Die Größten Flops ( in Sachen Synthies und Co. )

Geht ja hier immer nur über die besten ...
Was sind denn so richtige Flops gewesen ( bin mal gespannt )

Also für mich persönlich die Yamaha Rm1x.
Irgendwie viel dran und drin aber leider nichts was wirklich überzeugt :sad:
 

Raumwelle

"Erschaffend"
gildet das nicht für alle sachen von qm tolles konzebt aber nicht zuende geacht und klanlich übelst

und rm1x wenn man die kiste beherscht einfach nur geil.... weil der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ein staker ist der klang ist für das was sie gedacht war auch ok aber nur da im studio will man mehr abe rlive ist das egal da hört ehe keiner hin den die wollen tanzen
 
Ich hatte auch mal die mc 09.

Soll wohl so ne Art electribe s sein.

Ist aber fehlgeschlagen. Nach ca. 2 Monaten habe ich das Ding wieder verkauft.
Schlechte Samples, kein überzeugender Sound und überhaupt nicht robust ...
 
also der pro-one ist zwar ein hammer sythi aber die tastatur ist so schlecht,da wird mir gleich wieder schlecht . "oh baby enTschuldigung, du kannst ja nichts dafür ,dass du so eine tastatur hast". :D
roland d110 und yamahA dx7II kann man zwar schöne sounds raus holen aber ist halt digi und nix zum drehen "fui" :evil:
dr-202 saublöde bedienung .deswegen zwei wochen später verkauft!
tb300 warum du so teuer bist? wegen dem bissel boin,boin,bib,bib....? ne
 
http://www.sequencer.de/syns/roland Roland MC Serie: richtig geil, eigentlich, Lauflicht und alles, dann noch dynamische Pads in der MC909, wirklich cool, auch ein guterr <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> .. aber: Man kann damit nicht live arbeiten, weil keine der MCs aufnahmen ohne anhalten akzeptiert, man muss sogar noch 2 weitere tasten drücken, dann darf man in den geheimen Aufnahmemodus .. wenns dann fertig ist dauert das speichern auch noch mal..

Das könnte man einen technischen Megaflop nennen, wenn das nicht wäre, wären die Dinger wirklich hoch im Kurs.. denn ihre Sequenzen sind 31 Take lang und die mc909 ist dynamisch und ansonsten super umgesetzt..

mal abgesehen von einigen Verwaltungsproblemen und nicht wirklich gutem FX routing.. aber : denkt doch mal drüber nach, liebe Roländer.. das Zeug könnte heute ganz oben spielen ,wenn man das nicht vergessen hätte..

flop..

naja, das misst man wohl an verkauften einheiten..


das wären dann ganz andere teile..
demnach waren viele von denen hier flops:
www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=3007
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
polysynthese schrieb:
roland d110 und yamahA dx7II kann man zwar schöne sounds raus holen aber ist halt digi und nix zum drehen "fui" :evil:
Ein paar Controller versteht der DX7II schon und dann gibt's da noch die Velocity. Von daher ist Klangbeeinflussung schon moeglich, wenn auch nicht mehr ganz auf der Hoehe der Zeit...
 
auch ein gewissen "FLOP-ANTEIL":

phobos red square:

TOP:

-sound
-patchmoeglichkeiten
-verarbeitung
-einfach geil

FLOP:

-tuning
-stimmstabilitaet (benoetigte einen "operativen" eingriff
-filter (????? resonance !!)
-nerviges tuning & skalieren (ohne voltmeter nicht moeglich)
-midi / cv interface & waermezeit (nach 20 minuten erst geht alles 100%)
 

Pepe

|||||||||||
polysynthese schrieb:
also der pro-one ist zwar ein hammer sythi aber die tastatur ist so schlecht,da wird mir gleich wieder schlecht . "oh baby enTschuldigung, du kannst ja nichts dafür ,dass du so eine tastatur hast". :D
Interessiert mich jetzt wirklich stark, da ich mir gerne einen zulegen würde: Warum ist die Tastatur schlecht? Bitte präzisieren! :eek:
 
A

Anonymous

Guest
loungeman schrieb:
Ich hatte auch mal die mc 09.
Nach ca. 2 Monaten habe ich das Ding wieder verkauft.
Mich würde mal interessieren, ob das die "Forums-MC09" war :schwachz:

Also ich hatte meine von Jörg und verkaufte sie an Motone. Er hat sie AFAIK auch rasch wieder verscheuert.
Hast du sie von Motone erworben?

If so => hast du sie an ein weiteres Forenmitglied verscherbelt?
If so => hat der sie noch?

:mrgreen:
 

EinTon

||||||||||||
loungeman schrieb:
Geht ja hier immer nur über die besten ...
Was sind denn so richtige Flops gewesen ( bin mal gespannt )
Meinst Du damit Synths, von denen wir enttäuscht waren oder solche die sich allgemein schlecht verkauft haben?

Falls Du (wie ich vermute) das erstere meinst, so ist der Begriff "Flop" irreführend :earlypiece: !
 
Flop wäre dann die tr909, tb303, der vsynth, varios etc..
denn sie verkauften sich nicht gut..

wenns darum geht, die BÖSEN aufzuzeigen, was ich eher annehme, wie das gemeint ist:
oh, da gabs schon dinge..

in Sachen http://www.sequencer.de/syns/sequentialcircuits Sequential Circuits (SCI/DSI) ProOne: Ein guter Synthesizer, aber die Verarbeitung war wirklich nicht gut!

ich finde auch die odysseys nicht optimal, obwohl ich den klang sehr mag: die rausstehenden tasten und diese kranken regler ohne OCt-rastung.. das war nicht super.. so könnte man selbst bei wirklich guten synthesizern negative punkte finden.. auch wenn man über sie SONST nur positives sagen könnte..

artverwandt: www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=3007

da gehts aber um die, die nie rauskamen oder nur in sehr kleinen stückzahlen..

achja, ansich passt dieser thread doch vieeel besser in gear ;-)
 

Ermac

||||||||||||
lostweb schrieb:
gildet das nicht für alle sachen von qm tolles konzebt aber nicht zuende geacht und klanlich übelst

und rm1x wenn man die kiste beherscht einfach nur geil.... weil der <a href=www.Sequencer.de/specials/sequencer.html>Sequencer</a> ein staker ist der klang ist für das was sie gedacht war auch ok aber nur da im studio will man mehr abe rlive ist das egal da hört ehe keiner hin den die wollen tanzen
Da muss ich Dir zustimmen! Ich hatte auch lange Zeit nur eine RM1x und jede Menge Spaß. Die Kiste kann wirklich was, man muss sich nur drauf einlassen. Nicht zu vergessen wurde das Teil gebaut, als das heute übliche VST Zeugs nicht in diesem Maße ausgereift und verbreitet war.
 
die rm1x war verkaufstechnisch eh kein flop, sie hat schon für viele hier in der jüngeren generation einen guten dienst getan.. über den klang kann man streiten..
 

Jörg

*****
Acidmoon schrieb:
loungeman schrieb:
Ich hatte auch mal die mc 09.
Nach ca. 2 Monaten habe ich das Ding wieder verkauft.
Mich würde mal interessieren, ob das die "Forums-MC09" war :schwachz:

Also ich hatte meine von Jörg und verkaufte sie an Motone. Er hat sie AFAIK auch rasch wieder verscheuert.
Hast du sie von Motone erworben?

If so => hast du sie an ein weiteres Forenmitglied verscherbelt?
If so => hat der sie noch?

:mrgreen:
Wie cool :lol:
 

motone

|||||||||||||
Acidmoon schrieb:
loungeman schrieb:
Ich hatte auch mal die mc 09.
Nach ca. 2 Monaten habe ich das Ding wieder verkauft.
Mich würde mal interessieren, ob das die "Forums-MC09" war :schwachz:

Also ich hatte meine von Jörg und verkaufte sie an Motone. Er hat sie AFAIK auch rasch wieder verscheuert.
Hast du sie von Motone erworben?

If so => hast du sie an ein weiteres Forenmitglied verscherbelt?
If so => hat der sie noch?

:mrgreen:
Ich glaub, ich hab sie über musicgear.de weitergereicht. Das Teil ist einfach nur oberübelst schlecht. Ich hätts nicht übers Herz gebracht, es einem anderen Forenmitglied weiterzuverkaufen :twisted:. Hab es sogar einem Forenmitglied AUSGEREDET (hatte per Suchanzeige danach gesucht).

Ja, das ROLAND MC-09 PHRASELAB ist eindeutig der größte Mist, der je gebaut wurde! Bedienung katastrophal, Sample-Qualität unter aller Sau (ist nicht mal mit "Lo-Fi" schön zu reden), und der "Synthesizer" (haha) ist grottigst. Kein Delay oder Reverb an Bord. Kaum Live einsetzbar, wg. der bekannten Schwäche Rolandscher Grooveboxen, im Studio auch nix wert, weil kein "Song"-Modus o.ä.

Allein die Tatsache, das allerübelste Teil mal in den Händen gehalten zu haben, war den kurzen Besitz wert.
 

motone

|||||||||||||
Jörg schrieb:
Jetzt übertreibst du aber. :wft:
Mich haben vor allem die langen Ladezeiten genervt.
Nee, tu ich nicht :fawk:. Das Teil ist bei mir auf der Shit-Liste GAAANZ oben (und ich hatte/habe bereits sämtliche Kandidaten: QM 309, MC-303, D2). Aber wie gesagt: ich bereue den Kauf nicht. Ist echt spaßig und lehrreich, zu sehen, was man alles falsch machen kann. Ich bewundere den Mut (oder den Leichtsinn) Rolands, so ein Teil auf den Markt zu werfen. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, Roland hat sämtliche Abfallprodukte aus der Synth-Produktion in einen Topf geworfen und die MC-09 draus geformt. Eine Groove-Rumkugel™ sozusagen...
 
A

Anonymous

Guest
motone schrieb:
Allein die Tatsache, das allerübelste Teil mal in den Händen gehalten zu haben, war den kurzen Besitz wert.
Das nenn ich Sportsgeist!
Sorry nochmal, dass ich dir das Teil nicht auch ausgeredet hab :schaem:
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
sonicwarrior schrieb:
VEB_soundengine schrieb:
Ich dachte, das wäre der König der Prophet-Reihe. :shock:
Ich hab die Sequentials durchweg noch nie besonders gemocht, keine Ahnung, was manche so toll am Prophet 5 oder 10 finden.
Am schlimmsten war ja der VS im Rack, der hatte bei mir mehr Reparaturstunden als Betriebsstunden gehabt...
 

Neo

*****
sonicwarrior schrieb:
VEB_soundengine schrieb:
Ich dachte, das wäre der König der Prophet-Reihe. :shock:
Ist er auch, laß dir nichts erzählen.
Denn wie man sieht, alles Geschmacksache. 9 von 10 Synthfreaks die den T8 kennen, werden den als absolut super ansehen. Ich emfinde den DX7 als Flop, keine Knöpfe umständlich zu programieren und der Sound hat mich auch nie wirklich beeindruckt. Trotzdem war er einer der meistverkauftesten Synths der Welt. Und was sagt uns das ? Alles Geschmacksache eben. :)

Ich liebe den Memory Moog, Bernie mag ihn nicht. Ist nun der Memory Moog scheiße ? Wohl kaum. Den Elka Synthex fanden damals viele Leute auch erst dann gut, als sie ihn bei Jarre sahen. Finanziel ein Flop, aber ein Höllensynth. :adore:
 

Cyclotron

||||||||||
Was sind denn so richtige Flops gewesen
(Verkaufs)technisch definitiv Technics WSA1. Erst in Tests über den grünen Klee gelobt ob der "unglaublichen" Möglichkeiten und des "ordentlichen" Filtersounds und der "tollen" FX. Dann beim User als völlig unbrauchbar abgestempelt, besonders bei denen, die ihn nie hatten oder gar die Presets durchgeleiert haben. Der WSA kann die Analo*gähn* halt nicht so toll nachmachen wie die anderen Möchtegerns, dafür aber ein Gerät mit sehr speziellem Charakter. ;-)
 


News

Oben