Der Sound im Break von Sebastian Brandt - "450"

citric

citric

.
Hi zusammen!
ich such schon wieder was.
Undzwar diese Gänsehautfläche


Genauer gesagt das was da ab 1:39 aus den Boxen fließt....
Wie bekommt man denn sowas hin? :fawk:

Ich dank schon mal...
 
CS1x

CS1x

.
das ist doch nur ein Voise (frauenstimme) auf dem sampler das hört mann doch
 
citric

citric

.
Sorry aber ne Frauenstimme ist das nicht.
Wenn doch, dann hätt ich gern mal die Frau gesehen, die sowas mit ihrer Stimme machen kann.
Ich meine den Flächensound der bei 1:39 einsetzt.
 
monozelle

monozelle

.
Ich hör da jede Menge Synth-Strings und obendrauf einen Mono-Leadsound aus schmaler Pulswelle, mit halber Resonanz Lowpass-gefiltert und einem verzögert einsetzenden LFO auf der Tonhöhe. Simpler Sound. Meinst Du den?
 
CS1x

CS1x

.
also ich höre da jede menge flechen und ein load suond vermischt mit leichtem trancegate voice
meinst du das?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Fuer ein Stimmsample klingts zu steril, das Vibrato klingt aber nach mehr als nur 'ner simplen Pitch-Modulation, koennte irgendwas mit Formant/Vocal Filter (G2, K5000) oder Oszillator mit Voice/Formant Mode (z.B. microKorg, FS1R) sein.

Ein Beispiel von der Synthmania Seite...

[mp3]www.synthmania.com/Korg%20microKORG/Audio/Factory%20Voices/B.81%20Female-Ahhh.mp3[/mp3]
 
fanwander

fanwander

*****
Man muss einfach mal über 2:00 weiterhören. Das ist ein einfach Sägezahn(!) mit nur einem VCO; auf dem VCO ist Vibrato drauf. Das VCF ist ohne Oktave-Tracking(wichtig!) mit ca 75 % Resonanz, wirkt also wie ein Formantfilter. Ab ~1:58 geht dann die Cutofffrequency auf und die Resonanze wird runtergedreht, bei 2:22 ist dann das Filter offen.

PS: Vorsicht Verwexlung: Der Vocalsound mit Trancegate ist bei 2:39; Citric hat aber nach dem Sound bei 1:39 gefragt!!!
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Dafuer hoert sich der Voice Sound zu sehr nach Impulswelle/schmaler Pulsbreite als Quelle an, das "holzige" laesst sich mit Hilfe eines resonanten Filters nicht so einfach aus dem Spektrum eines Saegezahns rauskitzeln. Da liegt aber noch ein Saegezahn als Basis dahinter, der bei ab ca. 1.55-2.00 dominant wird. Ich traue Trancern auch eher das Layern und leichte modifizieren von Presets und weniger div. Syntheseklimmzuege zu...
 
Tax-5

Tax-5

||||||||||
monozelle schrieb:
Ich hör da jede Menge Synth-Strings und obendrauf einen Mono-Leadsound aus schmaler Pulswelle, mit halber Resonanz Lowpass-gefiltert und einem verzögert einsetzenden LFO auf der Tonhöhe. Simpler Sound. Meinst Du den?
Genau das hätte ich auch gesagt.... vielleicht sogar ganz leichte Pulsweitenmodulation.. aber im Grunde genommen ein sehr simpler Sound.. (aber nicht übel)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben