Ein einziges Gerät für MIDI to CV/Gate + DIN Sync?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von FlavioB, 12. Mai 2014.

  1. Hallo allerseits!
    Möchte gerne eure Vor- bzw. Ratschläge hören bzgl. MIDI --> CV/Gate + DIN Sync Interface.
    Mir geht's drum, von meinem DAW aus (master clock) folgende Instrumente zu steuern:
    TB-303
    TR-606
    Moog Prodigy

    Obige sind ja "non-MIDI", daher dachte ich an ein Doepfer MSY2 Interface für die beiden Roland-Geräte... aber was nehme ich für den Prodigy? Anders gefragt: gibt's ein Interface, welches alles zusammen kann? Lohnt es sich überhaupt? Aktuell besitze ich lediglich ein 2x2 MIDI Interface für mein MacBook Pro.

    Danke für jegliche Tipps!
    F.
     
  2. microbug

    microbug |||

    Noch nicht, aber wenn Roland die Syncbox aus der Aira-Serie bringt, dann schon.
     
  3. Hallo Dietmar! Schön wieder von dir zu lesen!
    Das heisst grundsätzlich also, dass ich mir eine MSY2 + ein anderes Interface zulegen sollte, oder? Was würdest du mir raten?

    F.
     
  4. microbug

    microbug |||

    Nein, das heißt, daß es sich vielleicht lohnen könnte, auf die Syncbox von Roland zu warten, die sie auf der Musikmesse vorgestellt haben.




    Die kann USB, MIDI, CV/Gate.

    Ansonsten ein MSY-2 mit der Roland SBX-80 kombinieren.
     
  5. Neeee... warten??? Das kann ich D E F I N I T I V nicht!!! :waaas: Muss mit meinem neuen Spielzeug ASAP anfangen zu spielen! :phat:
    SBX-80, die kann doch kein CV/Gate, oder hab ich es nicht gelesen/gefunden?

    F.
     
  6. peebee

    peebee -

    Ein kleines Doepfercase und ein Expert Sleepers ES-40 mit ESX-8MD.
    Das kann dann Midi und Din. Kannst du dann später noch erweitern.
     
  7. Können die Sachen Kenton nicht auch beides?! :denk:
     
  8. Widy75

    Widy75 aktiviert

    Bin jetzt auch auf Expert Sleepers umgestiegen....bis dato (3-4 wochen) noch keine Probleme ...alles 100% in sync und 0% jitter ( egal ob extern oder intern oder eine kombination aus beidem :) für den Betrieb aus eienr DAW ist das für mich und meinem Workflow die besste Lösung
    Einziger Nachteil: spdif oder adat oder analog out muss vorhanden sein und kann dann nicht mehr für audio verwendet werden weil darüber ja die midi / cv / game siganle geschickt werden

    Anmerkung:
    das ES-1 kann ja für 1-2 kanäle selbst nachgebaut werden ( schaltplan ist auf der ExperSleepers hp ) .... ich hab mir 2 kanäle auf eine lochraster Platine aufgebaut ...4-5 Bauteile mehr brauchts da nicht :) ..... vorrausgesetzt man hat ein geeignetes Audio Interfae ..Stichwort AC / DC

    lg widy
     
  9. Ja das hab ich mich auch gefragt und scheinbar kann es die Pro Solo MK II auch. Siehe Anhang...

    Wenn ich es also richtig verstanden habe, brauche ich aber dann noch einen DIN Sync "Splitter", damit ich aus dem einzigen MIDI-THRU beide Roland Geräte ansteuern kann, oder?

    Gruss,
    F.
     

    Anhänge:

  10. poly700

    poly700 aktiviert

  11. Ja, das ist ein super Interface, aber doch etwas übers Ziel hinausgeschossen, wenn er nur einen CV-Synth hat (auch preislich, unter 380 gebraucht geht nix).

    Ein Kenton Pro Solo Mk2 ist genau was FlavioB braucht. -> http://www.schneidersladen.de/de/kenton ... erter.html
    MSY2 plus ein MCV4 ist aber auch ok.
     
  12. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    falls es auch was zum selberbauen sein darf:

    bei nordcores ausgezeichnetem 'supersimplem midi-cv-interface' kann man den teilerfaktor des clock-ausgangs frei einstellen - damit sollte es neben allerlei cv/gate-nmoeglichkeiten auch din-sync koennen.
     
  13. Da gibt aber kein Start/Stop-Signal für den DIN-Sync. Oder irre ich? Caaaarsten...
     
  14. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    die grosse version hat auf jeden fall auch einen 'midi start/stop' ausgang. ich nehme an, die schickt jeweils bei start und stop einen puls? wie ist das bei din-sync? kenne mich da nicht so aus.

    (hab selbst vom ssmcv nur die kleine version, fuer mich reicht die voellig...)
     
  15. http://de.wikipedia.org/wiki/DIN_sync
    Der Autor des Artikels, könnte Dir bekannt sein... ;-)
     
  16. Widy75

    Widy75 aktiviert

    wenn ich mich recht erinnere: bezogen auf das nordcoremidi interfacegross
    Wenn in der DAW bei den Midi interfaces Clock + Control Siganle aktiviert wurde ( z.b Reaper ) dann
    -geht start/stop bei play auf high 5V und bei stop wieder auf 0
    -bzw wurde das auch bei einem Loop Ende geschickt ( wenn im loop mode )

    Problem die ich damit hatte (im reaper):
    was hilft es mir wenn start / stop total in sync ist, mit der play taste dich ich drücke, aber einzelne audipuren/midi spuren
    mit einer latenz starten weil sie etwas vorrechnen müssen ( sync extern hw mit internen vst, war so nicht möglich )
    extern war alles in sync ...keine frage ..aber nicht mit den internen vsts die vorrechnen müssen :)..

    weiteres Problem das ich hatte:
    Am Loop Ende wurde zuerst start/stop geschickt und dann erst das Notenende falls eine Note genau am Loop Ende aufhörte ( Lösung hierfür war immer die letzte Note verkürzen (händisch) ansonsten hatte ich Problem mit Notenhänger .... ist aber schon ein Jahr her wie ich das getestet habe .. vielleicht wurde das schon behoben ...
     
  17. Hi fanwander, genau das Pro Solo Mk2 hab ich mir gestern auch angeschaut: wenn dieses Teil CV/Gate gleichzeitig zu DIN Sync rausspuckt, dann ist's für mich genau das richtige! Da ich damit 2 DIN Sync Geräte steuern möchte, wäre ein DIN-Splitter-Kabel angebracht, oder wie müsste ich dies lösen?

    Danke und Gruss!
    F.
     
  18. bionyx

    bionyx -

    ja das wär ne möglichkeit....

    odr du holst dir ne Roland SBX10/SBX80 oder korg KMS30

    diese geräte verteilen das syncSignal...
     
  19. Die SBX80 verteilt kein DIN-Sync! (Ergänz: die SBX-10 und die KMX-30 verteilen schon DIN-Sync).

    Aber die alle sind overkill. Er braucht einfach nur einen 1:1 Splitter; gibt s aber nicht zu kaufen. Ich hab in ein paar Plastik-Kästchen DIN-Buchsen reingemacht, und die dann 1:1 durchverbunden.
     
  20. Ja die SBX Boxen, leider verteilen die kein DIN Sync...
    Und der KMS30 ist eher selten anzutreffen und recht "teuer" noch...
    Ich werde vermutlich Kenton Pro Solo Mk2 mir zulegen, mit dem Din Sync Splitter-Kabel. Somit werde ich gleichzeitig CV/Gate (Moog Prodigy) und DIN Sync (Roland Gear) ansteuern können.
    Gruss,
    F.
     
  21. bionyx

    bionyx -

    wir hatten früher immer tr808 als master, da dran SBX10, wovon wir wiederum die TR606&TB303 über sync und tr909 über MIDI gesynct haben... das funktioniert perfekt! :floet:
     

Diese Seite empfehlen