Depeche Mode Album-Voting 1981-2017

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Moogulator, 16. Juni 2017.

?

DM - best album

  1. S&S

    14 Stimme(n)
    21,5%
  2. ABF

    7 Stimme(n)
    10,8%
  3. CTA

    17 Stimme(n)
    26,2%
  4. SGR

    14 Stimme(n)
    21,5%
  5. BC

    21 Stimme(n)
    32,3%
  6. MFTM

    23 Stimme(n)
    35,4%
  7. V

    34 Stimme(n)
    52,3%
  8. SOFAD

    14 Stimme(n)
    21,5%
  9. U

    5 Stimme(n)
    7,7%
  10. E

    2 Stimme(n)
    3,1%
  11. PtA

    5 Stimme(n)
    7,7%
  12. SotU

    2 Stimme(n)
    3,1%
  13. DM

    1 Stimme(n)
    1,5%
  14. S

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Depeche Mode Album-Voting 1981-heute.

    Kleine Einwürfe - gibts hier viewtopic.php?f=31&t=120499&start=75#p1455991
    Hab bewusst nur offizielle Alben, keine EPs gelistet, Keine Live-Sachen - obwohl zB Shake the Disease oder It's called a heart oder auch get the balance right sonst nicht auf Alben sind.

    Wer mag kann noch Songs erwähnen die irgendwie herausstechen. B-Seiten Tipps, sowas. Sowas wie Fools (Love in Itself B-Seite), Ponytail Girl (Exciter Bonus, mochte ich immer gern) oder trotz des sonst nicht sooo starken Albums sowas wie the dead of night etc.

    Huch, MFTM hätte ich nicht auf Platz 2 vermutet, für mich ja eher ein etwas schwächeres Album, die Stimmung ist zwar gut aber ..
     
  2. ladyshave

    ladyshave NNNAAAMMM

    Jetzt wo du es sagst...
    Da fällt mir die B- Seite von "Question of Lust" ein.
    Christmas Island. Ziemlich geil und beinahe vergessen. Hab ich ewig nicht gehört.


    src: https://youtu.be/XF63sxurQ4A
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    War deren LiveIntro, zu der Zeit.
    Gibt sogar ein Video mit Alan Wilder, der das vorführt.
     
  4. ladyshave

    ladyshave NNNAAAMMM

    Link? Find nix..

    Wenn schon, denn schon:

    Christmas Island (extended)

    src: https://youtu.be/bTasx6URZAI
     
  5. mikesonic

    mikesonic Moderator

    ich frag jetzt mal ketzterisch ob nicht jeder auf das DM album seiner eigenen musikalischen "erweckung" abfährt?
    die band hat immerhin 36 jahre auf dem buckel.
    leute die die ersten alben live und in farbe miterlebt haben dürfen heute kaum mehr lust auf flotten synthpop haben sondern, wie die band selber, inzwischen zu bluesigem midtempo neigen.
    ich selber bin mit CTA "erwacht" und habe seitdem eine schwäche für die schrägen bläser.
    SGR, BC und MFTM haben alle tolle songs und eine immer aufwendigere suche nach abgefahrenen sounds, aber auch schwäche songs.
    die perfekte einheit aus songs und sounds wird (imho) erst mit Violater erreicht.
    dem ersten retro album :)
    da klingen DM völlig auf der zeit genommen und zelebrieren ein best of der vorangegangenen 9 jahre.
    für mich war kein album danach mehr so schlüssig und durchhörbar.

    SOFAD leidet an dem pseudo-hippen "grunge"-sound. * "walking in my shoes" ist trotzdem ein toller song.
    Ultra klingt ein wenig wie NIN für arme (vermutlich ein opfer der damaligen zeit). * "it's no good" und "useless" sind aber zeitlos schöne songs.
    Exciter empfinde ich als schlicht langweilig. weder sound noch songs sprachen mich damals an und auch heute ist das nicht besser. das einzige album von dem ich auf einer DM party nichts spiele.
    PTA mag ich wieder wegen den ersten 5 songs. vom sound her rough und in your face, aber tanzbar und irgendwie stimmig.
    das war nach dem glatten/flachen Exciter wie eine befreiung.
    SOTU war dann leider langweilig und abgesehen von "wrong" völlig ohne hits.
    Delta Machine ersäuft im blues (wie Spirit) aber hat immerhin ein paar versteckte perlen: "should be higher", "broken" und "all that's mine" sind wirklich schöne songs die ein wenig nach Violater klingen aber alle drei nicht von martin gore sondern von kurt uenala sind. ob die drei songs deswegen nicht ganz fertig wirken, vorallem "all that's mine" und das ende von "broken", entzieht sich meiner kenntnis :) für mich sind die songs das highlight der letzten DM jahre.
     
  6. mikesonic

    mikesonic Moderator

  7. tronique

    tronique Tach

    1. Black Celebration - weil da zum ersten mal live gesehen und wegen Fly On The Windscreen, Here is the House, Black Celebration, New Dress, It Doesn't Matter Two, Stripped usw. :mrgreen:
    2. Violator - wegen einfach grandios ... alles
    3. SOFAD - weil WIMS, J, IYR und HL einfach überirdisch sind und trotz GRWM, R, MIY - die ich immer wegskippe
    4. A Broken Frame - wegen Leave In Silence, was das allererste DM-Stück welches ich je gehört habe, aber auch wegen My Secret Garden, Monument u. Sun And The Rainfall und dem PPG Vocal-Sound bei See You ;-)
    5. Construction Time Again - wegen "Boah, sind das abgefahrene Sounds" mit 14 staunend raunend
    6. Some Great Reward - wegen "Boah, sind das abgefahrene Sounds" mit 15 staunend raunend (und natürlich wegen Blasphemous Rumours, Lie To Me, Stories Of Old ...)
    7. Music For The Masses - weil zum 2. mal live gesehen und überhaupt :) , und trotz der Strangelove Album Version, deren Klatsch Bumm Rhythmus mir heute sowas von auf die E**r geht, dass ich skippen muss.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    @ladyshave: Xmas Island - Sounds 2:48 - Emu II


    src: https://youtu.be/WfyCcbmK8Vk


    @mikesonic: Nicht "Alone" von DM vergessen, ich find den Song super.
     
  9. tronique

    tronique Tach

    Chrismas Island als Intro war ein echter Knaller auf der Black Celebration Tour. :phat:
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Größere Kinos wurden faktisch nicht gebaut. Außer "das Hamburg Konzert". 1984. Naja, ok - die 1990er Tour war auch irre gut. So gut, dass man das merkt via Video, da sein noch besser.
     
  11. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    Gibt gleich nen Beitrag über DM bei 3sat Kulturzeit - für die, die es interessiert.
     
  12. ladyshave

    ladyshave NNNAAAMMM

    Ah. Merci. Kannte ich sogar den Clip, habe aber die Verknüpfung nicht herstellen können.
    Bin ja nur ein kleiner Mitläufer... :nihao:

    Meine Kollegin hat übrigens beim Soulsavers Gig in London Anfang des Jahres zwischen Fletch und den Livemusikern von DM nebst Gattinnen gesessen. Die waren dann später mit dem Drummer von DM in einer Bar und Fletchi ist auch aufgetaucht. Martin war nicht da, weil seine Frau gerade ein Kind bekam. Ja,Ja, die Welt ist klein...
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    http://www.ardmediathek.de/tv/live?kanal=5900 da ist der Stream. Ist aber ein typischer TV Bericht. Aber freu mich immer drüber.
    Ist ne Minibio, wie erwartet - aber mit kleinem Interview.
    _
    @Ladyshave: Natürlich, wusste das du das kennst. Ist halt legendär. Fand ich damals super.
    DM hatten damals diesen "wie haben die das gemacht" Sound. War schon auch EII Charakter.

    MItläufer ist egal, wer DM liebt ist schonmal dabei ;-)
    Man kommt halt kaum an denen vorbei. Wenn man Pop mag und Elektronik.

    Fletch scheint ein super Typ zu sein, sympathisch, lustig. Aber nunja, ..

    Zurück zu den Votes. Die Aussage mit der Sache der Aufwachs-Phase ist sicher auch richtig. Für mich war das halt mit ihrem ersten klanglich und musikalisch großartigen Ding. CTa, die davor waren auch gut, hab ich geliebt, aber die waren nicht "far out" sondern nur gut, niedlich oder so. Ich mag Leave in Silence und sogar See You und sehr Sun & Rainfall, shouldn't have done that, Monument.. klar und dieses Ende mit der Melodie und und und.. Aber Pipeline und Co.. das war groß. - Told you so, und so, einfach größer, die krassen Ideen mit einigen Bässen und Sounds, mit viel Witz und Weitoffenheit für Vieles. WEit mehr als deren Epigonen.

    from the top to the bottom.
    and then?
     
  14. Klangreisender

    Klangreisender bin angekommen

  15. phonos

    phonos bin angekommen

    Re: Depeche Mode Album-Voting 1981-heute.

    MFTM oder BC als "Erstkontakt-Alben" hätten mich trotz vieler guter Stücke vermutlich nicht zum Fan werden lassen. Viele meiner Schulfreunde jedoch, die bis dato keine Depechies waren, waren von Black Celebration sehr sehr angetan. Im Klassenzimmer herrschte volle Euphorie wegen dieses Albums.

    Ich stand natürlich drüber hinweg, weil ich war da ja schon ganze zwei Jahre (!) ;-) eingefleischter Fan, war aber nicht ganz ohne Stolz, dass "meine Jungs" so eingeschlagen haben... :lol:

    Auf beiden "LPs" gab es aber Stücke, die mir nicht durcharrangiert schienen oder noch schlimmer auf "Demo"-Niveau blieben. Vielleicht aus Einfallslosigkeit, Faulheit oder Zeitnot; damals haben DM schließlich fast jedes Jahr ein Studio-Album rausgehauen und sich anschließend auf Welttourneen begeben. (Davon können wir Fans heute nur träumen).
     
  16. phonos

    phonos bin angekommen

    Ich habe diese Version noch nie gemocht. Zu dieser Version gibt es wohl ein speziell für den U.S.-Markt hergestelltes Promo-Video. Entspricht einer bestimmten Maxi-Version und erinnert mich wenig an den damals noch relativ aktuellen Stil von "Cameo". Ziemlich schlecht fand ich auch den Stock/Aitken/Waterman-mäßigen Mix, der sich sehr stark an Mel & Kim anlehnte...

    Von der Original 7inch-Version und dem [Maxi Mix] war ich dagegen geradezu hellauf begeistert...
     
  17. phonos

    phonos bin angekommen

    Habe dieses Video oft angesehen und bilde mir immer wieder erneut ein, dass Alan Wilder in all seiner britischen Zurückhaltung bei der Frage "Even the human voice ?" ab 0:50 Min ganz zart angedeutet leichte Genervtheit durchblicken lässt. :lol:

    Einer meiner Lieblingsstücke auf Delta. :supi:
     
  18. olivgrau

    olivgrau Was denn?

    CTA - Herbst 1985 bei einem Freund vorgespielt bekommen, Motto: raten welche Band. Bei Pipeline kam ich drauf, obwohl Dave garnicht singt! :shock:
    Da war's um mich geschehen, das Album musste mit und hat mir der Freund überlassen. Schön das seine Initialen, mit denen er seine Alben markierte, auch meine sind! :lollo:

    BC - meine eigene DM-Zeitrechnung beginnt (eigentlich schon mit The Singles 81->85, aber das war ja nur ein Appetithappen!)

    S&S - vor fast genau 31 Jahren zum 16. Geburtstag geschenkt bekommen ... wtf? ... 31 Jahre?
    Ich dachte diese Art Musik kann ich mit meinem ersten Synth (K1II, 1990) machen, tja ... ohne Filter? :waaas:

    Bin auch über meine Teenie-Zeit hinaus DM-Fanboy geblieben, und das ist auch gut so! :mrgreen:
     
  19. tronique

    tronique Tach

    Die Original- bzw. 7"/Maxi Mix Version gefällt mir heute auch wesentlich besser.
    Die Albumversion ist wohl vom Blind-Mix abgeleitet worden. Depeche Mode waren wohl damals von diesem Mix so angetan, dass sie Strangelove genau so auf MFTM haben wollten.
     
  20. Kraftherz

    Kraftherz Tach

    Das HH Konzert war nach SGR, so ich mich recht erinnere.

    1.SGR
    2.aBF
    3.CTa
    4.BC
    5.V
    6.SoFaD
    7.MftM
     
  21. MickMack

    MickMack aktiviert

    ...richtig! "the world we live in and live in Hamburg" ist die Some Great Reward - Tour
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    tja, und heute machen die ne Stadion Tour und danach nochmal. Das das dann bei den normalen doch mal klappt hätte ich damals nur gehofft.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mein Lieblingsalbum ist Sounds of the Universe, da dort der Titel Wrong drauf ist. Das Stück gefällt mir vom Sound und vom Text. Wer bekommt nicht ständig gesagt und zu lesen was er angebliche alles falsch macht.

    Ich bin zwar 45 aber ich konnte in meiner Jugend nicht viel mit Depeche Mode anfangen.

    Bei Alben finde ich generell nur immer ein zwei Titel gut. Leider bin ich auch nie Fan von einer bestimmten Gruppe oder Einzelkünstler gewesen. Da jeder so seine paar Perlen hervorgebracht hat, aber der Rest ist meist für mich nur unnötiges Füllmaterial - kann man oft hören, muss man aber nicht -
     
  24. Reikru

    Reikru bin angekommen

    Ich habe DM gehasst, wie die Pest. Erst als mein Sohn(27) vor 8 Jahren damit ankam, fand ich die plötzlich richtig gut. Voten kann ich trotzdem nicht.

    Im Übrigen geht das Behringer Bashing zu weit. Jetzt lässt man schon die 12 weg. :?
     
  25. 1. Violator
    2. Construction Time Again
    3. Music for the Masses
    4. Black Celebration
    5. Speak and Spell

    Songs of Faith and Devotion habe ich am Anfang ganz eigenartig gefunden, vor allem wegen dem gräßlichen "Condemnation". DM und Gospel Chor das ging ja gar nicht!
    Und Dave mit Bart und langen Haaren. Das hat meine Liebe für gothisches Styling damals hart getroffen.
    Aber ich muss sagen, dass dieses Album der Zeit ganz gut standgehalten hat.
    Man kann es auch heute noch gut anhören (natürlich ohne kotz, würg, "Condemnation"!).

    Mein erstes Album war "Construction Time Again" und das war noch vor dem großen Durchbruch mit "People Are People". Damals waren sie noch so eine Art Geheimtipp für Insider.
    Die Musik war so synthetisch-stylisch-metallisch und so cooler, leicht melancholischer Gesang.
    Einfach was geniales Neues. Und damals kamen dann die ganzen anderen coolen Synthie-Pop-Bands dazu (Human League "Being boiled", Soft Cell, Heaven 17, ...), erste Liebe, London usw.
    War für mich 'ne geile Zeit und deshalb höre ich CTA auch heute noch gerne.
    Vor allem "Love in itself", "Two minute warning" und "The Landscape is changing" liebe ich soundtechnisch auch heute noch. Als Bonus-Single war noch "Get the Balance right" dabei.
    Auch immer noch eine geile Nummer.

    Als Violator herauskam, war ich mit DM eigentlich schon "fertig" und stand eher auf EBM und Industrial.
    Aber ich habe mir das Album trotzdem angehört und weil es irgendwie cool war doch zwei Tage später gekauft. Es ist toll arrangiert und in sich eine Einheit. Nichts was nervt wie z.B. "My little Universe" auf der Delta Machine! Auch nach Jahren echte Perlen drauf! Deshalb für mich die Nummer eins. Meine Tochter findet es auch am Besten von allen.

    Damals hat Dave auch noch viel gefühlvoller gesungen (bevor er dann mit SOFAD zum "Rockstar" geworden ist und seitdem den Blues erfahren hat und gerne auch brüllt).
    Naja, live ist das ja auch ganz cool...
    Habe mir deshalb auch Karten für die Hallentour im Winter besorgt.

    Ich muss auch sagen, dass mir das neue Album Spirit von allen Alben seit und inklusive Exciter am Besten gefällt (und ich habe alle Alben von DM)! Es hat endlich wieder, wie der Titel ja auch sagt, Spirit! Endlich wieder gute Arrangements ("Going Backwards" liebe ich) und nicht nur schräges verzerrtes Getöse wie der Anfang von "The Pain that I'm used to" und so weiter.
     

Diese Seite empfehlen