Doepfer A-189-1 Bitcruncher als Oszillator

B
bugler
.
Hallo zusammen,

der A-189-1 funktioniert als eigenständige Klangquelle. Als Pseudo-Sequenzer dient hier der A-143-4 Quad-LFO mit seinem Rechteck-Ausgang -> BC-CV. Durch einen gewissen technischen Zufall scheint der A-189-1 die Töne quantisiert auszugeben. Von digitalem Artefaktgeröchel bis schneidendem Metall geht das Spektrum.

src: http://soundcloud.com/phantommodulation/novembernebel
 
keymilan
keymilan
|
Hallo "Bugler",
Interessant, ich habe auch die Beiden, konnte es aber so nicht reproduzieren wie es bei dir klingt.
Könntest du es genauer beschreiben?

Mode im 189, Summen- oder Einzelausgang am Quad,..?

Grüße
Kai
 
B
bugler
.
In dem Soundcloud-Patch nutze ich die beiden Summenausgänge des mit reichlich Resets versehenen A-143-4 im LFO-Modus. Dreieck steuert das Filter, Rechteck die Tonhöhe.

Nicht mit allen Reglerstellungen kommt ein Klang. Wenn ich wieder am System sitze, gebe ich heute Abend die passenden Reglerwerte durch.

Grüße
Michael
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Wow, der klingt ja richtig gut so, habe nicht gewusst dass das geht....thx!
 
B
bugler
.
Es war eine Zufalls-entdeckung. ich hab aus Versehen im Eifer des Gefechts das Input-käbelchen rausgezupft. Der LFO war eigentlich nur als Pseudo-SH gedacht :floet:
 
siebenachtel
siebenachtel
||||||||||
Feldrauschen schrieb:
cool! 189 1 ist schon ein vielseitiges modul.
ich denke, ich hätte einen quasi nigelnagelneuen zu verkaufen.
eher nur CH


da ich da nicht so tief gehen will dass sich grosse rumschickerei lohnt


weiss nicht, ich konnte mich nicht so anfreunden.
krach kann ich mit allem machen.
aber stimmt, ich hab schon sehr geile demos gehört
 
 
Oben