Electribe Live Programmieren!

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von L-Funk, 25. März 2013.

  1. L-Funk

    L-Funk -

    Hallo Sequencer Forum!
    Nach langem Mitlesen und etlichen Problemlösungen durch suchen, habe ich nun doch mal eine Frage, auf die ich per Suche oder Handbuch nun doch keine Antwort fand...

    Ich habe eine Electribe ES-1 MK 1 und frage mich:

    Wie kann ich live patterns programmieren, ohne dass wenn ich auf den Sound Auswahltaster drücke, der Sound nochmal erklingt. Das ist echt nervig !!Ich würde gerne Patterns Live variieren, ohne diese vorher speichern zu müssen!

    Vielen Dank schonmal,
    L-Funk
     
  2. "Shift" drücken und dann den Sound wählen. Wenns den Button bei dem Modell denn gibt..... ;-)
     
  3. L-Funk

    L-Funk -

    Ohmann vielen Dank! Im Manual steht das irgendwie tatsächlich nicht, oder nur so nebensächlich erwähnt, dass man es überliest, dabei ist das bestimmt für viele die wichtigste Funktion....
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...wußte das auch noch nicht und hab immer diesen "miesen Trigger" des auszuwählenden Klanges in kauf genommen :D , Danke!
     
  5. Und dabei hab ich meine erst knapp 2 wochen. Aber ich hab das durch youtube gelernt^^
     
  6. Bei der ESX geht das auch, wenn die Part Mute Taste gedrückt bleibt und dann ein Part gewählt wird. Geht natürlich auch mit der Shift Taste. Je nach dem wie man gerade die Pfoten spreitzt (Fingersatz für fricklige Klangboxen Kapitel eins)
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Steht übrigens auch alles in der Doku drin. Verstehe immer nicht, warum die nie einer liest...
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ja, dann wird der Part aber auch ge-"unmutet" oder gemutet.
    Manchmal will man den Part aber auch nur auswählen um vor dem unmuten nochmal was einzustellen, und da kam es immer ohne die Shifttaste zu diesem ungewollten Trigger.


    @Mr. Roboto: Selbst Menschen die die Bedienungsanleitungen von vorne bis hinten komplett durchlesen können sich nicht alles merken oder wissen auch nicht alles über das Gerät.
    Von daher glaube ich nicht das das komplette durchlesen von Bedienungsanleitungen eine adäquate Vorgehensweise ist.
    Einfach zuviel auch unnütze Informationen für das Gehirn, Information Overload!
    Wenn ich etwas nicht weiß suche ich danach in der Anleitung, wenn ich es dort nicht finde frage ich hier.

    Bei diesem Fall war mir mein Problem garnicht so bewußt, sondern erst die Lösung hat mich drauf gebracht.

    Des weiteren gibt es auch unterschiedliche Menschen, jedenfalls mindestens zwei Gattungen:
    1. Die die niemals eine Bedienungsanleitung komplett durchlesen und dann Fragen stellen.
    2. Die die immer die komplette Bedienungsanletung von vorne bis hinten durchlesen, bei Fragen von der Spezies 1 immer mit dem Hinweis auf die Bedienungsanleitung antworten, weil sie sauer sind das sie zuviel Zeit damit verbraten haben die doofe Anleitung zu lesen wärend Spezies 1 schon an diesem schönen Sommertag zum Schwimmen gefahren ist und sie die Antwort selber nicht wissen.
    Spezies 2 stellt übrigends auch Fragen, die in der Bedienungsanleitung behandelt werden.

    :D :mrgreen:
     
  9. Keta

    Keta -

    Somit halten wir fest: Spezies 2: Sie lesen zuerst die Anleitung und stellen dann erst blöde Fragen :D
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    pah wer liest schon bedienungsanleitungen :amen:

    rausfinden ist viel schöner :floet: :mmoog:
     
  11. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich empfehle das Lesen des Manuals auch nicht um en détail zu erfahren WIE die Dinge funktionieren, sondern primär um zu eruieren, WAS alles mit dem Gerät möglich ist. Ansonsten geht es mir dann wie den meisten hier: die Details schlage ich später noch einmal nach, ich weiß ja jetzt, WAS geht. :school:


    Dann hättest DU ja diese Frage nicht gestellt. ;-)


    Das Ganze soll jetzt aber bitte nicht auf ein Bashing des Threadstartes hinauslaufen. Ich denke mal, der hat das Gerät gebraucht gekauft und es war keine Anleitung dabei. :D

    Ansonsten: am PC lese ich auch sehr ungern Anleitungen. Ist eine Unsitte, daß die Dinger oftmals nur noch als PDF-Datei, nicht jedoch in gedruckter Form erhältlich sind.
     

Diese Seite empfehlen