DIY Synth Panel aus PVC wie bedrucken?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 25. April 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo, meine kleine Umbauphase neigt sich so langsam dem Ende und nun stehe ich vor dem Problem das ich nicht weiß wie und wo ich mein Panel einigermaßen vernüftig bedrucken lassen kann. Im Gegensatz zu den meisten hier ist mein Panel allerdings nicht aus Alu oder Stahl sondern aus schwarzem Hartplastik. Am liebsten wäre mir die klassische Variante mit weißer Schrift auf schwarzem Grund. Hat jemand hier einen Rat wie man dies selbst oder wo man dies machen lassen kann?
     
  2. hej!

    mir fällt spontan siebdruck ein. kann man selber machen oder manchmal auch billig machen lassen, wenn's in der umgebung leute gibt, die ahnung davon haben. ich denke da beispielsweise auch an so diy-textiler, die siebbedruckte klamotten selbst machen. der unterschied zwischen kleidern und pvc-platten liegt eigentlich nur in der farbe.
    in beiden fällen wird der spass aber trotzdem so auf die € 100,- kommen, wenn du bis jetzt keine ausrüstung (rahmen, farben, siebe, werkzeug, ...) hast. siebdrucken ist dafür sehr einfach und sehr effektiv (schön).

    zweite möglichkeit: weisser lackstift und jemand, der schön schreibt :) klingt aber eher nach notlösung...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    anonsten nen Ausdruck auf Papier oder weisse Folie ausdrucken und aufziehen.

    Papier darf nicht nass gekebt werden weil es sich sonst verzieht.
    Ich benutze Epoxyd kleber der schnell abbindet.
    In beiden Fällen mit klarlack ( matt) die Oberfläche versiegeln.


    Es lassen sich so sehr shcöne sachen machen,
    es kann aber auch ,mühsam sein bis alles gut funktioniert.
    vor allem bis sich so ein tintenpisser mal dazu bewegen lässt enn sauberen schwarzen ausdruck zu liefern
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Erstmal danke für die Antworten, Siebdruck erscheint mir nach ein wenig informativen googelns doch etwas zu aufwendig um es selbst zu machen, die Variante, weisser Lackstift, hingegen ist bei meiner Handschrift nicht wirklich zu gebrauchen und selbst wenn ich jemanden hätte der super schön schreiben kann wäre das Ergebnis glaub ich auch nicht wirklich überzeugend. Die Papier aufkleben Version denke ich scheidet auch aus, ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das dies einigermaßen vernüftig ausschaut.

    Ich denke ich werde mal weiße selbstklebende bedruckbare Folie verwenden bzw. ausprobieren welche ich dann mit einem negativ Druck versehe (schwarz drucken und weiß bleibt durchsichtig auf weißer Folie) und nach dem aufkleben auf die Oberfläche mit mattem Klarlack versehe. Was meint ihr dazu, habt ihr das so oder so ähnlich schonmal gemacht und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das der Klarlack den Tintenstrahldruck verschmiert, zumindest belastbar sollte diese Variante ja einigermaßen sein.

    Grüße!
     
  5. Das ist genau die Methode, die ich anwende.
    Hier ein Bildvon zwei Fronten.

    Die Folie, die ich verwende ist "Signolit SIW-A4" mit einem Canon Printer (i865).
    Der Klarlack ist von Duplicolor und heißt "Dekoline matt", ein Sprühlack auf Acrylbasis.
    Der Druck muss gut trocknen (ich lasse den immer über Nacht liegen) und dann kommen 3 Lagen Sprühlack drauf (mit mind. 4h Trockenzeit dazwischen). Nur dünn aufsprühen bei jedem Gang.

    Die Kratzfestigkeit ist natürlich nicht mit Siebdruck zu vergleichen, bei "normalem" Gebrauch jedoch ausreichend.
    Mit scharfen Gegenständen sollte man da halt nicht rumkratzen :)
    Mein Modular sieht auch nach drei Jahren jedenfalls noch sehr gut aus.
    .
     

Diese Seite empfehlen