Der große Renoise - Thread

C0r€

C0r€

||
Renoise ohne Audio-Zweig im Workflow zu benutzen, ist wie einen Sportwagen ausschließlich im Rückwärtsgang zu fahren.
Renoise ausschließlich für MIDI macht unter Umständen viel Sinn, denn andere Sequenzer können MIDI oft nicht so gut und Renoise läuft sehr gut im Sync.
Ich kauf mir doch nicht für jeden PC ein audio interface. Außerdem würde ich den alten Laptop mit Audio maßlos überlasten und das MIDI timing würde dann in den Keller gehen. Renoise auf meinen größeren Rechner könnte ich machen, nur läuft da wieder nicht Linux und damit eines der MIDI interfaces nicht etc...
Also warum nicht, für mich macht es in der Konstellation Sinn. Kostet ja auch nix wenn einem das wichtig ist, z.B. zum Ausprobieren. Es lohnt sich aber mMn definitiv, die Full Version zu holen, auf alle Fälle wenn man Audio nutzt und vor allem ASIO usw. Die eigentlich coolen Features sind ja die Audio Features.
 
[Artinus]

[Artinus]

|||||||||
Mein ganzer Hardware Kram steht ja im Wohnzimmer und eben das Zimmer dient aktuell fürs Home Office meiner Freundin. Von daher bin ich aktuell eher etwas in the box unterwegs und teste nun seit ein paar Tagen Renoise aus. Ich mus sagen, es gefällt mir sehr!

Wie ich auch dachte, Drum breaks und loops zu slicen und neu zu arrangieren geht mit nem Tracker einfach 5000 mal einfacher als mit einer "normalen" DAW! Innerhalb ner stunde oder sogar weitaus früher ist da ein loop gesliced und neu zusammengesetzt, da bin ich bei cubase immer noch am rumschieben...

Wahrscheinlich besorg ich mir demnächst die Vollversion und mal gucken ob ich dabei bleib. So für unterwegs oder auch später nur um die Breaks aufm Akai s950 oder s3000xl vorher zu slicen, aufzuspielen und dann später abzufeuern, alleine dafür würde es sich schon lohnen!
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Renoise nimmt beim Song Rendering einfach nicht den LineInput mit auf.
Ich habe mich jetzt druchgewurschtelt und Ja! daran liegts.

Warum?

Ich kann LineInput als Sample in Renoise rendern.
Ich kapiers nicht.
 
marco93

marco93

Moderator
Renoise nimmt beim Song Rendering einfach nicht den LineInput mit auf.
Ich habe mich jetzt druchgewurschtelt und Ja! daran liegts.

Warum?

Ich kann LineInput als Sample in Renoise rendern.
Ich kapiers nicht.

Du willst einen Track rendern und gleichzeig was Aufnehmen und das dann mit rendern?
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Ich glaube das das geht bei keiner DAW, also Rendern (freezen) + Aufnehmen gleichzeitig. Oder meinst du auf dem gleichen Track mit FX?
Wo ist das Problem, erst aufnehmen und dann rendern? Meist muss man ja eh noch editieren und anpassen.

Ich muss da nichts mehr editieren oder anpassen.

Alles fertig...nur noch nen mp3. File draus machen aber das kann Renoise leider nicht.
 
C0r€

C0r€

||
Ich muss da nichts mehr editieren oder anpassen.

Alles fertig...nur noch nen mp3. File draus machen aber das kann Renoise leider nicht.

Das kann auch kein anderer Sequenzer bzw. keine andere DAW behaupte ich mal (ich habe schon einige verwendet). Ich lasse mich gerne belehren, falls es das doch geben sollte.

Und wo ist das Problem? Aufnehmen und dannach Rendern klicken? Rendern dauert doch nur paar Sekunden auf einem aktuellen Rechner? Wenn dein Rechner nicht superschnell ist würde es zudem technisch gar nicht gehen, da ggf. nicht genügend Rechenleistung da ist um alles gleichzeitig in Echtzeit zu berechnen/rendern + aufnehmen und auch das rendern von dem was gerade aufgenommen wird. Ob du nun vorher oder nachher auf rendern klickst macht es weder schneller noch besser noch einfacher, weil kein Schritt wegfällt, maximal 1 klick.

Ansonsten kannst du nach einen MP3 recorder Programm suchen, was parallel zu Renoise läuft und direkt in MP3 rein recorden. Normalerweise nehmen die aber auch erst auf und rendern im zweiten Schritt. Das hängt mit der blockweisen Verarbeitung innerhalb dem MP3 Encoder Algorithmus zusammen. Die Mp3-Blockgröße beim Encoden ist nicht gleich groß wie der Audio buffer der Soundkarte und abhängig von den Encoder Einstellungen. Das zu programmieren wäre vermutlich sehr aufwändig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Die Frage ist doch wenn ich das mit vielen Klicks (vorrendern) bewerkstelligen kann wie du sagst -
wo liegt da das Problem das dies Renoise automatisch beim Song rendern mit übernimmt?

Mein Rechner packt das von der Leistung her locker.

Nun gut dann muss ich das alles eben selber machen...
 
marco93

marco93

Moderator
Bei Rendern wird die Verbinung zum Interface in der Regel getrennt. Wie willst du dann darueber noch etwas aufnehmen? Ausserden muesste dann das ganze in Echtzeit passieren. Technisch vermutlich ziemlich tricky...
 
marco93

marco93

Moderator
In einer Daw koennte man das ueber sends machen. Du recordest dann einfach deine Aufnahme mit der restlichen Summe. Aber mit Rendern hat das dann nichts zu tun.
 
khz

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Ich vermute das die Zeit ein Problem darstellen könnte.
Wenn man beim Rendern das Live eingespielte in die Vergangenheit legen könnte wäre es technisch evt. möglich?
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Bei Rendern wird die Verbinung zum Interface in der Regel getrennt. Wie willst du dann darueber noch etwas aufnehmen? Ausserden muesste dann das ganze in Echtzeit passieren. Technisch vermutlich ziemlich tricky...

Ich bin jetzt kein diplomierter Raketenwissenschaftler sondern nur Karl Arsch im Dienst
über sowas habe ich mir natürlich noch keine Gedanken gemacht.
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Gibt es für die Besitzer der aktuellen Version eigentlich die Möglichkeit ein ältere zu nutzen oder muss man diese erneut kaufen?
 
Sticki201

Sticki201

|||||||||||
Ja....
Ich kann mit meiner Registrierung alle Versionen ab renoise 1.8 ziehen wenn ich will.
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Sagen wir mal ich krame ein altes Testpattern von 2010 hervor.

Und höre so rein und stelle fest das es schön wäre wenn der Startpunkt des Loop im BD-Sample sich ständig ändern würde.
Wie kann ich das aufzeichnen bzw gibt es dafür einen Befehl... ?

Bei Protracker wars glaube ein 9xx-Befehl (aber glaube nicht für Loopstartpunkt nur für Startpunkt)...

leider nutzen mir die Erinnerungen an die alten Befehle nix mehr...
ich suche bis heute noch ein Pendant zu den A40 oder 2xx (Sample down) oder 1xx (Sample up) Befehlen.
 
marco93

marco93

Moderator
Du könntest einfach slice marker setzen und dann entprechend die Noten im Editor ändern. Eventuell kannst du den loop start auch über instrument automation variieren.
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Du könntest einfach slice marker setzen und dann entprechend die Noten im Editor ändern. Eventuell kannst du den loop start auch über instrument automation variieren.

Slicemarker wäre glaub ich nicht geeignet da es möglichst organisch mit der Maus hin und hergezogen wird während es läuft.
 
marco93

marco93

Moderator
Genau. Das wäre nett.

Geht tatsächlich nicht out of the box, aber damit müsste es machbar sein.

 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||||
Geht tatsächlich nicht out of the box, aber damit müsste es machbar sein.


Das wäre ein Knaller! Damit wäre eine Menge Interessantes zumindest für mich möglich.

Ich danke dir mal wieder wie bereits so oft. :frolic:


Die Demo nervt jede Minute... 7Minuten von 15 weg und ich blick noch gar nichts...:essen:
 
Zuletzt bearbeitet:
marco93

marco93

Moderator
Das wäre ein Knaller! Damit wäre eine Menge Interessantes zumindest für mich möglich.

Ich danke dir mal wieder wie bereits so oft. :frolic:

eventuell kostet das einen Zehner.


...

Forum ist voll davon.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben