evolver-lauflicht

A

Anonymous

Guest
hab ja seit freitag den evolver zu haus.


hab ja seit freitag den evolver zu haus.
übers wochenende gut reingefriemelt..
soweit ein geiles gerät!! :phones:

man kann den einzelnen Sequenzerspuren
ja unterschiedliche steplängen zuweisen.
wenn ich nun in <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> 1 eine länge von zb 5 steps einstelle
sieht man das an den lauflichtern.
meine das lauflicht läuft von step 1 bis step5 und springt
zu step 1.....logo. :D
wenn ich aber nun in der zweiten <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> eine länge von
zb 9steps einstelle kann man das an dem lauflicht nicht erkennen!
läuft schön brav seine 5steps wie in <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>1 eingestellt:::
für <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> 3+4 entsprechend das selbe..

frage:

hat <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> 1 eine übergeordnete funktion?
werden die lauflichter der anderen Sequenzen(2-4) nicht angezeigt?

aus der anleitung allein werd ich auch nicht schlau :roll:


gruss
 
A

Anonymous

Guest
schade,
f


schade,
fänd es ja übersichtlicher wenn die lauflichter der entspechenden <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>
zu sähen wären.

ahaaa,
aber eigentlich irgendwie auch logisch.
wenn man die <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> umschaltet,ist ja das lauflicht ja auf einem anderen step.(bei unterschiedlichen steplängen)
dann würde das lichtlein ja relativ umherhüpfen... :ultrafrolic:
 
stell dir den http://www.sequencer.de/syns/davesmith Dave Smith Instruments / DSI mal mehr vor wie einen analogen step seq

stell dir den http://www.sequencer.de/syns/davesmith Dave Smith Instruments / DSI mal mehr vor wie einen analogen step <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>
er ist so gesehen nicht im stile der tr drummachines ,sondern eher wie ein http://www.sequencer.de/syns/moog Moog 960 Sequencer angelegt..

du kannst also keine steps setzen und löschen etc..
der livebetrieb ist eher durchlaufend und muss auch so berbeitet werden.. auch wenn es noch kleine hilfsmittel gibt, er ist von der natur her aus der ecke "analog lauflicht".. und nicht im sinne von http://www.sequencer.de/syns/roland Roland tr maschinen oder der http://www.sequencer.de/syns/korg Electribe/s
 

Elektro_Lurch

||||||||||
[quote:2217761715=*Bluescreen*]Sequencer 1 hat insofern eine

Bluescreen schrieb:
Sequencer 1 hat insofern eine übergeordnete Funktion dass ihm die Lauflichter zugeordnet sind ;-) Ausserdem die Off-Steps.

Bald bist Du reif für den polyphonen: http://www.trippler.net/files/poly/evo<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>.mp3 ;-)
Komisch, dann haben wir das beim Spectralis ja komplett falsch gemacht. Da sieht man das Lauflicht immer entsprechend der gerade angewählten Linie. Soll der Andreas das wieder raus machen?
 

Bluescreen

|||||||||||
Hey, Du Olm, ich wollte diese Tatsache keinesfalls lobend er

Hey, Du Olm, ich wollte diese Tatsache keinesfalls lobend erwähnen sondern habe sie lediglich aufgezeigt ;-)
 

Bluescreen

|||||||||||
[quote:ce013510c3=*Bluescreen*]Sequencer 1 hat insofern eine

Bluescreen schrieb:
Sequencer 1 hat insofern eine übergeordnete Funktion dass ihm die Lauflichter zugeordnet sind ;-) Ausserdem die Off-Steps.

Bald bist Du reif für einen Spectralis ;-)
 

goinz

||
Sagt mal gibts die Evolver Anleitung auch in deutsch (am bes

Sagt mal gibts die Evolver Anleitung auch in deutsch (am besten als .pdf)??? Manche Sachen raff ich ja mal gar nicht in Englisch???
 
glaube bisher nicht. ich kenn nur die englische..
da er lei


glaube bisher nicht. ich kenn nur die englische..
da er leider sehr viele abkürzungen nutzt, ist sie auch nicht ganz so unwichtig wie bei anderen synthesizern..
 

goinz

||
da hilft wohl nur weiter Forschen... hm... w

da hilft wohl nur weiter Forschen... hm... wär ja sonst auch langweilig ;-)
 
wie w

wie wäre es denn mit der englischen durch babelfish jagen? das ist nur eine technische erklärung, sollte reichen für babelfish...

imo klappen solche texte noch am ehesten.. zumindest das grundverständnis dazu..
ansonsten kann ich nurnoch nen http://www.synthesizers.de Workshop anbieten
 

goinz

||
[quote:954dd24e36=*Moogulator*]wie w

Moogulator schrieb:
wie wäre es denn mit der englischen durch babelfish jagen? das ist nur eine technische erklärung, sollte reichen für babelfish...

imo klappen solche texte noch am ehesten.. zumindest das grundverständnis dazu..
ansonsten kann ich nurnoch nen <a href=http://www.syntheiszers.de>Workshop</a> anbieten

cooler tip danke.
 

goinz

||
kann mir jemand mal einen Tip geben zum Thema Midi Controlle

kann mir jemand mal einen Tip geben zum Thema Midi Controller steuern am Evolver. z.B. der Freuqenzy (16). Anfangs als ich das Gerät neu hatte hab ich es auch mal zweitweise hinbekommen über meinen Main Sequenzer (PC) die Controller zu steuern. Aber seit gestern versuche ich es erneut und bekomme es einfach nicht mehr aufn Schirm. Hab zwischendurch die HEX codes immer via MPC aufgenommen. Aber nun will ich direkt den Midi Controller per Cubase steuern. Welche unscheinbare Funktion muß ich aktivieren oder deaktivieren? Bitte um Hilfe.
 
du musst der cutoff einen controller zB modwheel zuweisen! d

du musst der cutoff einen controller zB modwheel zuweisen! da der http://www.sequencer.de/syns/davesmith Dave Smith Instruments / DSI evolver von sich aus keine CC Steuerung hat, geht es nur so!
 

goinz

||
ok ich verstehe. nur wie geht das, mal ausprobieren...

ok ich verstehe. nur wie geht das, mal ausprobieren...
 
filter amt=max (63 oder 127 oder sowas) source=wheel, dest=f

filter amt=max (63 oder 127 oder sowas) source=wheel, dest=filter
 

goinz

||
ne habs gerade nicht gerafft wie es geht kein plan wie ich i

ne habs gerade nicht gerafft wie es geht kein plan wie ich im evolver ohne editor nen Poti einen Controler zuweisen kann. Wobei der Cutoff Frequenzy doch Midi Controller 16 ist. Wozu noch zuweisen? Wobei ich das Problem von meinem Nord Modular auch kenne aber nur wenn ich controller aufzeichnen will dachte ich. Ich glaub am Nord Modular ists noch etwas anderes und durch den Editor einfacher zu handhaben.

Shit hab jetzt die nächsten Tage keine Zeit mehr das raus zu finden. Muß fertisch werden. Machs jetzt doch wieder mit den hex dingern per aufzeichnung. Wobei das via Cubase echt nicht so locker geht wie mit der MPC. Wär schon geil wenn mir jemand nen konkreten Tip hat...
 

goinz

||
[quote:927ffca0df=*Moogulator*]filter amt=max (63 oder 127 o

Moogulator schrieb:
filter amt=max (63 oder 127 oder sowas) source=wheel, dest=filter

Sorry kriegs nicht hin...

Hab jetzt Folgendes ausprobiert:

Mod 1 Source = Wheel (NNU)
Key Amt =100
Mod 1 Amt =100
M 1 Dest =Filter

Key Off/Xpose=-36
Destination =Filter

Trig. Sel. = All

Midi Rec. = All

und ansteuern tu ich das via Cubase Controler 16 nix passiert weder im display noch am Ohr.

Wo ist mein Denkfehler????
 

Bluescreen

|||||||||||
Der Evolver versteht an Midi Controllern Modwheel, Aftertouc

Der Evolver versteht an Midi Controllern Modwheel, Aftertouch, Velocity, Breath Controller, Foot-Controller, Pitchbend und Expression.
Jeden dieser Controller kannst Du ueber die Mod-Matrix einem beliebigen Syntheseparameter zuordnen.

Wenn Du das ModWheel auf Cutoff geroutet hast musst Du von Cubase aus natuerlich auch Modwheel senden um einen hoerbaren Effekt zu erzielen.

Scheiss spanische Tastatur: ñ¨´´ç`;-)
 
controller 16 versteht der evo nicht, du musst nat

controller 16 versteht der evo nicht, du musst natürlich auch am modwheel drehen.. und auch das modwheel als source nutzen und cut als destination..
amount maximal.
 

goinz

||
ok verstehe. Nur verstehe ich nicht das controller 16 = Cuto

ok verstehe. Nur verstehe ich nicht das controller 16 = Cutoff Freuqenzy so in der Anleitung steht. Kein Wunder das man auf Holzweg ist...
Und wie gesagt ich habe es ja auch schon mal hinbekommen. Aber ich weiß nur noch das ich einige Controller gleichzeitg probiert habe und am Ende halt immer noch nicht weiß wie is ging.
 
also ich habe eine anleitung gelesen, wo das nicht stand.. a

also ich habe eine anleitung gelesen, wo das nicht stand.. aber ich lese eh nicht gründlich.. meist garnicht..

ist holzweg.

die controler müssen zugewiesen werden ,sonst reagiert kein sound auf controller..
 

Bluescreen

|||||||||||
[quote:cf71db5906=*goinz*] Nur verstehe ich nicht das contro

goinz schrieb:
Nur verstehe ich nicht das controller 16 = Cutoff Freuqenzy so in der Anleitung steht.
16 ist nicht eine Controllernummer sondern die Parameternummer für Cutoff des Tiefpassfilters.

Wenn Du Cutoff direkt ändern willst musst Du einfach folgenden SysEx-String senden:
1111 0000 0000 0001 0010 0000 0000 0001 0001 0000 gefolgt vom Cutoff-Wert (da der von 0-164 geht getrennt in 2 Nibbles), 1111 0111

Der fette Teil des SysEx-Strings ist die 16 ;-)
 

goinz

||
16 klar sieht man ja danke... ich bin der Digital Technik un

16 klar sieht man ja danke... ich bin der Digital Technik und auch Hex. mächtig. Zumindest hab ich das mal gelernt vor 8 Jahren oder so. Aber danke dennoch für den hinweis hab nur leider momentan keine Zeit das Problem zu verstehen und da es eh nicht geht mit dem Controller so wie ich es gewohnt bin (Waldorf Q und Nord Modular) kann ich auch wie vorher die Parameter Modulation aufzeichnen. Dann kann ich zumindest erst mal weiter machen.

Also muß ich über die Midi Tabelle (strg +g) von Cubase aus den digital code (sys ex) senden oder gehts doch einfacher. Ich will doch Parameter Kurven zeichnen :sad: da kann ich mir mehr drunter vorstellen zur Zeit. Das mit dem digi code (sys ex) senden is so ne Sache, da muß ich mich erst wieder in die Amiga Welt der Octamed Zeit versetzen wo ich Parameter noch per zahlen verädern mußte/konnte und das war damals Hex glaube ich.

Ja mal sehen vielleicht hab ich heut abend noch mal Zeit dafür...


war 1111 0111 als Cutoff Wert nur ein nicht mögliches beispiel? entspricht die Zahl nicht dem cutoff Wert 247 ???? Sorry verwirrt mich aber...
1010 0100 müßte doch der maximalwert (164) sein, oder???
 

Bluescreen

|||||||||||
Ich habe von SysEx vermutlich weniger Ahnung als Du, wollte

Ich habe von SysEx vermutlich weniger Ahnung als Du, wollte nur ein wenig protzen.
SysEx als Kurve einzeichnen geht in Cubase schonmal nicht.

Wie Moogulator es schon erwähnt hat ist es am einfachsten, im Evolver einen der verfügbaren Midicontroller (z.B. Modwheel) auf Cutoff zu routen und den entsprechenden Controller dann vom Sequenzer aus zu senden. Dann kannst Du auch nach Herzenslust lustige Kurven malen ;-)
 
nunja, wenn nicht genug werte da sind bei 7bit ,dann braucht

nunja, wenn nicht genug werte da sind bei 7bit ,dann braucht man mehr, daher hat man sich offenbar für die genannte version entschieden..
und die anzahl der parameter als grund genommen,keine anständige CC implementation einzubauen.. die sysexen sind leider etwas länger und unhandlicher.. mit einzeichnen ist da nix. da musst du wirklich mit den CCs leben ,die er halt versteht.. ist halt mehr wie damals beim matrix6 oder so..

mit dem http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html Xpander gehts auch nicht anders, er kennt nur eine hand voll controller ,der rest ist sysex, nut war das 1984, wo selbst zwei jahre später die meisten maschinen wesentlich weniger konnten.. ;-)

sprich: es gibt nur diese beiden methoden, der evolver key wird da vielleicht anders sein, zumindest sollte man das erwarten..
nimmt man NRPN wäre aber das einzeichnen wiederum nicht möglich..

sinnvoll wäre aber das aufzeichnen des parameters per knopf und fertig.. ob die microcontroller schnell genug für den spuk sind, muss man dann noch sehen..

also, einfach einmalen geht nicht .. du kannst nur den langen sysexstring nehmen und vielleicht irgendwie verbasteln... cubase hat diese midi edit module, vielleicht geht das damit.. in logic gibts das environment, wo generell solche sachen denkbar sind..

achja: sysex endet immer mit einem EOF byte!!
 

goinz

||
[quote:e92a650ec9=*Moogulator*]
achja: sysex endet immer mi


Moogulator schrieb:
achja: sysex endet immer mit einem EOF byte!!
achso wie bei einem Program. Is ja auch mehr Programmierung als alles andere.


Vielen, vielen Dank für eure Zeit. Es hat mir auf jeden Fall mehr Einblick in die Evolver Welt gegeben. Das mit dem Controller werde ich wohl eher nutzen sprich dem Freuqenzy dem Modwheel zuweisen und fertisch. Ich steuer meist eh nicht mehr als 2-4 Parameter pro Gerät in einem Lied. Mal sehen wie es dann mit dem Feedback läuft.
Das mit dem aufzeichnen läuft relativ sauber nur ist es eher unübersichtlich. Und nach dem 4ten Controller im Lied mit andauernder Veränderung pro Track/Sequenz verliert man sehr schnell die Übersicht etc. und muß sich immer wieder das ganze Lied anhören (von Anfang bis dahin wo man was ändern will), da man u.a. nach 3 Tagen nicht mehr weiß wo man was am Anfang gesteuert hat.
Aber wenigstens kann man den Cutoff per Kurve basteln. Vielleicht den Feedback auch mal gucken.
Sehr Oldschool die Möhre... zumindest in der MidiSteuerung. Aber sonst nen sehr feines Gerät.
 


News

Oben