Detroit [Techno]

Dieses Thema im Forum "Genres" wurde erstellt von Rastkovic, 20. Juli 2014.

  1. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Sacht mal, gibt es hier tatsächlich noch keinen Detroit Thread oder was? :waaas:

    Dann mal einen aufmachen und gleich mit was untypischen beginnen.... :mrgreen:
     
  2. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Und gleich noch einen hinterherschieben....
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Darf nicht fehlen....
     
  4. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ja, cool, dass du das aufgemacht hast. :supi:

    Finde die Beispiele sehr gut. Wie toll die Basedrum bei Beispiel 1 "eiert", da klingt fast jeder schlag anders.. liegt das an der TR (ich nehm es ist eine), der Aufnahme oder an nem Effekt?
     
  5. monoklinke

    monoklinke Komme später.

  6. Anonymous

    Anonymous Guest

  7. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Du hast dich im Beitrag geirrt. Macht nix, kann vorkommen.... :mrgreen:
     
  8. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Untypisch weil Köln recht weit weg von Detroit liegt. :)
    Ich finde diesen Track ziemlich seelenlos und daher eben untypisch.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    KYLE HALL (Wild Oats, FXHE, Hyperdub - Detroit/ US)

    "
    RA documentary on Detroit scene

    Sorry for delay since last post, holidays season …while I check the latest EP’s released and publish somethin new, check out this cool documentary Resident Advisor has done on Detroit Scene few days ago. Quite strange to see a movie on D without C2, Derrick, Juan or older guys… Its clear that Detroit 2nd wave is history, Kyle Hall leads new guys, and its nice to see Mike Huckaby teaching new teenage “Carl Craig wannabees” in Youthville. Nice moment when “Ghosten” starts playing… "


    "19 Year old Wunderkind Kyle Hall has been actively involved in Detroit’s house music scene since age 11,
    when local legend DJ Raybone Jones taught him how to spin records. Subsequently, under the auspices of such notable mentors as Rick Wilhite (Three Chairs)
    and Mike Huckaby, Hall developed a rich understanding of the city’s deep house underground. By his early teens, Hall was already performing radio and club shows around the area.

    Hall’s first break as a producer came at age 16, when he was approached by deep house luminary Omar-S, whose FXHE label released his debut record and introduced his music to a wider audience for the first time.
    Since then, Hall has enjoyed continued support from Omar-S, whose recent Fabric radio mix consisted solely of Kyle Hall productions. Thus,
    having enlisted the support of the Motor City’s house elite, the stage was set for Hall to gain recognition as a respected artist in his own right.

    Despite being rooted in the lineage of Detroit deep house, Hall’s productions look resolutely forward and refuse to be constrained by the established formulas of the genre.
    This versatility has been showcased on Hall’s own Wild Oats imprint, launched in 2008. His first release on the label, The Worx of Art EP 1, not only demonstrated his mastery of deep house song forms,
    but also proved his ability to move seamlessly into other genres, such as the soulful hip-hop of “I <3 Dr. Girl Friend”. Subsequent Wild Oats releases have run the gamut from jazzy instrumental collaborations (The Perfekt Sin) to disjointed hip-hop and futuristic electro (The Dirty Thouz EP).
    No matter what style of music Hall tries his hand at, he always leaves his own singular imprint.

    Hall’s releases on Wild Oats have met with wide critical acclaim and placed him squarely on the radar of those interested in the future of electronic music.
    Indeed, Hall caught the attention of vanguard UK dubstep label Hyperdub, which commissioned him for a remix of Darkstar’s juggernaut anthem “Aidy’s Girl is a Computer,” one of 2009’s best-reviewed releases.
    With forthcoming releases on Hyperdub, Warp, and Hypercolour, it is clear that Hall is not simply a Detroit hometown hero, but an internationally renowned producer with a bright future ahead of him."



    Aber ich gebe zu, die halbe Flasche Grasowka grade hat sicher mein Spektrum etwas erweitert :mrgreen:
     
  10. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Das hab ich mir schon gedacht, das irgend so nen Mode Blättchen (Website, Blog) sagt das das der neue Detroit Sound ist.... :)
     
  11. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

  12. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

  13. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

  14. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

  15. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    eigentlich doch eher "Electro", wenn man in Schubladen denken möchte. Ist natürlich quatsch und Techno darf meiner Ansicht nach alles sein. Zum Ausklang für heute daher was ruhiges:


    src: https://youtu.be/zJU1-c3HSFo
     
  16. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  17. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    :verliebt:
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest


    du hättest vielleicht mal googeln sollen, wer Kyle Hall ist.
    der mann hat ua auf FXHE released. ich weiss ja nicht, ob dir OMAR S was sagt...

    detroit techno ist nicht nur das was vor 20 jahren passiert ist.
    und selbst aus der zeit gibt es schon sachen, die vielleicht nicht in "jedermanns schublade" passen.

    wenn ich da schon was poste, brauchst du mir nicht mit so nem -sorry- ziemlich dummen und überheblichen
    spruch kommen, ich würde mir von irgendnem modeblättchen was einreden lassen.

    zumal detroittechnohouse.com, resident advisor oder hardwax aus denen ich hier bewusst zitiert das sicher nicht genau nicht sind.

    detroit techno hiess für mich immer auch und va übermorgen und nicht ausschliesslich vor-vor-gestern
    aber darum kommt detroit techno wahscheinlich auch aus detroit und nicht aus deutschland...

    weiterhin viel spass mit " oldies but goldies" ...
     
  19. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Mit meiner Vermutung hatte ich doch nicht ganz Unrecht. Wenn der Typ nicht aus Motor City stammen würde, sondern aus London/UK, dann würde vermutlich niemand auf die Idee kommen das mit Detroit Techno in Verbindung zu bringen.

    Ich habs mir nochmal angehört, für mich hat das nachwievor ehr was von Dub/Reggae....
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für dich hört es sich so an.

    Weil du vielleicht die aktuelleren Sachen aus Detroit nicht so mitverfolgst.

    insofern viel spass weiterhin hier mit bewährten klassikern...
     
  21. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Detroit Techno ist für mein Verständnis tatsächlich eine Bezeichnung für eine klassische Art von Tracks. Die Akte Detroit ist - für mich - geschlossen. Es sei denn ein neuer Track orientiert sich explizit an den Klassikern, ansonsten ist es für mich einfach Techno oder House.

    Das herrausstellen von angeblichen Nachfolgekünstler, oder Erben halte ich für wenig sinnvoll. Es herrscht die große Verschmelzung von Stilrichtungen, quasi wie nach dem Urknall. Da kann niemad sagen - das - ist der legitime Nachfolger von Musik XY, einfach weil die Grenzen aufgeweicht sind....
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    :lol:

    aus detroit ist detroit, ist schlussendlich eben schon so... beeinflussungen gab es schon immer
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    :doof:

    stock du
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

  25. Anonymous

    Anonymous Guest


    und was glaubst du, wie alles Neue in der Musik (und nicht nur da)
    enstanden ist / ensteht, sei es Kraftwerk, HipHop, Electro, oder was auch immer ?

    vom Grossen Tonvogel als Ei in dein Nest gelegt?


    Sorry, aber deine Haltung ist egtl der genaue Widerspruch zu Detroit bzw
    vorwärtsdenkenden, sich immer weiter entwickelnden
    Künstlern wie Drexciya, UR, Hood, Kenny Larkin oder auch Omar S usw.
     
  26. s-tek

    s-tek Tach

  27. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    O-k, das ist dann Deine Auffassung. Hab ich so bisher noch nicht gesehen, für mich war Detroit einfach halt die melodische Variante von Techno. Immer mit einer gewissen deepness, welches für mich als Hauptunterscheidungsmerkmal zu anderen elektronischen Musikstile darstellte....
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ja Drum & BAss Hahaha :)

    Was an Carl so toll sein soll erschießt sich mir bis heute nicht
    - noch nie etwas gehört, was mich auch nur ein bißchen beeindruckt ...
     
  29. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen


    src: https://youtu.be/3kqO_yTUHjo


    Sysex Plus8 records.
    Der Heinrich(nein, nicht der "Löwe", Tillack) aus dem Braunschweiger "Affenfelsen", von dem hatte ich '91 meine erste TB303 gekauft.
     

Diese Seite empfehlen