Din Sync auf Kassette

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von elektrofusl, 28. Mai 2010.

  1. Hat schon mal jemand probiert das Din Sync signal auf Kassette aufzunehmen und mit der Aufnahme andere Geräte zu synchen?
     
  2. Hallo,

    ich meine schon wegen der Gleichlaufschwankungen ist das nicht zu empfehlen.

    Was hast Du vor?
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    früher hat man das schon gemacht, aber wegen der wenigen Spuren ist das wohl mit Tapes nicht so sinnvoll, oder?
     
  4. trouby

    trouby -

    lustige Idee als Mastersync - hätte eher Sorgen wg. Frequenzgang, aus dem tendenziellen Sinus müsste wieder ein Rechteck gemacht werden.
    Wie bei Software per Datasette, wa ;-)
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Frequenzgang ist bei "Clock" Signal doch rel egal.
     
  6. Ich habe einen Tascam 4 Spur Kassettenrecorder und in der anleitung steht drinnen, dass man eine Spur für das Clocksignal v erwenden kann. Es ist auch ein Eigener ausgang vorhanden. Die Idee wäre eine/zwei Spuren für Audio und eine für Clock zu verwenden und danach nochmal eine weitere Spur aufnehmen, aber im Sync, so á la overdubbing. Das ist ziemlich altbacken und kann mit DAW einfach und präziser gemacht werden... ist mir schon klar. Aber wir sind halt freaks und freaks machen sollche sachen :roll:
     
  7. Phil999

    Phil999 aktiviert

    es gibt spezielle Synchronisatorboxen, die MIDI, Sync, und Tape synchronisieren. Das ist sehr zuverlässig, das Band ist Masterclock und steuert Beatbox und Sequencer so oft man will.
     

Diese Seite empfehlen