Evolver Keyboard: Encoder oder Potis?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von suomynona, 18. Januar 2013.

  1. suomynona

    suomynona Tach

    Mein MEK hat die typischen Encoder-Probleme mit Parametersprüngen.
    DSI bietet 2 Optionen:

    1. PE-Board einbauen (mit Potis)
    2. Encoder tauschen

    Was ist beim Evolver besser? Hatte das Spiel schon mal mit dem P8 gehabt und mich für Potis enschieden, was gut war. Beim Evolver sollen aber Encoder praktischer sein. Hat jemand vielleicht schon Potis drin und findet es schlechter als vorher mit Encodern?
     
  2. snowcrash

    snowcrash Tach

    Habe den PEK mit Potis und haette lieber die Version mit "dented Encoders". Vor allem in der Oszillatorsektion sind zumindest beim PEK imo recht unglueckliche Entscheidungen ob Pot oder Encoder getroffen worden.

    Also ich wuerde die Encoder gegen die Gerasterten tauschen lassen. Die sind beim Desktopevo sehr zuverlaessig und machen angesichts der Programmierung des Teils absolut Sinn.
     
  3. suomynona

    suomynona Tach

    Was genau stört denn bei den Oszillatoren an den Potis?
    Beim Prophet fand ich die Potis vom Schraubgefühl her sehr gut. Beim Desktop finde ich die gerasterten Encoder eigentlich nicht so toll, weil es beim Drehen immer so in den Fingern ribbelt.
     
  4. snowcrash

    snowcrash Tach

    Beim PEK ist der Poti zur Auswahl der digitalen Schwingungsformen zusammengelegt mit der Einstellung der Schwingungsform der analogen OSCs sowie der Pulsbreite. Fuer letztere Funktion hat man vermutlich gedacht ein Poti waere besser als ein Encoder. Meiner Meinung nach eine absolute Fehlentscheidung. Wechselt man zwischen den Oscillatoren um die Schwingungsform umzustellen hat man keine Moeglichkeit den zuvor eingestellten Wert zu erkennen. Die Compare-Funktion greift auch nur, wenn man zuvor gespeichert hat. Extrem unpraktisch.
     
  5. Towel

    Towel Tach

    Ich habe mich nach etwas hin und her und probedrehen an einem Pot-Evolver
    für neue Encoder entschieden. Der Evolver ist ja ursprünglich mit Encodern
    entwickelt worden und ich finde, das diese auch einfach besser mit dem
    UI harmonieren.

    Die neuen Panelboards sind heute bei mir angekommen und in 20 Minuten war alles
    zusammengebaut.
    Das Ganze hat mich dann inkl. der Portokosten für den Versand zu DSI schlappe 76 Euro
    gekostet. Im Vergleich zum PE-Kit, welches bei ca. 200 Euro liegt ist das ja fast schon ein
    Schnäppchen und den Lötkolben konnte ich auch stecken lassen. :D

    Die Encoder sind übrigens vom Drehgefühl her die gleichen wie die beim Desktop.
     
  6. snowcrash

    snowcrash Tach

    Danke fuer die Info, ich bin auch stark am ueberlegen auf Encoder "Downzugraden" bin mir aber unsicher, ob das von der PE Version her so einfach geht... werd gleich mal eine Mail schreiben.
     
  7. Towel

    Towel Tach

    Bei der Umrüstung von Encoder auf Poti wird auf der Hauptplatine ein Kondensator und ein Wiederstand
    ausgelötet (der Wiederstand wird dann überbrückt) ich nehme mal an, das sich das auch bei "original"
    Poti-Versionen wieder zurückbauen lassen sollte, da die für die PE-Version nötige Modifikation einfach schon
    ab Werk durchgeführt wird. Wahrscheinlich musst Du dann alle drei Platinen einschicken.

    In Deinem Fall würde mich ja interessieren, wie das dann finanziell aussieht, da ja keine Fehlfunktion
    vorliegt und daher der Kulanzfaktor quasi wegfällt. Aber vielleicht nehmen die ja Deine PE-Boards in Zahlung.

    Kannst ja mal schreiben was DSI antwortet.


    P.S.:
    Für die Neubestückung hat DSI 25$ pro Board verlangt und dann kamen noch 36 Euro Porto dazu. Rückversand war für lau.
    Faire Sache.
     
  8. snowcrash

    snowcrash Tach

    Alles klar, d.h. ich braeuchte ueberhaupt neue Platinen. Naja, die werde ja einige als refurbished von den PE upgrades rumliegen haben. Mal schauen, wenn die an der Westkueste aufstehen, sind die mit Antworten ziemlich flott. Dave Smith hat mir letztens sogar innerhalb von wenigen Stunden geantwortet. :shock: :D
     
  9. storyplay

    storyplay bin angekommen


    Das klingt ja großartig!
    Wie lange hat das Ganze gedauert?
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    …steht ja drin: 20Minuten.
    Oder wolltest Du es im Raum-Zeit-Kontinuum bestimmt haben :D ?
     
  11. storyplay

    storyplay bin angekommen

    Ah, da wurden also nicht die alten Panels hingeschickt, von Dave umgelötet usw und zurück?

    Also man bestellt einfach neue Panels für z.B. das PEK und die Sache ist dann für 76 Euro für neue Panels getan???
    Goilst!
     
  12. storyplay

    storyplay bin angekommen

    Ah, die müssen doch zur Reparatur geschickt werden.
    25 Dollar das Stück.
    Suuuuuper! Bin begeistert. Toller Service. Sofort oberfreundlich geantwortet.
     
  13. snowcrash

    snowcrash Tach

    FYI... Umruesten von PE auf detended encoder boards kostet 300 dollares plus shipping. Dafuer kann ich die PE boards behalten und es muss nix geloetet werden. Denke das ist durchaus eine ueberlegung wert...
     
  14. Towel

    Towel Tach

    Ich habe den günstigsten Paketversand von DHL genommen und der Mann am Schalter meinte das würde bis zu
    12 Werktage dauern. Das hat dann knapp zwei Wochen gebraucht bis es da war. Ich hatte jeden Tag bei der
    Sendungdverfolgung reingeschaut und habe am selben Tag als das Paket bei DSI eingetrudelt ist ein paar Stunden
    später schon die Ausgangsbestätigung von UPS im Postfach gehabt.
    Ich gehe daher mal davon aus, dass ich nicht die gleichen Boards zurückbekommen habe, aber wer weiss, mit dem
    richtigen Werkzeug (Superentlötpumpe usw.) ist das aber auch schnell erledigt. Hätte die Boards mal markieren sollen,
    dann würde ich es jetzt wissen :agent:
    Der Rückversand mit UPS hat eine Woche gedauert, allerdings gingen die Platinen dann nicht nach Deutschand, sondern nach
    Neuseeland, was in diesem Falle etwa 2000km kürzer ist. In der Zwischenzeit habe ich den MEK im Koffer überführt.
    Ausser ein paar Unterhosen und zwei Dachdecker-Zunfthosen war nur Gear und Luftpolsterfolie im Koffer :mrgreen:
     
  15. Towel

    Towel Tach

    Musst man die Hauptplatine dann einschicken oder bekommt man die auch neu?
    Ansonsten wäre das ja.......................... :selfhammer:
     
  16. snowcrash

    snowcrash Tach

    Einschicken muss man nichts, das sind andere Platinen, d.h. man bekommt einfach welche zugeschickt, vermutlich sind das dann zB deine alten Platinen refurbished. ;-)

    D.h. aber auch, man hat dann beide Varianten, also Pots und Encoder. Diese kann man einfach umstecken ohne irgendwas zu loeten, ziemlich risikofrei.
     
  17. Towel

    Towel Tach

    Achso, dann bleibt die Hauptplatine so wie sie ist eingeschraubt und man bekommt dann die
    Encoder Boards zum Einbau zugeschickt.

    Und ich habe schon gehofft DSI würde quasi einen kompletten Mono Evolever nur ohne Tastatur,
    Pitch/Mod-Wheel und Gehäuse für um die 222 Euro+Porto raushauen.

    Das wäre ein tolles DIY Projekt gewesen :mrgreen:

    Wenn Colaflecken drauf sind, dann könnten es soger meine sein ;-)
     
  18. snowcrash

    snowcrash Tach

    Es geht in meinem Fall zudem um den PEK, nicht den MEK. Bei letzterem wirds wohl billiger sein.
     
  19. Barely

    Barely Tach

    Was den Austausch betrifft: ja, du bekommst bei neuen Encodern vermutlich ein refurbished board. (hängt davon ab, sie handlen das jetzt anders, früher gabs die gleichen Enconder nochmal neu, jetzt gibts glaub ich andere)
    Der Umbau vom PEK auf Pots kostet aber mehr, (ist auch keine 'Reparatur') hab (mit den Prophet Knöpfen und Steuer und P&P und Zoll) fast 600 Eur bezahlt. Durfte aber auch die original encoder boards behalten .
    Die Potis sind fein für Filter etc. aber relativ sinnlos bei z.B. dem Sequencer. Aber es gibt noch gerasterte Encoder, somit kannst du alle Parameter auch per Encoder schraubeln. Kommt ganz darauf an, was du mit dem Evolver machen willst. Wenn du nicht live spielst oder viel Filterfahrten schraubst, dann sind vernünftige Encoder sicher auch gut. Ich finds schön, dass ich nicht 3 Umdrehungen brauche, um den Filter aufzureißen. Kann man aber natürilch auch aufs mod wheel legen wenn man mag.
    Die ausgetauschten boards sind die oberen 2 (an den "Deckel" geschraubten). Das untere Voice board ist davon nicht betroffen. Aber das hat Snowcrash ja schon geschrieben... Übrigens wenn die handgelötet aussehen - das liegt daran, dass sie's sind, die machen da viel zu Fuß bei DSI :)
    Ob sich der Umbau wirklich lohnt - muss man sich gut überlegen, aber die kaputten gegen funktionierende Encoder austauschen ist schon mal garnicht doof ;-)
    Ich persönlich bin froh dass ich geupdatet hab, hab dadurch aber für nen Gebrauchten und gepimpten PEK soviel wie für nen neuen bezahlt :D
     
  20. roflcopta

    roflcopta Tach

    plane bei meinem PEK die Encoder zu ersetzen, hat jemand von euch das schon gemacht und kann mir die passenden Encoder nennen?
    Grüsse
    kris
     
  21. Tom

    Tom Tach

  22. Towel

    Towel Tach

    Hier gehts doch nicht um die PE Umrüstung oder?

    Encoder selber auslöten und selber neue einlöten lohnt IMHO absolut nicht.
    Wenn Du das direkt bei DSI machen lässt, sollte es dich inklusive Porto für den Versand
    in die USA knapp 100 Euro kosten (nach meiner Rechnung 3 Boards á 25$ und Porto 36 Euro).
    Billiger kriegste das nicht. Ich würde da mal eine Anfrage hinschicken um Dir einen Preis geben
    zu lassen.

    Selbst wenn Du billige Encoder kaufst zum selber einlöten, denke ich dass Du alleine
    für die Teile bei den um die 80 Encodern fast schon bei dem oben genannten Preis liegst.
    Dann ist noch nicht die viele Arbeit eingerechnet und am Ende hast Du auch wieder scheiß
    Encoder drin.
     

Diese Seite empfehlen