Einstieg in Synths und Programming

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Hoblahob, 16. Dezember 2010.

  1. Hi!

    Ich wollte anfangen mich mit Synthsounds und Programming zu beschäftigen, habe mir auch schon ein MIDI Keyboard (M-Audio Keystation 49e) gekauft und Reason 4.
    Nur weiss ich leider nicht wo ich anfangen soll weil es in eine ganz betimmte Richtung gehen soll.

    Wie bekomme ich zb. so etwas zustande und mit welchem Programm und mit was fange ich da an?



    Also ich habe Reason 4 und Ableton Live zur Verfügung und halt das midi keyboard.


    MfG

    Hoblahob
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kann dir das Buch "Synthesizer" von Florian Anwander empfehlen, sehr gutes Buch.

    [​IMG]
     
  3. wie setzt du Florian Anwander in "" ?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Keine Ahnung warum, ist das wichtig, weil Name vielleicht, gut dann änder ich das halt wenns stört, zufrieden :? !?
     
  5. ja "nina-m"
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    :roll:
     
  7. Jörg

    Jörg |

    :mrgreen:


    Ich finde das Buch übrigens auch gut! :D
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  9. Vielen Dank schonmal:)

    Wird in dem Buch auch auf Programme wie Reason eingegangen oder nur Hardware? Habe ja nur Software. Also zumindestens nur "virtuelle Hardware".
     
  10. man lernt viel ueber generelle Zusammenhaenge .. auf jeden Synth anwendbar
     
  11. Hi,

    wenn Reason 4 bei dir schon vorhanden ist und du aus einem Buch lernen möchtest,
    empfehle ich dir :

    Heiner Kruse
    Musikproduktion mit Reason 4, m. CD-ROM

    Ist zwar etwas teurer, geht aber dafür mit vielen Beispieldateien auf Tricks und Tips im
    Synthprogramming und bei der Musikproduktion ein!

    Gruß Rookie2
     
  12. mik93

    mik93 -

    dir erstmal ein:
    [​IMG]
    zu deinen fragen:

    das programm ist eigentlich wurscht - reason + live gehen genau so wie alle anderen programme - man brauch kein bestimmtes programm für eine bestimmte musikrichtung - alles geht mit allem ;-)

    der buch tipp von den kollegen ist schon mal super - aber auch online findet man ne menge zur sound programmierung.

    was häufig unterschätz wird, ist das man ahnung von der notenlehre haben sollte - gerade dein beispiel ist gut dafür - das stück könnte man auch auf ner wandergitarre am lagerfeuer spielen - will sagen: nicht nur tolle sounds sind wichtig, auch die gesamt komposition.

    mit was man anfängt wenn du so ein stück machen willst?
    nun ich würde es wie folgt machen: eine melodie suchen die das stück trägt - ruhig an der gitarre oder mit einem klavier sound einspielen - einen text schreiben und einen rythmus für das schlagwerk finden - dann langsam auffüllen mit FX und sprach sampels - aber vorsicht, nicht überladen.

    es gibt auch hier mehrere weg zum ziel - das wäre halt nur meiner :D


    greetz
    mik
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zu hören sind runtergepitchte Drumsamples und nen flächiger Lead. Sollte alles mit Bordmitteln von Reason und Live kein Problem sein. Wie man Samples im Pitch verändert...bitte die Handbücher der beiden Programme zu Rate ziehen.
    Den Leadsound...mal die Presets der mitgelieferten Klangerzeuger checken ob etwas vorhanden ist, was ähnlich klingt und sich benutzen läßt den Sound so zu verbiegen, wie du ihn möchtest. Je nach verwendeten Klangerzeuger solltest du dich dann mit der entsprechenden Syntheseform auseinander setzen. Hier würde ich auch im ersten Step mit den Handbüchern anfangen.
    Das Buch von Florian ist sehr gut, richtet sich aber eher an Fortgeschrittene. Für Anfänger würde ich mir mal die Bücher von Uwe G. Hoenig anschauen. Der hat sowohl für Klangsynthese als auch für Ableton Live gute Bücher geschrieben. Zudem gibt´s im Netz Unmengen an Informationen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    JA ,DAS BUCH VON "FLORIAN ANWANDER" IST OK!
     
  15. claas

    claas -

    Ich kann mich nur den beiden Buchempfehlungen anschließen:

    Florian Anwanders: "Synthesizer" nimmt zwar den A-100 als Vorlage für die Beispiele, ist aber so allgemein gehalten, das es ebenso gut auf Synthesizer wie den "Thor" in Reason anzuwenden geht. Geht mir zumindest so. "Musikpoduktion mit Reason" von Heiner Kruse vermittelt ebenfalls sehr viel Wissen im Umgang mit Reason und den Klangerzeugern, dafür weniger Grundlagen als Florian (wie ich finde).

    Zu Ableton gibt es übrigens auch noch ein gutes Buch: Björn Torwellen - "Ableton Live Profi Guide".

    Gruß, claas
     
  16. Danke für die guten Antworten;-)

    Ich habe das gefühl, dass man mit reason eher nur trance und technoartige musik herstellt. Nach google recherchen hat Ableton viel mehr Module und Einstelltungen und auch interessantere. Oder kommt mir das nur so vor?
     
  17. claas

    claas -

    Das kommt einem eher nur so vor. Heiner Kruse beschreibt in seinem Buch etwa ausführlich Soudns, die eher dem Drum'n'Bass, 80erJahre und ganz anderen Spielarten zu zuordnen sind. Es ist eher so, das viele die gerne Trance machen, Reason nutzen und das gleich der ganzen Welt mitteilen. Es ist eben sehr einfach, eine zerhackte Trancefläche und einen 4/4-Beat in Reason zu programmieren.

    Aber es gibt sehr viel Pop- und HipHop-Produzenten, die Reason einsetzten. Und ebenso viele, die das beste aus beiden Welten kombinieren.
     
  18. mik93

    mik93 -

    nö... würde ich nicht sagen - reason ist ja fast klassisch an hardwäre orientiert aufgebaut - damit kannst du jeden still bedienen.
    der große vorteil an live ist, dass die GUI auf repetitive muster ausgelegt ist - was gut ist für modere tanzmusik - aber auch hier gilt, dass man alles machen kann. (wenn man kann ;-) )
     
  19. Ich werfe mal CSound in die Runde, weil das Stichwort "Programming" fiel.... :lol:
     
  20. die stimme auf der cd ist mir zu auferlegend und unsexy :mrgreen:

    doch, is ne schöne lektüre, wenn man auch bock auf den ganzen technikdrumherumfirlefanz hat!
     
  21. claas

    claas -

    Etwas unpassend, wenn es um Buchtipps zum Soundprogramming mit Reason geht. ;-)
     
  22. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Mal eine ganz doofe Frage vorweg: warum kaufst Du Dir Software im Wert von über EUR 600,-- und fängst erst hinter an, Dich mit ganz elementaren Dingen zu beschäftigen? Verwunderte mich halt gerade eben nur ein wenig, nicht übel nehmen.

    Nun ja, ich kann Dir die Powertools Bücher von Kurt Kurasaki sehr empfehlen (kommt auch bald für Version 4).
     
  23. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Ja, Powertools für Reason ist wirklich sehr gut. Für Reason 4 wird es wohl nicht erscheinen, zumal ja auch Reason 5 schon längst da ist. Leider fürchte ich, dass es auch für Reason 5 nicht kommen wird, da der Verlag nicht mehr existiert bzw. aufgekauft wurde.
     
  24. Der Petent hat gesagt, daß er anfängt sich mit Synthesounds und Programmierung zu beschäftigen. Er hat u.a. Reson 4 gekauft und fragt weiter, mit welchen (anderen) Programmen er etwa den Sound in dem Video hinbekommt und womit er anfangen kann.

    Ich sehe da keine exklusive Einschränkung der Frage auf Bücher etc. zu Reason.
     
  25. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wow, das wußte ich noch gar nicht. Sehr schade. Befürchte, daß da von Kurt in nächster Zeit erst einmal nichts neues mehr kommen wird.
    Nun gut, dann kannst Du evtl. auch das Powertools for Reson 3.0 Buch recht günstig bekommen. Sollte genau das sein, was Du suchst. Die Neuerungen in R4 kannst Du Dir dann später immer noch aneignen.
     

Diese Seite empfehlen