Ergänzung zum Dark energy

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von tecnaut, 15. Mai 2010.

  1. Hi!

    Habe seid 2 Monaten einen Dark energy, finde ihn super! Nun hat bei mir die Doepfer Marketingstrategiefalle zugepackt... Ich will mehr Modular!

    Habe mir das A 100 DIY Kit gekauft und überlege nun, welche Module ich kaufen sollte, um den Dark energy sinnvoll und spürbar ergänzen zu können.
    Denke an SubVCO, etc. oder so.. (sorry: ich bin neu im Modulargeschäft!)
    Kann jemand module empfehlen. Ich weiß, es wird den Dark matter geben, der den dark energy ergänzen soll... vielleicht kennt sich jemand aus, was dieser beinhaltet?
    Danke für Antworten im Voraus

    tecnaut
     
  2. Crabman

    Crabman recht aktiv

    :hallo:



    EDIT:Scheisse,hab überlesen das Du Dir bereits das A-100 DIY gekauft hast...dann wird einiges hier unter mir geschriebene überflüssig,damned :)

    Aber äääh,wenn Du jetzt schon das DIY Kit hast,brauchst ja keinen Dark Matter mehr...Aber vielleicht schaust Du Dir auch mal den Dark Time (oder MFB Urzwerg,Step 64)an?Ich würde kein Modularsystem ohne Analogsequencer mehr aufziehen wollen.


    Original Poscht:

    Vom Dark Matter sind die specs offiziell noch nicht bekannt.Hinter vorgehaltener Hand munkelt man das er mit Mulitmodefilter,Noise und natürlich mit mindestens einem weiterem Oscillator daherkommt.Aber wenn dann erst Ende des Jahres.

    Ansonsten musst Dir erstmal die Frage stellen ob Du nur ein paar Module zusätzlich haben willst und dann ist schluss (unwahrscheinlich wenn Du einmal drinhängst :) ) oder für mehr planst.Sprich Gehäuse...

    Nur ein paar zusätzliche Module:Da reicht eventuell dann eine Doepfer "Handtasche" (beauticase).Kost 75,- inklusice Busplatine und Netzteil und Du hast Platz für bis zu 4 weitere Module.

    Etwas grösser:MFB Mainframe.Eine komplette Reihe (84TE),da hast Du dann schon mehr Platz.

    Wenn Du weiter Richtung Desktop arbeiten willst unbedingt die Zwergenserie von MFB anschauen (Nanozwerg,Megazwerg,Microzwerg).Megazwerg wäre wahrscheinlich die sinnvollste Erweiterung zum DE.


    AB HIER WIRD`S ERST WIEDER INTERESSANT FÜR DICH:

    Das Problem beim DE ist das Du das OSC Signal nicht seperat abgreifen kannst.Ebenso wenig Filter Output und VCA Input.Das macht die sache etwas unflexibel.

    Also ich würde wohl erstmal"klassisch"weiterbauen.Zweiter OSC,Filter,VCA,ADSR,Noise und Mixer.Wenn Dir ein Filter reicht wird die Sache einfacher (könntest also auf Filter,VCA,ADSR auch verzichten).Dann brauchst Du nur nen weiteren OSC und könntest"freakigeres"nutzen.Einen Bitcrusher oder was weiss ich.Noise wäre aber dennoch dabei.Dann bräuchtest Du aber im Idealfall (also alle Soundquellen gleichzeitig nutzbar)aber auch noch einen Mixer......alles nicht so einfach aber das zusammenpuzzlen macht beinah genauso viel Spass wie das nutzen hinterher.Ist wie ne Denksportaufgabe :)

    Fassen wir mal zusammen.Ich würde in jedem Falle schonmal nen OSC,Noise und nen Mixer nehmen.Basic.Den Platz für ein kleines Multiple Modul ("Signalverteiler/vervielfältiger")würd ich auch schonmal reservieren.Weiteres hängt halt auch von Deinen Vorlieben ab.Wie sehen die aus?Willst Du eher"klassische"analoge Sounds oder eher durchgeknalltes und ungewöhnliches erzeugen?

    Afaik gibt`s hier auch solche Tip Threads.Vielleicht zusätzlich mal Suche bemühen.
     
  3. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Crabman hat das wichtigste ja schon gesagt. Ich denke auch, dass eine zweite modulare Stimme sowie ein Sequencer die ersten Ergänzungen sein könnten.

    Preisgünstiger Eurorack-Sequencer, den ich empfehlen kann, MFB SEQ2. Ansonsten hängt es von Einsatzzweck und/oder Geld ab.

    Und nun die schamlose Werbung; In der Biete-Sektion findest Du ein Einstiegsset von mir ;-) sowie weitere Module von mir ;-) und anderen. Gebraucht solltest Du so rund bei 70% der Doepfer-Neupreise rauskommen.
     
  4. [dunkel]

    [dunkel] engagiert

    kauft Dir den MFB Megazwerg oder Mircozwerg dazu,beides gibst es aber erst in einpaar Monate (juli/August).Von Preis her kann es billiger sein als wenn Du dir einpaar Module mit Rahmen dazu holst.Oder verkauft den DE und kauf dir ein MFB Kraftzwerg,mit denn kannst du mehr machen und ist nicht so eingeschränkt.
    Auf den Dark Matter bin ich schon gespannt,vielleicht hol ich mir dann wieder ein DE dazu wenn der DM interessante Features hat...
     
  5. youkon

    youkon aktiviert

    ich hab auch so angefangen und mir erst mal multiples, das a-199 springreverb und eine cvadsr gekauft. hat echt viel ausgemacht.
    du kannst auch erst mal anfangen, den dark energy mehr zu modulieren, anstelle gleich mit einer zweiten stimme anzufangen.

    da wär dann auf alle fälle sowas wie polarizing mixer (kannst mehrere signale abschwächen, invertieren und als summe ausgeben), modulationsquellen etc interessant.
    das uLFO wär zb auch interessant, da es lfo und osc (trackt nicht alle oktaven aber mind 3 würd ich mal sagen) in einem ist.

    ich würde mir auf alle fälle erst mal ne geile modmatrix basteln.
    noise kann man natürlich auch immer gebrauchen...

    sag mal an, was dir beim DE denn so fehlt, bzw was du gerne damit machen würdest
     
  6. Danke für eure Rueckmeldungen, da kann ich schon einmal was mit anfangen.


    @ dunkel
    Danke auch für deinen Vorschlag, aber die Rahmenbedingungen sind schon so, dass ich ein A-100 DIY Kit gekauft habe und damit die Erweiterung plane.
    Also andere Desktopvarianten sind erstmal nicht geplant.


    @ youkon
    Der DE gefällt mir gut, ich habe bis jetzt noch nicht so druckvolle, wummernde Bässe hinbekommen (kann auch an mangelnder Erfahrung liegen)
    Der Anlass, vom DE ausgehend sich Modular weiterzuentwickeln, gründet auch nicht darauf, dass mir der DE nicht gefällt sondern im Gegenteil, dass mir das Experimentieren sehr gut gefällt und die enstehenden Sounds auch. Darum will ich mehr ausprobieren.

    Was ich mit dem DE mache?
    Ich programmiere tracks im Sinne von Techno/Minimal, dabei reichen mir meist ein bis zwei Soundphrasen aus dem DE, die dann aufgenommen über Motu Ultratlite in Reaktor und Ableton und Maschine verwurstet werden.
    Selten arangiere ich ein track fertig, so ist es nunmal, aber es macht trotzdem Spaß!
     
  7. @ weinglas

    Verkaufst du auch dein A100P6 Koffer solo?
     
  8. youkon

    youkon aktiviert

    dann ist der weg ja frei zur modularen welt
    viel kannst du eigentlich nicht falsch machen, wenn du ein bißchen liest, was die module so anstellen.
    mit ein zwei modulen ists eh nicht getan, die große frage ist nur, mit welchem modul fängst du an?? :mrgreen:
    hast du schon mit irgend was geliebäugelt? kauf dir auf alle fälle genügend kabel und ein zwei multiples mit, die kann man grad am anfang sehr gut gebrauchen.
    bei mir hörts immer dann mit dem patchen auf, wenn mir die kabel ausgehen!!
     
  9. sowas kann man auch gut als multible benutzen ;-)

    [​IMG]

    ein schöner doepfer maq is genau das richtige und gleich das richtige für einen modular ;-) ansonsten...wie gesagt der mfb seq02

    [​IMG]
     
  10. 7f_ff

    7f_ff aktiviert

    Hallo,

    dann wäre vielleicht der A-115 und ein Tiefpass Filter das ziemlich doll zupackt was für dich.
    Bei den Filtern kenn ich mich nicht so aus, sollte aber was dabei sein, dass zu als
    zweiten Filter dahinter schalten könntest, dass am Ende nur noch die "Subfrequenzen"
    rüberkommen...natürlich alles dynamisch veränderbar ;-)
    Mit so einem A-115 kannst du auch zu deinem Sound noch Suboktaven mit reindrehen,
    was dann schon ordentlich drücken kann.


    Grüße
     
  11. Das funktioniert mit den Dingern? Wo gibts denn sowas in Deutschland, Conrad und wie nennen die sich? Wäre ja schon ganz interessant : )

    Grüße, Tobi
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

  13. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    PN gesendet!
     
  14. also genauer diese nutze ich.... funktioniert sehr gut und kostet paar cents pro stück :supi: (brauchst du welche?) :nihao:

    [​IMG]

    Adapter 3.5mm mono Stecker auf 2x 3.5mm mono Kupplung
     
  15. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Hierbei solltest du dann aber bedenken, das die Module dann meistens auch "gebraucht" sind. Drehregler, Stecker usw.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine info bitte!

    Ich kann einen DE kaufen...

    Hat der DE bei euch auch gewackelt, ich meine die seitenteile!?

    Angeblich baubedingt; kann ich aber nicht recht glauben!

    Danke für eine info!

    peter
     
  17. DE kaufen kann doch jeder :P ich habs auch geschafft. Und ja, auch bei mir wackelt eine Seite. Ist aber nur minimal und ich kann mir nicht vorstellen, daß das irgendwen stört.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hast du schonmal an einem mixer gearbeitet der nur drei! füsse hat?
    Dann weißt du was ich meine!
    p
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn mir irgendwo ein füsslein abfällt dann klebe oder schraube ich wieder eines an! ;-)
    oder klemm nen bierdeckel drunter. gute alte wirtshaus methode...

    kann mir nicht vorstellen das die doepfer holzsietenteile so wackeln,das es dermassen stört.

    selbst ist der mann. bischen hand angelegt,gefeilt,gedübelt und gebohrt.. sollte doch gehen wenn man penibelst drauf wert legt.

    qualität ist kein zufall!
     
  20. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Da Peter von mir die Auskunft hat, hier noch eine Erläuterung:

    Die Holzseitenteil am DE sollen abschraubbar sein, da vorgesehen ist mehrere DEs zusammengeschraubt zu betreiben (die werden dann auch intern verbunden). Die Seitenteile sind von innen mit je zwei Schrauben befestigt. Das löst sich schonmal eon bißchen und man kann dann die Holzseitenteile hin und her bewegen. Deswegen steht der DE trotzdem stabil und ist nicht mit einem drei"beinigen" Mixer zu vergleichen.
     
  21. Guest

    Guest Guest

    Als Sequenzer.de Neuling klinke ich mich hier mal ein.
    Ich habe den DE von Peter gekauft. Die Seitenteile wackeln nicht und es kommt tatsächlich auch noch anderer Sound aus dem kleinen Kästchen, als beim Video von Peter zu hören ist.
    Und es hat mich gepackt. Habe mir direkt 2 Mini Cases von Doepfer bestellt , die ich nun ähnlich dem System von Kabelton einrichten möchte. Da ich neu in der modularen Welt bin und mich die Anzahl an Modulen, mit ihren verschiedenen Klangbeeinflussungseigenschaften, noch erschlägt bitte ich ebenfalls um euren geschätzten Rat. Erst einmal wollte ich die beiden Kistchen voll machen und später dann evtl. ;-) noch mehr. Als Sequenzer benutze ich zur Zeit leider Ableton und da werde ich auf den Dark Time warten. Falls einer auch was Gebrauchtes hat kann er mir das gerne anbieten.
     
  22. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Kleiner Tipp: Biete-Sektion, da stehen welche drin (z. B. auch von mir) ;-)
     

Diese Seite empfehlen