einfacher midirecorder ohne sequenzer? pc

K

knilch

.
suche einen software pc midi recorder ohne Sequenzer um schnell mal was auf zunehmen .
das Sequenzer gefuddel stört mich immens dabei.
wenn der mitläuft anschalten und immer diese oberfläche. grrrrrrrrr.

ich hoffe sowas gibt es überhaupt. wäre überglücklich wenn einer mir helfen kann danke .
 
Moogulator

Moogulator

Admin
hmm, du meinst ohne audio aber kein step<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>, sondern midi only?
hmm, eigentlich gibts das nicht wirklich.. die sind mittlerweile auch alle meist auch audio oder sind eben stepper und dann nur midi und evtl plugins/host..

auf linux evtl, aber du brauchst sicher was mit win XP oder so..
 
K

knilch

.
was ich meine ist etwa so :
er nimmt alles als midi auf wenn ich button drück.
nun ja vorher gibt man wohl ordner ein wo er die datein ablegt und midiverbindung . könnte man tempoklick einstellen . gut auch wenn ers wieder abspielt
für solche sachen ist ein Sequenzer nicht zu gebrauchen
und uninsprirativ.
deshalb glaube ich das es sowas gibt. ist doch sehr vorteilhaft. wen man nicht ständig auf die zeitleiste staart und nicht immer alles im window hatt oder dann noch abspeichern muss und so weiter bis dahion hatt mann doch überhaupt keinen lust mehr was zu spielen ..
 
gerwin

gerwin

|||||||||
Verstehe ich nicht.
Alles was du brauchst ist ein Sequenzer.
Da kannst du Tempoclick einstellen, und zwar fuer Aufnahme und Wiedergabe. Du kannst die Aufnahme mit einem Button zum Laufen bringen, und du kannst die Midiverbinung einstellen.
Du kannst es abspeichern, und du musst auch garnicht auf die Zeitleiste starren.

Vielleicht brauchst du ein uralt Cubase light ohne Furz und Feuerstein.
 
K

knilch

.
ich will halt eben kein Sequenzer.
sondern nur nen midirecorder, ohne spuren, ohne zeitleiste
der mididatein automatisch in einen ordner legt.
alles andere blockiert nur mein intresse .
bildoberfläche wie nen tapedeck oder halt nur nen transportfeld.
Sequenzer passt nicht dauert zu lange und zuviel technik.
 
KlangRaumKlang

KlangRaumKlang

.
mit VB btw VB-script ist das *relativ einfach* möglich. man muss sich dafür aber bisserl in die (speziell dafür vorgesehenen) funktionsaufrufe einlesen und sich die zeit nehmen, das zu proggen. evtl gibts sowas schon fertig aus irgendwelchen archiven....
 
K

knilch

.
davon habe ich leider keine ahnung. habe jetzt das ganze netz abgesucht nach einfach nur nem programm das eingehende midinoten aufzeichnet und als datei auf festplatte ablegt . scheinbar kann sowas keins
eigentlich seltsam . jeder portable uoder digipiano kann das.
fortschritt ist auch manschmal ein nachteil
 
K

knilch

.
habe es gezogen -ist aber nen vst plugin. geht also nicht standallone .
dann kann ich ja gleich spurrecording machen .
kapiert habe ich das ding trotzdem nicht ,weil er irgendwelche slots ausgewählt haben wollte .
ich habe 3 midirecorder für mac entdeckt
sind halt mac dateien .
ich will einfach ganz schnell ne stimmung oder ne improvisation machen wenn ich warte bis der Sequenzer startet ist alles vorbei .
stimmung weg ,idee weg
feeling weg . so ist das halt.
trotzdem danke.
 
A

Anonymous

Guest
Wenn Du den Chainer als VST Host nimmst, dann ist das fast wie Stand Alone. Ich glaube, ich weiß was Du meinst mit diesen breativitätsbremsenden Recordingtools. Deshalb nehme ich tatsächlich auch nicht immer Cubase für diese Sessionaufnahmen, wo oft der erste Take am besten gelingt und die Stimmung einfängt. Dafür ist der Oneshotrecorder gut. Noch ebsser finde ich da die Magix Programme, die sind ja eigentlich für Consumer-Kundschaft gemacht, haben aber insbesondere einen dermaßen gradlinigen Aufbau, dass man wirklich nur "laden, Record Taste drücken, los geht´s" machen muss. Dafür geht letztlich auch Music Cleaning Lab, das ist wie eine 2-Spur Tonbandmaschine mit dem Vorteil, dass man hinterher das Audiomaterial noch putzen kann. Audio ist da praktisch, denn MIDI-Recording hat ja auch Nachteile.
 
K

knilch

.
okay ,dann werde ich noch mal versuchen das zu verstehen.
chainer hab ich übrignes auch wie jeder wahrscheinlich.- hab ich nur nicht daran gedacht. der recordet ja auch ,aber ohne speicher.
ein schnelles audioprogramm ist auch nicht zu unterschätzen .
gut wäre noch ein freeware editor wo mann den sanples pausen oder leerstellen einfügen könnte und dieses dann als eigenes sample abzuspeichern . die qualität der sounds danach sollte aber profesionell bleiben .
 
A

Anonymous

Guest
Diese Magix Cleaning Lab hat tatsächlich auch noch einen Audioeditor eingebaut, hab aber noch nichts gemacht damit. Weil: Beim Editor zu sparen ist eigentlich ungünstig. Ausnahme: Es gibt eine Sonic Foundry Acid Version umsonst, muss mal nachsehen ob ich den Downloadlink finde.
 
K

knilch

.
ich habe jetzt noch mal versucht micrologic zu installieren . das scheint aber nur auf windows 98 zu gehen.gibt es eigentlich ne cubase 2 version die auf xp funzt?
eigentlich würde mir auch schon ein reiner midiSequenzer
bezüglich der von mir erwähnten midibedürfnisse etwas entgegen kommen. zum einen deshalb ,weil dieser sehr schnell hochfährt.
ich könnte natürlich auch den autoload im normalem logic ohne audio starten .dann müsste ich aber beim nächsten songload immer wieder alles einstellen vermute ich.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben