Effektgerät gesucht: Panning

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von SvenSyn, 22. Mai 2014.

  1. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Hallo,

    gibt es ein Bodentreter-Effektgerät, welches ein Signal mit einem LFO o.ä. automatisiert im Stereobild bewegen kann?

    Also ne Art Phaser, nur ohne Phaser :)
     
  2. Pepe

    Pepe aktiviert

    [​IMG]

    Das ist eines der besten Pedale, die BOSS je gebaut hat. Entsprechend begehrt, weil heutzutage auch eher rar. Kostet zwischen 70 und 120 Euro, je nach Zustand. Mein PN-2 habe ich vor ein paar Jahren für etwa 60 Euro bekommen. Der Klang ist super! Es gibt keinen Lautstärkesprung - Originalsignal und Effektsignal sind auf einem Level, was bei solchen Bodentretern seltsamerweise nicht der Standard ist. Es funktioniert auch wunderbar mit Synthesizern. Es funktioniert sowohl in True Stereo und Mono. Und auch wenn man nur den Mono-Eingang nimmt, spuckt es bei Bedarf Stereo aus. Der einzige Nachteil ist, dass man ohne Modifikationen den LFO nur mit dem Geschwindigkeitsregler steuern kann. Wenn du es also mit irgendwas syncen möchtest, geht das nicht. Ansonsten ermöglicht der PN-2 schön lange Stereo-Sweeps. :D
     
  3. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Danke, genau sowas hab ich gesucht! Danke ;-)

    Wird also nicht mehr hergestellt das Teil? Irgendwelche Alternativen?

    Sync is nicht notwendig :)
     
  4. Pepe

    Pepe aktiviert

    Marshall VT-1 ist Mist. Da gibt es einen starken Lautstärkesprung. Ansonsten wäre das Ding super. Das aktuelle BOSS Tremolo ist rein mono ausgelegt. Der Behringer TP300 ist ein Clone vom BOSS PN-2. Achtung! Billig-Plastikware! Soll aber ganz vernünftig klingen.
     
  5. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Ja, ich hab mir jetzt mal den Behringer bestellt. Plastik is ok, is ja nur für zu Hause und vllt mal nen Jam. Trete ja nich drauf rum :)

    Danke nochmal, Pepe! Hätt ich zwar irgendwie selber drauf kommen können, aber naja.. man wird alt :)
     
  6. Pepe

    Pepe aktiviert

    Für zuhause könnte das Ding voll in Ordnung sein. Ich kenne trotzdem ein paar Jungs, die dann nach einiger Zeit doch die Fühler nach einem BOSS PN-2 ausgestreckt haben, nachdem sie das Behringer-Teil ein paar Monate getestet hatten.
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    es gab auch ein Alesis-MoFX Pedal (gleiche Serie wir der BitrMan). Normalerweise relativ günstig in der Bucht oder hier, aber verdammt gut (wie alle aus dieser Serie). Allerdings digital, wenn's nicht stört :D
    Hab' den Namen vergessen, kann aber mal auf meinem nachsehen...
     
  8. Pepe

    Pepe aktiviert

    Das sind aber eher so Desktop-Geräte, stimmt's? Der BitrMan hätte mich in richtiger Pedalform noch sehr gereizt. Ich brauche sowas auch für den Fußboden und in bühnentauglich.
     
  9. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Das war der Ampliton -- ich habe ihn mal mit dem PN-2 verglichen und hatte das Gefühl, daß der Alesis nicht ganz so weit schwingt wie der Boss. Den PN-2 habe ich am Rhodes -- unübertroffen. Leider wird der PN-2 seit gut 20 Jahren nicht mehr gebaut und kostet ziemlich viel auf dem Gebrauchtmarkt.

    Es gab auch mal den ADR PanScan als 19"-Modul -- neulich ging einer für kleines Geld auf eBay weg, aber irgendwie hatte ich nicht Lust, wegen eines Gerätes ein neues Rack anschaffen zu müssen...

    Ebenfalls interessant ist das Sony HR-MP5, welches neben diversen anderen Effekten auch einen Autopanner bietet, der vom Audiosignal getriggert werden kann und die Möglichkeit bietet, das Signal in verschiedenen Panorama-Auflösungen pendeln zu lassen (1/4, 1/8, 1/16, 1/32).

    Stephen
     
  10. Ja, das ist so. Ich nehme an, dass Boss als Modulation einen leicht "gedeckeltes" Dreieck oder zumindest einen Sinus nimmt, während das Ampliton mit einem reinen Dreieck arbeitet. Auf jeden Fall bleibt beim Boss das Signal für eine kurze Zeit auf der seitlichen Extremposition, während beim Alesis das Signal sofort wieder zurückschwingt.
     
  11. snowcrash

    snowcrash aktiviert

Diese Seite empfehlen