig gebracht.
Der Table ist n Servierwagen vom Ikea, wo ich oben nen kleinen Aufbau gemacht habe. Somit kann ich ganz flexibel in unserer Wohnung herum flitzen, dank der Rollen.
Hardwareseitig hab ich eigentlich alles, was ich brauche ….
- Syntakt als Alleskönner
- Die DB-01 mit dem √ľberdimensionierten Analog Heat dahinter als ‚ÄěBrachial-Sound-Maschinerie‚Äú
- Den Oto Boum als Glue auf der Summe
- Denon Rackrecorder f√ľr Momentaufnahmen und zus√§tzlichen Amp.

Das einzige was ich in Zukunft noch anschaffen will, ist noch n SSL Fusion um die Summe etwas mehr feintunen zu können. Das eilt aber nicht.

Anhang anzeigen 205092
Die Adams wuerde ich stellen, falls irgendwie moeglich.
 
Die Adams wuerde ich stellen, falls irgendwie moeglich.

Du siehst auf dem Foto, fast unmöglich.
Derzeit zumindest. Ich m√ľsste das Gestell etwas umbauen - werde ich in Zukunft sowieso machen und dann plane ich das ein.
Ich habe aber n ganz klaren Sweetspot - der ist jedoch klein, aber damit kann ich arbeiten. Zumindest reicht es f√ľr n Hobby.
 
Alles andere ist fort?
Yepp, bis auf ein Mini-Modularsystem und 2 andere Krachmacher. Eventides sind eingemottet. Die Liste von den Teilen, die durch meine Hände gegangen sind wäre seehhrr lang.... Ich mag mittlerweile die Reduktion. Keine DAW, keine 10000den von Möglichkeiten, wenige Möbel, wenige Dinge. Das läßt mich ruhiger und fokussierter werden. GAS ist immer da, denn ich weiß ja wie gut bestimmte Dinge klingen können. Jedoch habe ich auch ein Leben neben dem Sound und materiell beschränkte Möglichkeiten.
Dies ist mein aktuelles kompaktes Tischkonzept, aber ich habe das Gef√ľhl das es mich sehr weit bringen kann. Sampling mit dem Digitakt ist ein Traum mit der M√∂glichkeit direkt √ľber USB Samples zu gewinnen. ByteFM und andere Webradios werden jetzt dauernd recorded
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Zur√ľck
Oben