Empfehlungen für Orgelexpander & leslie Emu?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von ion, 11. November 2008.

  1. ion

    ion Tach

    hab genug von samples und virtuellen orgeln

    habe jetzt den Viscount D9e im Vieser

    kann jemand andere gute B3 taugliche Orgelexpander empfehlen?

    wie ist Böhm Orgel-Sound-.Expander?
    klingt halt spannend das der noch brass etc am start hat... oft sind sounds aus solchen kisten weit brauchbarer als die ganzen sample lib`s
    für mcih jedenfalls
    der Viscount hat allerdings Drawbar.... ist wahrsch. effektiver

    welche Leslie emulaion ist gut und günstig? Dynacord?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gibt ein paar gute Orgel Expander, aber die solltest du wenn es geht selber ausprobieren. Manche klingen nämlich ziemlich brav.

    Voce ist ganz ok, genauso der von Wersi, Creamware (gibts glaube ich jetzt von Sonic Core) sowie dein Viscount.

    Das Dynacord Leslie ist eins der Besseren, gibts 2 verschiedene, und geht bei eBay überraschend teuer. Das neue von Boss ist eigentlich deutlich besser und hat einen passablen Distortion,

    Für meinen Geschmack, und der ist klar B3 oder M3 mit 760er oder 147er, sind die nicht wirklich was, geht mir außer dem Voce zu sehr Richtung Korg CX3. Ich komme mit echt gut gemachten Samples viel besser klar.
     
  3. ion

    ion Tach

    meinst du den WERSI City Rack KF2 Orgel Expander?

    den letzten satz verstehe ich nicht ganz...
    also ne echte B3 und sahcne in ähnlicher preisklasse kommen garnicht in frage..leider

    ich wll aber schon den B3 sound so guts eben geht
    falls es hlift, ich will damit reggae machen


    also der Voce gefällt dir von den genannten in richtung B3 am besten???



    und was für samples wären das?
     
  4. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Wie wär's mit dem Plugiator?
    Die B-4000-Sounds sind so gut, dass sie durch den Dynacord CLS-22 besser klingen als meine modifizierte Hammond T-200 mit Röhren-Preamp.

    Durch den CLS klingt sogar der alte Orla DE-49 nach Jon Lord, hihi!

    Schöne Grüße,
    Bert Lord
     
  5. MiguRoots

    MiguRoots Tach

    Da wär auch die Nord Electro von Clavia zu nennen, hat zusätzlich noch sehr gelunge Rhodes, Clavinet, Yamha CP80 und Wurlitzer-Sounds an Bord, falls Du die brauchen kannst (der Akustikpiano-Sound ist allerdings grottenschlecht). Toll gelöst sind dabei auch die "digitalen" Zugriegel, deren Einstellung du mitspeichern kannst. Gibt es als Tastenversion oder Rack.
     
  6. ion

    ion Tach

    sind am Clavia electro diese LED`s die digitalen Zugriegel? stelle ich mir aber weniger cool vor als richtige...

    hmmm habe schon gehört das die Electro Nords gut daran kommen SOLLEN

    aber ist das wirklch WESENTLICH besser als mein oller Nord Rack 1 ? : )

    wenn ja könnte ich den und des masterkey natürlich verkaufen und mir nen electro holen... aber is das ne soooo gute Lösung für B3 gelüste?


    was kosten die denn gebraucht heutzutage so?
    und sag mal sind die eigtl. reine orgel-piano module oder habe die auch die clavia synth eigenschaften onboard??
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest


    Es ist der Wersi QX7 Orgelexpander. Gibt es gebraucht so um 300-400 Euro.

    Der letzte Satz meint: Ideal wären für mich B3 oder M3 samt der genannten Leslies, kommen aber im Moment für mich auch nicht in Frage. Deren Sound ist aber das, was ich brauche und so habe ich in Samples die beste Alternative gefunden. Die sind in mühevoller Kleinarbeit entstanden und habe ich selbst gemacht sowie von Kollegen wie Dave Kerzner und Erik Norlander bekommen und nehme auch welche aus dem Alesis Fusion.

    Der Voce Expander ist echt gut, die haben immer einen Messestand, lohnt sich anzuhören.

    Für Reggae brauchst du wahrscheinlich nicht so einen Rocksound wie ich, kann sein, dass du mit dem Viscount gut bedient bist.
     
  8. Dark Walter

    Dark Walter eingearbeitet

    Von Hughes & Kettner gibt es noch das Tube Rotosphere, ist von den oben genannten Effekten aufgrund der Bauform (Pedal) und Stabilität gut für den Livebetrieb geeignet. (Hab ich selber Jahrelang verwendet und war immer zufrieden)

    Im Moment verwende ich die C-1 Von Nord, falls Dir die nicht zu teuer ist solltest Du sie unbedingt mal antesten. In Puncto Sound und Spielbarkeit hab ich bisher noch nichts besseres unter den Händen gehabt.
     
  9. ion

    ion Tach

    ja aber NUR für organ habe ich so einen batzen leder nicht übrig

    und der Nord electro ist wenn ichs jetzt richtig verstanden habe auch wirklich ein reines Organ/e-piano modul und hat keine synth eigenschaften etc richtig?


    hmmm nich leicht alles

    das electro klingt auch verführerisch weil da eben auch viel e-pianos dabei sind zusätzlich... das ist für mein dub reggae kram auch nicht schlecht
    obwohl ich da auch mit vielen guten samples eingedeckt bin :/
    und der nord electro betseht ja sogar auf multisampling basis!?

    kann das teil echt nur orgel und piano???
    werter MiguRoots dub kollege?
     
  10. ion

    ion Tach

    hmmm habe jetzt nochmal meine samples durch gechecked

    KPR kommst du wirklich mit guten samples besser klar?
    ich habe zb auch konvertierte EMU B3 samples die hier im board ja auch schonmal erwähnt wurden
    und auch noch ne ganz eigene B3 lib

    beide recht ordentlich! frage ist nur ob der Viscount mich viel weiter ran bringt auch wegen der drawbar etc... spielgefühl usw?
    oder sinf gute samples durchaus gleichwertig wenn nicht sogar besser?

    in dem falle müsste halt ne Leslie emu nur ran... hatte an den Reusszahn gedacht der hat dann auch gleich röhrenzerre mit drin, was beim Dynacord eben fehlt


    ich weiß jedenfalls auch NIX von guten oder überhaupt von Leslie plugins...und dann noch für Logic


    hin und her gerissen :?
     
  11. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    So weit ich weiß, bietet www.keyboardpartner.de einen Röhren-Preamp an, der auch ins CLS-22 passt (den baut er da kostenpflichtig rein, glaube ich). Der Amp klingt hervorragend, der ist auch in meiner Hammond drin.

    Drawbars brauchst du eigentlich nur, wenn du während des Spiels, also während der Aufnahme den Sound verändern willst.

    Ich würde mir an deiner Stelle erst einmal ein Leslie bzw. gutes Leslie-Imitat (siehe oben) besorgen, das brauchst du sowieso. Wenn damit deine Samples nicht vernünftig klingen, schau dich nach einem Orgelexpander um.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  12. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Bräuchte ich heute ein Orgelmodul, würde ich mich vermutlich für den Roland VK-8 expander entschliessen. Ich habe das Ding schon oft im Bandkontext gehört und sie hat ganz passabel geklungen.

    Die D9e würde ich eher sein lassen, ich hatte mal eine, sie ist nicht so der Bringer. Sehr schwamming in den unteren Oktaven, fiepsig in den Höhen. Dazwischen klingts einigermassen brauchbar, aber den 'Leslie' schaltet man nur einmal an :roll: . Chorus fehlt auch gänzlich. Wenn schon alt, dann besser eine alte CX3, die hat ihren eigenen Charakter.

    Zum Leslie würde ich auch zum CLS raten oder zur Rotosphere. Ich hatte mal ein Korg G4, das war auch nicht übel. Das hat gleich noch eine anständige Verzerrung eingebaut.

    Ob du mit Samples klarkommst, hängt vermutlich zusammen, ob du während dem Spiel fleissig mit den Drawbars arbeitest. Für mich wären fehlende Drawbars ein no-go.

    Heute bin ich schliesslich glücklicher Besitzer einer M3 und einer C3 und muss mich nicht mehr mit solchen Fragen beschäftigen...

    Habe ich hier Erik Norlander gelesen? Hut ab, der Mann kann spielen!
     
  13. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Der hätte kürzlich hier in der Gegend spielen sollen, mit Asia feat. John Payne auf einem Festival. Ist aber leider ausgefallen...

    @ion: Ich könnte dir natürlich auch meine Hammond zum Kauf anbieten; die hat aber kein MIDI, und zum Aufnehmen bräuchtest du entweder ein CLS oder zwei Mikros. Ich fürchte, damit würde ich dir keine Freude machen.

    Schöne Grüße,
    Bert Norlander
     
  14. ion

    ion Tach

    hi Bört
    ja kein plan was du für eine hast aber neee ich hab immer kleine wohnungen und bloß kein extern abnehm stress nene : ) glaub auch das wäre keine freude
    bin eh hammer unproduktiv


    zum reusszahn poor boy leslie hat niemand was gesagt? und ist auch garnicht mher auf seiner HP.... soll ichdaraus etwas schlechtes schließen??


    hmmmmm so wie das hier mit den drawbars beschrieben wurde, würde ich das schon sehr sehr sehr sehr gerne verfügbar haben.... also klang verändern während des spielens/der aufnahme wäre für meine zwecke schon sehr hilfreich....
    ich bin halt auch absoluter orgel-neuling und weiß nicht mal welche theorie hinter diesen benneungen der drawbars steckt..würde mich damit aber schon gern auseinander setzen..

    also schade.. viscount nur mittig schön? das is n no go für mich :sad: brauche gerade die hohen hammond sounds und auch mal die bässe

    fuk wat machn ma noon?
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest


    Yep. Kannst du dir auf meiner letzten CD anhören, gehst du zu meiner myspace Seite und dann weiter zu "Milo's Craving". Ist dominant an verschiedenen Stellen zu hören bei Prince of Darkness, Haunted House und Pictures and Voices.
     
  16. ion

    ion Tach

    hmmmm könnte nen VK 8M für 600,- bekommen...

    aber irgendwie glaube ich KPR und habe auch bei gearslutz mal gelesen... das sogar B4 solange der map und die leslie aus sind.... das ganze durch tubes (hab ja nen Drawmer tube EQ) und ne HW leslie gejagt, doch schon sehr sehr nah ran kommt.... also auch von echten B3 spielern und so

    dann sollte ich mit den echten B3 samples etc und diesem tracking weg auch sehr gut daran kommen

    also ne gute leslie emu kaufen
    hmmm shit ich hasse eigtl. zuviel tracking etc, bin so faul : )
    aber denke der tube sound muss da schon direkt drauf und nicht erst im mix über nen bus oder?

    also ich werds mit dem Boss RT 20 dann versuchen soll ja recht gut kommen
    (IST DER REUSSZAHN SHIT? oder kennt den keiner??? poor boy leslie emulations tretmiene mit reusszahn typisch: röhren schaltung.... kann doch garnicht schlecht sein?)


    schön auch das ich für das unterfangen noch einen 60er Jahre Fisher Spacexpander SPRING Reverb habe ..das teil wird in verbindung mit percussivem hammond spiel sicher auch was her machen ;-)

    und so muss ich dieses komplizierte harmonic system der drawbars nicht checken :oops: wenn das aber ganz leicht ist und jemand in wenigen worten die basis vermitteln kann... nur zu


    danke ersma
     
  17. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    wieso checken? Ein bisschen experimentieren, und du weisst bald, was gut klingt. Reine Gefühlssache ;-)
     
  18. spookyman

    spookyman bin angekommen

    Kann Pappenheimer nur zustimmen.

    Die VK-8m macht einen ganz akzeptablen Sound. Obwohl die Leslie Simulation on board nicht gerade die beste ist, der Grundsound ist sehr gut. Und die Overdrive Simulation ist.........sagen wir eher Rock orientiert.

    Momentan spiele ich meine Hammond Sound mit einem Clavia Nord Stage Compact (leider keine richtige Drawbars...wirklich schade) über eine Leslie 860.

    Die einzige spitzen Leslie Simulation die ich je gehört habe kommt von http://www.diversiorgan.com/

    KeyB
     
  19. ion

    ion Tach

    sooo war bei Amptown heute hab mir da mal mit ner e-hammond den RT 20 leslie mu angehört.... ganz nett auf jedenfall aber eigentlich nur 1 modi brauchgbar der rest ist katzendarm

    hat halt schon gerne bischen katzen style gezerrt das ding aber naja

    aber ich glaube cih will doch nciht auf drawbars verzichten

    bleibt die frage VISCOUNT für billig (150-200)

    oder Roland Vk 8m für 600,-


    hmmm
     
  20. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Erstmal billig, wenn du mich fragst!
    Du bist ja kein Solo-Hammond-Jazzer, und ich denke mal, für Reggae, Dub und so ist die voll ausreichend.
    Hier im Forum will jemand einen Röhren-Preamp günstig verkaufen - der wäre der passende Partner dafür. Und dann noch deinen Federhall und ein Leslie-Emulat, und der Drops ist gelutscht!

    Viel Spaß!
    Bert
     
  21. ion

    ion Tach

    hey bert ich habe aber nen 60er ursrünglich für eben gerade orgeln gedachten Federhall INKL. RÖHREN Vorverstärkung.... also der eigen amp des federhallsist schon ein Röhren teil mit 3 (guten) röhren drinne

    brauch ich doch kein extra amp mehr oder?

    also ne gebrauchte VK 8m bekomme ich evtl. sogar schon für 400,-

    das ist dann echt schon sehr nah an den 200 für die Viscount finde ich, sofern der sound um längen besser ist

    aber ich kann mir auch die Viscount vorstellen
     
  22. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Dafür müsste ich den Hall kennen.
    Der Federhall der Philicorda 7500 hat auch einen Röhren-Preamp drin, aber zum Anzerren würde ich doch was anderes nehmen.

    Versuch doch mal, günstig (unter 100 Euro) an einen Orla DE-49 zu kommen. Mit Röhrenzerre, Federhall und Leslie-Emulation (wichtig übrigens: Der Hall kommt VOR den Leslie!) wirst du zufrieden grinsen.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  23. ion

    ion Tach

    aha spring vor die lesslie is ja plöööt :/ ich will den spring ja im aux nutzen können.... und die leslie muss ja glaube ich direkt an die orgel

    hmmmm
     
  24. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Überleg doch mal: Das letzte Element eines Orgelsounds ist immer der rotierende Lautsprecher, der das Signal durch die Gegend schmeißt. Der Federhall ist davor, und ein Teil des Orgelsounds besteht gerade im modulierten Hall.
    Glaub's mir.
    Echt.

    Bei meiner Hammond ist die Signalkette:
    1.) Orgel (mono)
    2.) Behringer MIC100 (mono)
    3.) Allsound Spring Reverb (mono)
    4.) CLS-22 (mono rein, stereo raus)
    5.) Pult mit EQ (stereo)

    Rockt.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bert hat recht.


    ion, kauf dir einfach son Orgelteil und mach damit. Dann wirst du schon selber rausfinden, wie du deinen Sound kriegst. Ist nämlich bei Orgel ein bisschen wie E_Gitarre, da muss man tüfteln und gucken und dann klappt das. Andere Leute sind da nur vage Orientierung, mehr nicht.
     
  26. ion

    ion Tach

    ich hab doch das nie angezweifelt dasser rehct hat !???! ? hab nur mit bedauern realisiert das ich das spring verb ja ganz für die orgel opfern muss

    ich kauf mir auch son teil... aber s wird die viscount oder Vk 8m werden
    auch wegen platz etc
     
  27. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ein Federhall ist doch sowieso nichts für den AUX-Weg, höchstens in sehr außergewöhnlichen Situationen. Der Hall im AUX-Weg ist zur Erzeugung von Räumen, die "Sproing!"-Feder an der Orgel ist für den Sound.
    Mit dem Viscount liegst du bestimmt goldrichtig, mach mal ruhig.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  28. ion

    ion Tach

    yo denke ich auch ;-)

    naja ich mache ja reggae dub... der spring wird da schon gerne öfters engesetzt... auch manchmal auf die Chords und dann EQ dahinter etc


    würde gern sonen billigen Allsound dazu holen, dann wäre das thema erledigt
    wenn du deinen mal loswerden willst : ) oder einen siehst


    reusszahn hat mir freundlicherweise zurück geschrieben das es sich bei dem poor boy ding nich um Leslie emu sondern vibrato handelt



    und ich könnte mich nur aufregen ich dachte die CLS gehen immer über 200,-?

    shit deshalb hab ich mir das bieten gespart ..und dann heute gesehen das er für 167,- raus ging... der nächste bestimmt wieder teurer..das ist eaby logic

    naja :roll:
     
  29. ion

    ion Tach

    ob3 bzw ob3*2 ??? meinungen?
    besser als viscount oder?
    200 war mir ür die viscount zu viel... sieht auch so schäbig aus
     
  30. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    OB3*2 fand ich damals ziemlich gut, aber ob der Unterschied zum Viscount mit einem externen Leslie-Ersatz, Federhall und Röhren-Preamp überhaupt noch hörbar ist, weiß ich nicht.

    Jedenfalls kriegst du für DAS Geld auch den Plugiator - das würde ich mir überlegen...
     

Diese Seite empfehlen