Einbautiefe Motu 828 mk3?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Mr. Roboto, 20. Juni 2008.

  1. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Kann mir jemand die Rackeinbautiefe für ein Motu 828 mk3 nennen?
    Leider ist darüber weder auf der Webseite noch in der PDF-Anleitung etwas darüber enthalten.
     
  2. tomcat

    tomcat Tach

    Tiefe (die üsste auf der website stehen) + die klinkenstecker/kabel die du verendest, das sind imho die längsten
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja, müßte, tut sie aber nicht. Habe ich natürlich schon vor meinem Post nachgeschaut. Steht nirgendswo, auch nicht in der Anleitung.
    Als Stecker würde ich Winkelstecker benutzen.
     
  4. Ist ca. 18cm tief. Mit eingestöpselten Klinkensteckern würde ich ungefähr 25-30cm einplanen.
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Super, herzlichen Dank für Deine Mühe.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ich noch viel beknackter finde: Das neue Manual ist Password geschützt. Erstmal gibt´s bei dem Preis noch nicht mal ein gedrucktes Manual, diese Geizkragen. Dann ist es eine Registrierarie, bis man überhaupt den Zugang zum PDF File kriegt. Dann kommen nach Tagen die Registrierdaten per automatisierter Mail, aber ein Password für das Öffnen des PDFs steht nicht drin.

    Ich bin relativ sorgfältig mit Registrierungen, hab extra Docs wo alle Daten als Backup drin stehen, sämtliche Seriennummern und Manuals griffbereit sowie die Original Installations-CDs. Aber das, was man beim Motu 828MkIII seitens des Vertriebes an Lächerlichkeit geboten bekommt, ist unglaublich. Der Gipfel ist eine 0900er Nummer als Support. So´n Sockenschuss ...

    Wenn das Motu nicht so gut wäre, hätte ich das denen ans Schienbein geknallt :evil:
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja, das scheint wirklich nicht sehr kundenfreundlich zu sein.
    Da ich vor dem Kauf des Geräts erst einmal die Anleitung lesen wollte, habe ich sie mir beim deutschen Vertrieb klemm-musik abgezogen. Auf meine eMail Anfrage nach dem Passwort bekam ich dieses auch ruckzuck zugeschickt.
    Das allerdings keine gedruckte Version dabei ist finde ich auch ziemlich daneben.
     
  8. Ermac

    Ermac Tach

    Oh je, das 828 ist ein heißer Kanidat für mein neues Audiointerface. Wenn ich was lese wird mir aber ganz anders! Hoffentlich liest hier von der Firma jemand mit und schimpft dann mit dem Verantwortlichen.
    Sonst seid Ihr aber zufrieden mit dem Teil?
     
  9. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber warum in Herrgotts Namen schützt man die PDF-Anleitung zu einem Audiointerface mit einem Passwort? Haben die einen Schuss?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist das beste Interface für meine Zwecke, ob das jemand anderem oversized ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber die Bedienung ist astrein und die Features Oberklasse. Man kann das Manual (PDF) des Vorgängers MkII downloaden, das ist auch unverschlüsselt. Ich würde das jederzeit wieder kaufen, trotz dieser nervigen Attitüden des deutschen Vertriebes. Gekauft habe ich das bei Thomann, die sind ein Traum in Sachen Kundenservice. Die können nichts dafür, wenn der Vetrieb son Kram veranstaltet. Die Registrierkasperei hatte ich schon mal in einem anderen Thread live aus dem Project-Studio kpr berichtet. Ich hab ja schon echt viel an Registrierparanoia seitens irgendwelcher Hersteller oder Vetriebe erlebt, aber irgendjemanden gibt es immer, der dringend noch kurioser sein will :D
     
  11. Das stimmt nicht - ich habe ein Manual in gedruckter Form sowohl für die HD-Recording-Software AudioDesk als auch für die Mixer-Software CueMix mitgeliefert bekommen.
     
  12. Ich kann da kpr nur zustimmen - alleine die EQs und internen Kompressoren sind astrein (für meine Zwecke) - mein Analogmixer und meine 166er DBXe haben längst schon den Weg nach eBay gefunden, kurz nachdem ich ein wenig mit meinem 828mk3 gearbeitet habe :D

    Das Feine ist, daß man das Interface für relativ wenig Geld (im Vergleich zu einem Analogpult) um 8 I/Os erweitern kann (mit dem 8pre), so daß man beide Welten (analog + digital) mit 16 Spuren äußerst kompakt nutzen kann - um mich 'mal zu meinem nächsten Erstmalnix zu äußern ... ;-)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das stimmt wohl. Ich spreche vom deutschsprachigen Manual. Das englische Manual des Herstellers selber ist in Ordnung und die Software ist eben auch ganz wunderbar. Es geht einzig um die schwache Leistung des deutschen Vertriebes.
     
  14. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    das kann ich bestätigen, ich bekam letzte woche ein motu traveler geliefert, mit den selben beigaben.
    soweit bin ich sehr zufrieden mit der motu-qualität, aber bei fragen an den support o.ä. muss man sich durch einen sehr mysteriösen registrier-dschungel schlagen...nix mit einfach e-mail und gut ist, nene...erstmal sich selbst registrieren, dann das gerät anhand der seriennummer registrieren, dann irgendwelche tech-links erstellen, bla bla bla...und nach knapp ner woche hab ich immer noch keine antwort :sad:
    von so ner firma hätt ich in sachen support doch mehr erwartet...
     
  15. ACA

    ACA bin angekommen

    Kann man den Mixer der 828mk3 jetzt auch mit Midi steuern?

    Irgendwo auf der Motu seite habe ich das gefunden:
    "it can be controlled from the Mackie Control Universal Pro automated worksurface"
    Ob das über Midi läuft weiss ich aber nicht?
     
  16. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Du kannst leider nur die CueMix (oder so ähnlich) Software über das Mackie Protokoll steuern, nicht jedoch das eigentliche Gerät. Sehr schade wie ich finde...
     
  17. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hallo Herr Admin!:
    Könnten Sie den Thread hier mal ab dem sechsten Post (einschließlich) unter einem neuen Namen aufmachen? Hat ja mittlerweile mit meiner ursprünglichen Frage nichts mehr zu tun, ist aber ein sicherlich für viele interessanter Thread.
     
  18. Ermac

    Ermac Tach

    Man kann die Effekte aber nicht als Plugins in Cubase einbinden, oder?
     
  19. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    So direkt als VST definitiv nicht. In der Cubase Profiversion (wie heißt die gleich?) kannst Du jedoch Outboard Equipment als eine Art virtuelles Plugin einbinden. D.h. Du definierst seperate Ein- und Ausgänge für dieses Plugin. Wenn Du nun in CueMix (oder so ähnlich) über diesen Ein-/Ausgangsweg einen Effekt im 828 mk3 leitest, solltest Du diesen halt auch in Cubase als externes Effekgerät nutzen können.
     
  20. Nein, die 828mk3 DSP-Effekte (Kompressoren und Reverb) und EQs lassen sich nicht per Plugin z.B. in Logic nutzen, sondern ausschließlich nur über die MOTU-eigene Software CueMix (Mixer-Software) und AudioDesk (HD-Recording-Software) für Recording- oder Mixdown-Zwecke.
     
  21. Ermac

    Ermac Tach

    Kannst Du etwas zu der Qualität der Effekte des 828mkIII sagen? Ich bin noch unentschlossen, ob ich mir ein neues mkIII oder ein gebrauchtes mk2 kaufen soll. Letztere gibt es im Moment für kleines Geld.
     
  22. Es handelt sich Reverb - welchen ich gut finde, aber eigentlich fast nie benutze. Ich benutze jedoch regelmäßig die Kompressoren und EQs, welche ich als sehr gut bezeichnen würde.

    Da meine Ohren jedoch sicherlich nicht der audiophile Maßstab sind, schlage ich Dir vor, daß wir uns einfach 'mal treffen zu einer 828mk3 Hör-Session.
     

Diese Seite empfehlen