Electribe MX1 -Synthesizerteil?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 25. Januar 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin, kann jemand was zum Synthesizerteil in der Korg EMX1 sagen? Ist das von den Möglichkeiten in etwa vergleichbar mit dem MS2000? Auch vom Sequenzer her? Klang usw?

    Thx
     
  2. motone

    motone eingearbeitet

    Nee, mit der MS2000/MicroKorg-Engine hält das Teil nicht mit. Es gibt 16 (?) Modelle, die in mehreren Parametern verändert werden können, plus nachgeschaltete Filter- und Effektsektion. Einfach mal Handbuch runterladen und anschauen, da sind die eigentlich ganz gut beschrieben. :D
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jo, ans Handbuch habe ich gar nicht gedacht...danke!
     
  4. schaf

    schaf Tach

    es gibt halt nur zwei potis zum einstellen je klangerzeungungswahl(modi) ... allso erwarte da keine wunder :) ich mag diese begrenzung... was ich halt net so mag das die sin.~form bischen knackt aber man kann damit leben..
     
  5. motone

    motone eingearbeitet

    Naja, man kann schon etwas mehr einstellen, z.B. beim Dual-Osc-Modell die Art der Oszis (Sinus, Rechteck , ...), aber die Parameteranzahl ist ggü. MS2000/µKorg schon sehr begrenzt. Klingen tuts jedenfalls ordentlich und flexibel ist man auch ziemlich. Kein Vergleich zur <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Electribe/s</a> A!
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    klanglich ja, möglichkeiten sind zwar flexibel aber immer nur eine spezialität pro synthese-- sprich: man hat einen syntheseauswahlknopf und macht halt nur sync, ODER FM oder Waveshape etc.. kann noch ein paar wellen auswählen oder akkorde bauen.. das ist dann alles, es erinnert auch an den prophecy, allerdings eben immer nur einen aspekt.. komplex wirds also nur durch Sequenzieren und so..

    der ms2000 hat hat 2 ENVs und die mx hat nur den LFO ,der als ENV gebraucht werden kann und die einfache D/A kurve.. das ist also erst was ,wenn du den Sequencer nutzt.. dann ist es sogar komplexer..

    die idee ist aus einfachen modellen komplexes zusammenzuarrangieren.. imo keine doofe idee, wenn du einen ms2000 erwartest, wirst du aber eher "enttäuscht".. auch wenn es sehr viele syntheseansätze gibt.. es geht nur einer .. nicht alle zusammen ,wie beim porphecy (den find ich noch viel passender als vergleich)..
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klingt nicht uninteressant, wenn ich das also richtig verstanden habe:

    MS2000 = Flexibler Synthesizerteil UND Step Sequencer, aber Seq nicht extern nutzbar...

    EMX = Flexibler Synthesizerteil DURCH Sequenzierte Modulationen + Seq auch extern nutzbar?

    Sound der Emx aber näher am Prophecy...

    Ungefähr so?

    Blöde, ich wollte hier in der Umgebung mal antesten gehen, aber keiner hat die Teile da....muss wohl doch erst nach Kölle fahren, wie`s aussieht
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    1) doch!! ist er!! der hat nen tollen 16stepper, der 3 parameter steuern kann.. idR intern.

    2) ja!!

    3) jain, schon ms2000 und porphecy, aber in sachen der syntheseFORMEN wie ein setzkasten aus prophecy-teilen ;-) aber nie gleichzeitig ,sondern einzeln als synthese..

    also schon ungefähr so..
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh, was wäre ja klasse, ich suche ja immer noch nen gescheiten Midi Stepper zum herumprobieren...wenn das also auch extern nutzbar ist..der ms 2000 wird ja grad preiswerter...

    Mal schauen!

    Danke für die Infos
     

Diese Seite empfehlen