edit. VIRT DRUMKIT /Drumsampler mit nur EINEM PAD triggern??

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 31. Juli 2008.

  1. ion

    ion Tach

    das MPD 4 oldschool drumpad will ich mir holen
    u.a. weil ich diese ganzen multipads nicht mag...und auch zu grob motorisch bin um da dann mit sticks wirklich multi zu spielen.


    also ich fage mich jetzt beim MPD4 es hat ja so wie ich es möchte nur EIN pad
    weiß jemand denn ob dieses in irgendeiner weise doppelt belegbar ist zb für RIM`s wenn man die seite schlägt?
    aber wahrsch. nicht.... ist ja auch uralt das ding


    wie mache ich es jetzt mit so einem ONE PAD midi controller in kombination mit einem virtuellen drumkit oder drumsampler in der DAW
    ich weiß das man hinten am MPD den midi ch. wechseln kann.
    nehmen wir an ich habe gerade meine HH mit dem ding eingespielt und möchte jetzt aber im selben virtuellen Drumkit (zb auch ein drumkit in kontakt) die Snare mit dem Pad einspielen... wie weise ich jetzt dem PAD den nächsten sample/ bzw die nächste midi adresse zu.
    denn die snare wird ja sowohl in einem virt. Drumkit wie auch zb in einem Kontakt Drumkit auf einer anderen taste liegen als die HH

    wie arbeitet man da am effizientesten?
     
  2. ID_nrebs

    ID_nrebs Tach

    also ich habe mal bei quoka MPD1 bis MPD3 für wenig geld gekauft... da konnte man nur in die mitte hauen, also nur ein trigger. da das mpd4 genauso ausschaut wie seine drei vorgänger, denke ich es gibt auch nur einen trigger. die teile waren von den sounds her mal so für den eimer (((-: fast schon wieder gut.

    zwecks sounds "umschalten"... kann man a auch mit nem anderen midicontroller machen, oder?!

    grüße, Bernd.
     
  3. ion

    ion Tach

    hi
    was meinst du denn mit "vom sound her" also das MPD 4 is rein midi..die anderen nicht?

    verwechselst du das nicht mir DR. Pad (DRP) ?


    hmm habe mal mit jemandem gesprochen der das teil hat, und er meinte das ding kennt ja kein general-midi.... und sendet höchstwahrsch. OMNI

    das umschalten falls möglich über mein midi controller keyboard? wie sollte ich das angehen :?:

    der typ meinte das teil st so programmiert das es zb einer TR 707 im triggerverhalten der versch. drums entspricht... also das ding davon ausgeht so ein teil vor sich zu haben.
     
  4. ion

    ion Tach

    EDITED:








    ich muss das mal allgemeiner angehen wenn ich erwarte das mir dabei jemand helfen soll.

    also. ich habe mir ein midi Drumpad mit nur EINER Pad Fläche geordert.
    das wollte auch so weil die üblichen multipad`s nicht mein fall sind (ergonomisch) und auch zu teuer : )


    ich möchte über dieses Pad nun also Hauptsächlich meine Snare/rolls/ HiHat geschichten einspielem.

    gehen wir von 2 Scenarien aus die getriggert werden sollen:

    A: ein virtuelles drumset alla BFD/ADDICTIVE DRUMS/EZ... etc
    B: Drumkits auf der Klaviatur verteilt in KONTAKT 2



    ich grübel und grübel aber ich komme nicht drauf wie ich nun damit richtig und effizient arbeiten kann.

    also, worauf ich halt nicht komme ist: wenn die sanre eingespiet ist und ich nun zur HH wechseln will, oder zu einem anderen snare sample (auch bei virtuellen drumkits sind ja meist versch. verfügbar im selben set)

    WIE wechsel ich dann mal eben von der Snare die auf eine bestimten taste am keyboard liegt (bzw 3,4 tasten) zb zur HIHAT oder zu einem Snare sound der auf der nächsten taste liegt?

    selbiges für kontakt


    wäre super wenn da jemand helfen kann, das ist völlig neu für mich
     
  5. THE NERD

    THE NERD Tach

    also du möchtest mit deinen drumpads oder pad einen software sampler ansteuern .

    also wenn du am pad nur den midi kanal ändern kannst musst du die note die das pad ausgibt dem sound in deinem sampler zuweisen .....

    sprich c1 c3 etc oder n32 n45 bla bla wenn dein pad c1 ausgibt den sound im sampler c1 zuweisen .

    wenn du einen anderen sound aufnehmen möchtest. verschiebst du die
    noten in der midi spur auf eine andere note und weist dieser den sound zu

    dannach kannst du dann auf dem drumpad den neuen sound auf der note vom vorherigen sound spielen .

    ein bisschen viel drag n drop bei zehn spuren ist aber der einzige weg .

    eine andere methode gibts da nicht .....

    stell dir vor dein pad ist ein eintasten keyboard :roll:

    oder du kaufst dir ein altes yamaha dtx für 200 euro

    oder ein paar alte simmons pads und ein alesis dm-10

    da kannst du dir dann controller presets für alle sample kits machen ....

    zu weiteren fragen zu drumpad und e-drum modul programming geschichten kannst du mich gerne ausfragen .....
     
  6. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Dann grübeln wir doch mal kurz für Dich mit, mal ganz abgesehen davon, dass es mit einem einzelnen Pad einfach unmöglich ist, effizient zu arbeiten.
    Ein Trigger Pad sendet eine Midi-Note, es ähnelt also einem Synthesizer mit einer Taste.
    Entweder kannst Du also am Trigger Pad die gesendete Note verstellen oder am Klangerzeuger die Note, die das gewünschte Perkussioninstrument triggert.
     
  7. ion

    ion Tach

    ja :) das ist soweit klar

    ich weiß jetzt nur nicht was sinvoller ist, in der DAW oder am PAD
    die einstellungen am PAD sind jedenfalls füchtig.

    aber es gibt doch bei virtuellen drumkits wie den aufgezählten sowie auch bei einem kontakt drumkit keine midi channels die speziell einer taste zugewiesen sind !?

    daher checke ich nicht wie ich es dort einstellen/switchen sollte

    es ist ja zb in kotakt ihct so das ich da versch. balken für die ienzelnen samples/banks habe, dann wäre es ja klar (unten links in jedem balken kann man ja den midi ch. einstellen) aber es ist ja EIN kit (eine performance)
    wie also die verbindung des pads zu versch. samples des drumkts einstellen?


    und bei virt. drumkits ist es ja ähnlich.... ebenfalls auf die klaviatur verteilt..

    GENERAL- MIDI hat das PAD übrigens auch nicht...
     
  8. ion

    ion Tach

    also du meinst das ich am PAD von 1-16 die ch/ (note?) verändern könnte um zu anderen samples der bänke zu switchen !?

    aber dazu kommt ja noch das das pad irgendwie sone komische
    8-5 midi ch. 4-1 sonst was schaltung hat

    hier mal ein link zu dem teil
    http://www.drummachines.de/beatboxer/beatboxer/mpd4.htm

    habe dem netten Herrn und offenbar begeistertem sammler auch schon geschrieben.




    im wesentlichen schrieb er mir das hier:

    "Das MPD4 kennt noch kein General Midi, bei dem Notenumbers "genormt" sind. Also am besten den Midi Kanal 10 einstellen, der ist meist für Drums vorgegeben. DAs MPD 4 sendet verm. Omni, also auf allen Kanälen.
    Ich würde auch nichts an der Einstgellung des MPD verändern, da die Einstellungen flüchtig sind, also nach wiedereinschalten neu programmiert werden müssen. Ist aber glaub ich nicht schwierig, aber man kann es sich sparen. Die Vorbelegung der Notenumbers auf Schlaginstrumente entspricht dem Roland TR707. Also evtl mal da nach einer Anleitung oder Belegung forschen oder einfach ausprobieren.

    In Software Sequenzern kann man die Drumsets in der Regel mappen, d.h. die eingehende Notenumber wird umgeleitet auf die General Midi Notenumber des entsprechenden Instrumentes. Diese Map legt man einmal an. Das ist aber bei jedem Seuqenzer vermutlich verschieden. Aber die bequemste Lösung.

    Aber wie gesagt, der Speicher ist meines Wissens flüchtig, es empfiehlt sich die Notenumber im Sampler zu ändern.
    "


    vielleicht ist es ja auch alles viel leichter als ich denke und ich mache mir hier unnötig nen kopf?
     
  9. ion

    ion Tach

    huch mir ist da grad noch ne idee gekommen, das wäre ja super interessant für mich.

    wäre es nicht möglich da das teil ja 3 anschlüsse für weitere trigger pads hat (eigtl. natürlich die dazugehörigen BOSS dinger), irgendwelche 3. hersteller pads wie zb auch die mesheads von roland...also die rcihtigen E-DRUM Pads daran zu tun, als 2tes Pad?

    oder gibt es da irgendwo probleme?
     
  10. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Diese Drumpads sind dazu gemacht, Drumsounds zu triggern und Kontakt kann Drumsounds wiedergeben. Irgenwie funktioniert das also.

    Lösungen zu solchen Detailfragen lassen sich in der Regel leichter aus den entsprechenden Manuals entnehmen als virtuell klären. wenn Du in Deiner Wohnung den Autoschlüssel verlegst fragst Du doch auch nicht im Forum, ob Du vielleicht mal unter dem Regal schauen solltest ;-)

    Mir auch. Ich will in 3 Wochen mal ins Schwimmbad gehen und schwimmen lernen. Könnt Ihr mir ein bestimmtes Schwimmbad zum Lernen empfehlen ? Und kann ich mit dem auch unter 40 Meter ?
    [​IMG]

    Sorry ;-)
     
  11. ion

    ion Tach

    :schaf: :lol: ohje ja ..bin schon son chaot, sorry!
     
  12. ion

    ion Tach

    hmmmm komme ja ins grübeln (schon wieder)

    sind diesse anderen multipads wie das octapad überhaupt richtg spielbar mit sticks?

    also mir kommt das n bischen eingeklemmt vor... gibts denn keins für sticks mit 2,3 größeren pads?
     
  13. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

  14. ion

    ion Tach

    Yo kenn ich
    .. teuer... und ausserdem sieht das aus wie evil mickey mouse.... die mallets von denen sind allerdings interessant
     
  15. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Das sind alle die sich ordentlich mit Sticks spielen lassen.

    Jeder der mit Sticks und Pads Drums einspielt sieht sowieso völlig bekloppt aus. Da ist das Aussehen der Pads vernachlässigbar.
     
  16. HSP

    HSP Tach

    Also ich hab ein Octapad 2. Das ist eigentlich nur mit Sticks spielbar. Es gibt da ja auch solche Pads die man mit Fingern/Hände triggern kann. Bei dem Octapad ist halt ein gewisser Geräuschpegel beim spielen, was Mitbewohnern unter Umständen etwas negativ aufstoßen könnte. Ansonsten sind die Teile extrem editierbar was Set, Anschlagstärke usw. anbelangt, inkl. Speicherbarkeit.

    Gruß
    HSP
     
  17. ion

    ion Tach

    i see
    mein problem ist ich bräuchte eigtl. nur 2 max 3 pads und die dürfen gerne auch ein bischen größer sein als bei den meisten gängigen
    damit ich da entspannt ohne verklemmungen dran spielen kann.

    daher gefällt mir diese oldschool boss serie ganz gut


    wie ist das denn alg. bei alten un neun pads mit er genauigkeit?
    gibt es da sowas wie latenzen? ungenaue midi auffassung inerhalb des sequencers?

    ich hab halt echt kein bock mehr snare rolls zu programmieren, das ist der hauptgrund.. und wenn ich noch die HH aufnehmen will, ist das EINMAL ch. wechseln... daher reicht mir ein pad eigtl. erstmal...

    ich hoffe halt nur das es keine entscheidenen midi genauigkeitsnachteel bei alten gegnüber neuen teilen gibt.... aber midi hat sich ja seit erfindung nicht geändert....aslo
    Velocity kann ich ja später in logic ändern
     
  18. francesco

    francesco Tach

    Hi!
    Wie wär's denn z. B. mit einem Alesis D4 und dann einfach soviele Pad's anschliesen wie Du willst/brauchst? D4 gibt's gebraucht günstig und große Pad's gibt's beim T' ab 29 Euro.

    Gruß, Frank
     
  19. ion

    ion Tach

    wie ätzend schon wieder hat mit jeman die bos serie weg geschnappt...


    also zu deinem vorschlag. nee soundmodul wär nix, habe ja material in der DAW udn will es ja auch dort bearbeiten können.


    aber gibt es nciht sowas wie ein einfaches Trigger to Midi modul ohne sounds nur um eben mit trigger pads midi zu senden und sounds im sequencer zu triggern?
     
  20. francesco

    francesco Tach

    Na genau das macht ja das Alesis Teil auch. Du musst ja die internen Sounds nicht nutzen.

    Gruß, Frank
     

Diese Seite empfehlen