Erfahrungen mit Mackie-Control-Emulatoren (Software)

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Steril, 26. November 2007.

  1. Steril

    Steril Tach

    Hallo,

    ich bin gerade zufällig drüber gestolpert, dass es Emulatoren gibt, die "normale" Midi-Controller Mackie-kompatibel machen.
    Z.B.: http://home.earthlink.net/~flipotto/ oder http://www.wisemix.com/

    Hat das schonmal jemand ausprobiert? Gibt es da eine besonders empfehlenswerte Variante? Oder ist das alles nix halbes und nix ganzes und man sollte sich lieber eine Novation Remote SL oder halt eine Mackie Control holen? Einfacher Midi-Controller mit obiger Software-Lösung wäre halt deutlich billiger...

    Gruß
    Jan
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich hab das mal in Zusammenhang mit Lemur gemacht und das klappt gut, ist auch ne Mackie C4 Emulation.

    Meine Probanden waren Live und Logic 6.43, alles auf Mac.

    Remote SL arbeitet anders, sie setzt eher auf das eigene Disaplay und da sich der Stand der Edit-Software und der tatsächliche Stand des Gerätes unterscheiden (das musste ich auch erst rausfinden!!), sollte man den Editor nicht primär benutzen, nur für Grundeinstellungen, Neue Funktionen übernimmt er nicht und speichert das auch nicht, ärgerlich ist das.

    Sprich: Man fummelt am besten am Gerät die NAmen und Routings zurrecht oder nutzt Automap. Dann ist das ok, geht in der Praxis ähnlich gut dann, zumal es auch Sysex kann, so wie das C4 auch.

    Das Remote SL ist billiger, wenn du die 1k€ hast, dann ist das natürlich cooler mit dem C4, da es mehr Regler und Displays hat..

    Für mich ist das DISPLAY dabei entscheidend, wenn du live spielst oder sowas hast du sonst einfach nur wieder zu merken, was denn wo liegt.

    Sprich: Ohne Display führt sich Emulation ad absurdum, aber das ist sicher Geschmackssache. ISt wie nen G2 nur als Engine kaufen, manche finden das gut, andere nervt das total, weil alles was mit Live und Performance zu tun hat ,wegfällt.
     

Diese Seite empfehlen