E-MU E64 und welches EOS?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von sushiluv, 6. Mai 2013.

  1. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Hi,

    hab seit samstag einen e64 und bin schwer begeistert vom sound, generell ist die struktur relativ einfach zu durchschauen.
    Ich hätte bitte ine frage zu EOS:

    Das betriebssystem ist EOS 3.00b. Welches OS ist denn das aktuellste, welches ich ohne FlashRom erweiterung auf dem Sampler installerien kann und wo bekomme ich das denn her? Emus on acid ist ja leider mehr oder weniger tot und ich kann nirgends einen download finden.

    Danke, sl
     
  2. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Das wäre super, aber dafür müsste der Sampler 2MB FlashRom haben, meine Version hat, so fürchte ich, nur 1MB davon. Ich habe die Version 4.1 gefunden, keider aber keine Information darüber, ob das mit nur 1 MB Flash läuft.

    dieses ganze e-mu sampler kennzeichnungsding und upgradeschungelgedöns ist echt kaum zu duchschauen :)
     
  3. ich glaub EOS 4.7 geht bei dir nicht...

    Warum hast du nicht den EMU von Herrn Wenzel gekauft? 150€ für einen UItra ist doch okay. Der kann mehr als ein E64. Mit EOS 4.7 kann man auch bequem einen Card Reader betreiben.
     
  4. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    wer ist der herr wenzel? Mir ist auch das angebot nicht bekannt, war das hier im forum?
     
  5. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    scheint leider kein ultra zu sein, frag aber trotzdem mal an, merci!
     
  6. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    ja, glücklicherweise hab ich aber eine 5gb festplatte drinnen. macht schon ordentlich spaß mit der kiste zu arbeiten, im von dir gelinkten thread beschreibt er wie er kühlkörper auf das netzteil klebt und dafür den lüfter entfernt. hast du eine ahnung wie ich das angehen könnte? bin technisch nicht sehr versiert, aber der lüfter macht echt einen höllenlärm.
     
  7. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich hatte '95, oder so, den ersten E64 gekauft, der damals das erste OS hatte.
    Extrem zu bemängeln waren die langsamen Displayumschaltzeiten, die ein flottes Arbeiten verhinderten.
    Ich bin damals dann wieder zum EIII zurückgewechselt.

    Ist das mit den neueren OS-Versionen behoben worden?
     
  8. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    3.0b läuft ok, manchmal hackts ein wenig, ist aber nicht wirklich zu bemerken. Wie eingangs erwähnt, das samplen, mappen, bearbeiten geht wirklich flott von der hand, aber klar gibts schnellere maschinen.
     
  9. check noch mal den zweiten link

    So würde mir der E64 auch reichen, was macht man wenn aber Samples transpotieren will die größer 1,44mb sind?!

    Geht ja nur Zip, SCSI, oder CF Card.

    Den Lüfterumbau hab ich noch gar nicht gemacht. Ne interne Platte würde sich gut machen glaub ich (obwohl ich einen CF Reader drin hab).

    besuche einfach mal das emusonacid forum!

    EOS 4.7 ist ganz okay. Hab keine RFX32 drin, von daher kann ich auch über die Bugs nicht klagen
     
  10. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    der E64 oder E6400 haben ja auch einen langsameren Prozessor, die Ultras hingegen sind da wohl schon etwas flotter. Ob unabhängig davon ein neueres EOS die Kisten schneller macht kann ich nicht beurteilen, bezweifel das aber eher. Zumindest zwischen 3.0 und 4.6x wird es da sicherlich keine (grossen) Unterschiede geben.
    Die Systemupdates haben eher neue Funktionen hinzugefügt.
    EOS 4.7 geht NUR mit den Ultras. alle anderen kann man max. auf EOS 4.61 oder 4.62 updaten. Den Unterscheid der beiden Versionen vergesse ich immer wieder ;-)
     
  11. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    Zum Thema Daten austauschen:
    Meine Ultras haben EOS 4.7, das hat den Vorteil dass die auch FAT-formatierte Medien erkennen, also z.B. ZIP-Disketten. ich habe 2 ZIP-Laufwerke, eins am Sampler, das andere per USB am Rechner. Da kann ich ganz bequem Daten austauschen wenn mir danach ist. Für mich ist das eine sehr angenehme Lösung, denn ich muss nicht in der Kiste rumfrickeln um einen SC-Card Reader einzubauen.
     
  12. vds242

    vds242 -

    Hallo!

    Das träge Displayverhalten, wurde damals recht schnell gefixt, bzw. optimiert.
    Hatte damals nen e4k und da war ab EOS 1.5 nix mehr mit langsamem Displayaufbau, bzw. Seitenwechsel.

    Mach wegen dem Lüfter keine große Sache daraus.

    Habe vor zwei Monaten selber diverse Lüfter für meine Ultras getestet, und bin schließlich beim

    SilenX iXtrema PRO 40mm (20mm Tiefe)
    (ca. 13-15 Euro)

    gelandet.

    Den kannst du einfach gegen den alten Lüfter austauschen! Ist auch für den Laien durchführbar!

    Der Lüfter ist auch für "FullOptions-Ultras" sehr gut geeignet, schafft er doch mehr Luftmenge, als der Standardlüfter der Ultras, und ist deutlich leiser.

    Ich persönlich halte auch nichts davon, wie man es auf YT sehen kann, einen großen Lüfter (80-120mm) innen an das Netzteilgehäuse anzubauen.
    Das ist imho Quatsch, denn letztendlich muss diese Luftmenge ja auch wieder aus dem Sampler raus.....durch das 40mm Loch an der Stelle des alten Lüfters!
    Somit entsteht, imho, um das Netzteil herum ein Wärmestau........Wer es braucht.....

    Was das EOS betrifft, so kannst Du mal hier ab und zu nachschauen:

    http://www.marjorie.de/emu_simm/index.htm

    Wenn das irgendwann mal klappen sollte, kann man auch E4 und e64 Classic mit EOS 4.62 nutzen.

    Gruß,
    Chris
     
  13. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    hab gestern mal nachgesehen, mein E64 hat nur 1MB Rom, aber egal ...

    Ich muss es nochmal sagen, schon toll wie leicht bedienbar das gerät ist, da geht eigentlich alles recht schnell von der hand und die ganzen module für die chords sind schon sehr super.

    So klassische dillinja, ed rush bässe und fx sind damit echt im handumdrehen gemacht, die aux envelope ist für sowas natürlich auch super.

    ich bastel jetzt mal eine weile mit dem E64 und wenn ich günstig über einen Ultra stolpere tausch ich ihn aus!
     

Diese Seite empfehlen