Doepfer Modular Vocoder

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von intercorni, 16. April 2013.

  1. Hat den jemand und kann etwas dazu sagen? Wie schlägt er sich, zB im Vergleich zur gängigen Vocoder Software? Lohnt sich eine Anschaffung? Gäbe es Alternativen?
     
  2. Ich hatte diverse analoge Vocoder (u.a auch das Doepfer System), und fand keinen einzigen so gut, dass er einem digitalen nur annähernd das Wasser hätte reichen können. Wobei ich keine Aussagen zu sog. Highend-Systemen ala Sennheiser und co machen kann.

    Wenn nicht Software:
    Wenn es nur um klassischen Vocoding geht: Alesis Metavox
    Wenn auch Formantverschub sein soll, dann würde ich mir einen Micromodular kaufen. Da kann man vorallem gleich das Analyse-Signal sauber aufbereiten.
    Formantverschub, Formant-Freeze und volle MIDI-Steuerung bekommst Du in einer Electrix Warpfactory (endlos geil, hab ich seit zwei Wochen und ich mach nur noch einen auf Daft Punk :phat: )

    EDIT: Alesis Ion, Korg Microkorg, R3 u.ä. haben natürlich auch Vocoder eingebaut

    Ich bin ja wirklich ein Doepfer-Fan, aber der A-129 Vocoder ist nach meiner Meinung einzig und allein dann begründbar, wenn man ihn massiv in die Modularumgebung einbettet und eher als VC-Filterbank oder Frequenzselektiven Envelopefollower benutzt.
     
  3. Danke für die Antwort, den Metavox habe ich sogar, ein kleines feines Teil.
     
  4. den Vocoder im micro korg fand ich sehr schlecht!!!
    sehr umfangreich fand ich den Vocoder im Sirius vom quasimidi wobei ich mich da nicht so sehr mit dem Sound befasst habe.
    und erstaunlich gut (preis / leistung) finde ich den Vocoder, den mein alter multitracker Roland vs880 im Effekt board hat...die kisten bekommst du recht günstig hinterher geworfen...ich weiß aber leider nicht welchem Roland multieffekt der entsammt.
    ach und die electro harmonix voice box hatte auch einen Vocoder...sicher die kleinste hier genannte Möglichkeit. aber mich hat da etwas das grundrauschen oder pfeifen gestört...aber vielleicht war mein gerät da auch nicht top.


    das doepfer A129/5 voiced/unvoiced modul hätte ich nach wie vor sehr gern!! ...falls jemand abgeben möchte :P
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

  6. falls das auf meinen wunsch nach dem modul bezogen war: ich besitze ja gar kein vocoder system ...denn noch interessiert mich das modul einfach weil ich hin und wieder auch Richtung beat box oder einfach experimentelle Sachen mit der stimme mache. und da würde ich damit einfach gern mal rumexperimentieren. ...auch wenn ich schon von verschiedenen seiten gehört habe, das das modul eher überflüssig ist.

    A-129/5 WANTED! ;-)
     
  7. kl~ak

    kl~ak -

    jain - in dem thread stehen auch n paar infos zum thema cv-filterbank etc ....


    mir waren es zu viele kabel ....
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Der Sennheiser rauscht wie sau, einzig die EMS Vocoder und der Synton bieten wirklich gute Ergebnisse, sind allerdings viel zu teuer.
    Mein Liebling ist der digitale Roland VP550.
     
  9. Zotterl

    Zotterl Guest

    Der im V-Synth ist auch prima - klar, gleiche "Familie". Einfach vom Handling und saubere Ergebnisse.

    Die Vocoder in den Modularsystemen sind da eine andere Welt. Mehr Gefrickel und Feinarbeit notwendig.
    Dafür auch "andere" Ergebnisse, wenn man nicht nur auf das übliche Robotergerülpse steht.
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    stimmt, der V-Synth dürfte eine ähnliche Engine haben wie der VP550. Ich bin immer wieder erstaunt, wie realistisch man damit diverse Chöre hinbekommt. Wenn man die mehrfach aufnimmt und layert wird das richtig gut.
     
  11. Zotterl

    Zotterl Guest

    Ich denk mal, dass diese Kisten vor allem für die Stimmbearbeitung optimiert sind und genau das auch sehr gut können.
    Ein Modular-Vocoder ist da schwerfälliger, zum Experimentieren aber ergiebiger, wenn es einem nicht nur um Gesangs-
    verfremdung geht.
     
  12. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    ich fand den mam ganz gut.
     
  13. Ist zwar Software, aber ich werde mal den Virsyn Matrix austesten, Kraftwerk verwenden diesen wohl auch und die Klangbeispiele auf der Virsyn Webpage klingen schon mal recht gut.
    Ich fand auch den alten Cubase Vocoder ziemlich brauchbar.
     

Diese Seite empfehlen