Ensoniq SQ-80 Demo

Dieses Thema im Forum "Demos" wurde erstellt von RealRider, 16. Dezember 2015.

  1. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    Da ich seid kurzem stolzer Besitzer eines Ensoniq SQ80 bin, habe ich mal ein schnelles Demo gemacht

    Alles SQ80, programmiert/ modifiziert(Drm) , keine Presets
    Effekte nur Reverb und Delay via Boss SE-50


    play: http://www.3nv.org/forum/music/filter/SQ80-DEMO-1Audio.mp3

    irgendwo hat sich bei 2:10 für ca. 5sc. 808 reingemogelt bei der Aufnahme, das ist dann 808 und nicht SQ80 :lol:
     
  2. top sounds und demo! :supi:
     
  3. nox70

    nox70 System konformer Querdenker...

    Ey, ein verschollenes Mentallo and the Fixer Demo :mrgreen:

    ...
    ..
    .

    ... ernsthaft.. das ist super geworden, volle Punktzahl... wenigstens noch Musik mit Ecken und Kanten... nicht das heutige perfektionierte Access Virus-Techno-Gewummer was unter dieser Musikart geführt wird.

    Ich glaube ich muss meinen ausgeliehenen ESQ-1 mal ganz flott zurückholen....
     
    Audiohead gefällt das.
  4. Cool... Ich hätte hier aber eher auf ne fm Kiste getippt.
    Hatten früher mal den esq1 der konnte solche Bässe nicht ( oder wir waren zu blöd dafür)
     
  5. nox70

    nox70 System konformer Querdenker...

    Also ich würde schon sagen, dass der ESQ-1 einen vergleichbaren Bass hinbekommt, denn soviel Unterschied zum SQ-80 besteht eigendlich nicht. Du hast Recht mit FM bekommt man ähnlich harte Bässe hin, für mein Ohr aber etwas digitaler und schmaler.
     
  6. powmax

    powmax ..

    Nope, dafür fehlen ihm die wichtigen Metallo-Samples a la: Plunk, Plink und Palunkus! :D ;-)
     
  7. nox70

    nox70 System konformer Querdenker...

  8. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    danke euch :nihao:

    korrekt
    der ESQ-1 und der SQ80 sind nahezu identisch, nur das der SQ80 einige Wellenformen mehr hat
    u.a. Drums, Pluck und Pling Attack Samples , die dem ESQ1 fehlen und so ein SQ-only "Pluck" Attack habe ich für den Bass in OSC3 zu Saw und Square addiert

    dann hat er ein Analoges Filter.. dadurch unterscheidet sich der Sound schon vom FM-Sound

    und ja... das wichtigste

    im gegensatz zu FM/DX Synths, ist es ein Traum ihn zu Programmieren :D
     
  9. poke53281

    poke53281 ...

    gefällt mir. hab neulich meine electribe 2s mit ensoniq 13bit samples gepimpt. naheland? komm doch mal bei uns nach frankfurt zu den synthesizer Stammtisch zum jammen vorbei.
     
  10. Stue

    Stue Maschinist

    Ja, der SQ-80 ist ein super Synth - Gratulation zu dem feinen Synth; schöne Demo.

    Viele Grüße
     
  11. nox70

    nox70 System konformer Querdenker...

    Wäre eigentlich ein VFX geeigneter einen vergleichbaren Oldschool-Industrial hinzubekommen, obwohl der rein digital ist?
     
  12. Der VFX ist kein Ersatz für ESQ1/SQ80. Der hat zwar gut Effekte drin, aber keine Filter mit Resonanz. Die Samples sind auch schon eher auf Workstation getrimmt mit Piano und Sack-sofon usw... Dafür kann er Wavetableartiges, bei Ensoniq hieß das Transwaves.
     
  13. Sebastian R.

    Sebastian R. .....

    Das stimmt so leider nicht, späte Antwort, sorry. Tauschen gegen einen SQ-80 würde ich meinen ESQ-1 nicht noch einmal.
    Ich gehöre wohl zu den wenigen, die ESQ-1 mit SQ-80 direkt vergleichen konnte. Tuste dir was Gutes, dachte ich mir und wollte von ESQ-1 auf SQ-80 "aufsteigen".
    Die Basic-Waves sind im ESQ-1 deutlich näher an einem echt-analogen. Die im SQ-80 dagegen wie schlecht gemappte Samples ähnlich die im SD-1 (hatte ich auch mehrere Jahre).
    Bin wieder auf ESQ-1 zurück gerudert, war stressig, aber auch gleichzeitig eine Erfahrung. Nachfolger sind nicht immer automatisch die besseren Modelle.
     
  14. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    der sd-1 soll schlecht gemappte samples haben ? das halte ich für ein gerücht.

    bis vor kurzem hatte ich noch 10 ensoniqs hier - nun sind es 7, 2 ts-12 weggeworfen weil zu gross und einen ts-10 verkauft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2018 um 11:26 Uhr
  15. nox70

    nox70 System konformer Querdenker...

    Wenn dem so sein sollte egal, der klang nämlich gut...
     
  16. tom f

    tom f wuff wuff, ingo der ignore hund :-)

    richtig :)


    jetzt wo ich mich wieder intensiver mit den ensoniqs beschäftige habe ich eine art zweite welle der begeisterung - die teile sind allesamt eigentlich sensationell.

    für einen 2018 er asr-10 mit grossem touchdisplay - der rest kann sogar bleiben wie er ist - würde ich durchaus ein sümmchen zahlen.

    wobei ich auf finde dass vom charme her die mpc live durchaus in die richting geht.


    im endeffekt hat an mit einem asr-10 und einem einzigen etwas komplexeren analogen alles was man brauchen würde :)

    aber ich schweife ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2018 um 11:29 Uhr
  17. rz70

    rz70 öfters hier

    Ensoniq war und ist einfach toll. Ich habe den VFX, EPS, EPS 16+ und SD-1 geliebt. Was ich da raus geholt habe und wie inspirierend die Teile waren, einfach klasse. Schade das die Verarbeitung da nicht immer mitgehalten hat. Mein VFX hat sich in 5 Jahren förmlich aufgelöst. Aber Schwamm drüber. Den SQ80 hatte ich leider nie.
     
  18. Sebastian R.

    Sebastian R. .....

    Bitte um Entschuldgung, TS-10 war es, den ich besaß, SD und TS werfe ich ewig durcheinander.
    Aber DEN großen Unterschied in Richtung bessere Basic-Waves dürfte der SD-1 eigentlich zum TS-10 auch nicht gehabt haben ?!! Den TS habe ich sogar wegen der miserablen SAWTOOTH verkauft.
    Die klang so, als ob man mit einem S-10 vier Samples genommen hatte, welche jeweils bis zur hörbaren Schmerzgrenze gemappt wurde. Weitere Basic-Waves waren im TS-10 auch von dieser "Einspar-Maßnahme" betroffen. Und mit SQ-80 fing dieser Scheiß schon an. Beim ESQ war es noch nicht der Fall. Klar klingt ein fertiger Sound, oder sogar Performance-Geschichten im TS schön, warm, rund und amerikanisch halt. Eben alles zugematscht, damit man die Billig-Basics nicht mehr hört. Alles was nach ESQ kam (außer die Sampler), war für mich weniger interessant.