FB OT aus (Kunst. Warum entwickeln wir uns zurück ?)

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Anonymous, 9. Dezember 2015.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    OT über FB - Seitendiskussion abgetrennt - der Starter hier ist nicht der ursprüngliche Starter, soll nur dem eigentlichen Urthema UND diesem eigene Luft geben:
    Quelle war: mcp.php?&f=98&t=108502&i=main&p=1278791&mode=post_details&f=98

    sorry: Frazzenbook kommt mir net rein :doof:
     

    Anhänge:

  2. Bernie

    Bernie Alien

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Was hat denn eine ganz normale Captcha Abfrage mit Facebook zu tun?

    CAPTCHA = Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Es ist hier mein Arbeitsrechner und ich weis damit nicht umzugehen. Ich lehne FB eben ab. Ich kanns nicht haben...dort wo man Leute trifft, die man in der Realitaät meidet :mrgreen:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    ja, ausgehend von der Slefi Seuche, sind die Bilder bestimmt Müll :harhar:

    guten tag
     
  5. Bernie

    Bernie Alien

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Verstehe ich nicht so ganz.
    Vielleicht meidest du ja auch den Einkauf im Supermarkt, denn man weiß ja nie, wem man dort so alles begegnet.
    Da ist bei Facebook deutlich einfacher, denn du bestimmst doch selbst, mit wem du Kontakt haben willst und mit wem nicht.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Sehe ich in FB nicht...kann man doch gut im Film sehen, mit JT

    FB ist und bleibt für mich Stasi V 3.0, na und wem das nicht ausreicht der Zwitschert es eben minütlich :mrgreen:

    p.s. habs mir trotzdem angeschaut

    nur mal noch so: https://de.wikipedia.org/wiki/The_Social_Network

    UNbedingt mal anschauen und wenn der Napster Typ kommt, sich ein abfeiern ;-)
     
  7. darkstar679

    darkstar679 |||||

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    mag sein, wobei jede unserer tipperei, einschl. dieser hier im forum gespeichert wird, und von entsprechenden stellen jederzeit ausgewertet werden kann, dazu auch alle telefongespräche über fest- oder funknetz, KFZ bewegungen, mittlels der bezahlstationen für LKW.

    wir sind gläsern, da macht das bisschen FB nichts mehr aus. stasi 4.0 ist längs etabliert.

    für mich ist FB einfach praktisch, weil ich jederzeit sehen kann, was meine kumpels ins USA, england, rest der welt so treiben.
    dazu wird der tag mit einem gelegentlich hübschen mädelsfoto versüßt, neuste nachrichten von ISIS, usw....
    ist halt ne bunte sache, genau mein ding.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    ja, aber hier nicht irgendwo, sonder direkt von FB ;-)

    Ne, das ist mir zu viel Sozial Network ... und dann am Beziehungsstatus meinen, was zu wissen :harhar:

    FB ist für mich so ca. RTL2 ... i Like ist, wayn Interessierts :mrgreen:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurück ?

    Facebook ist eh eher was für die ältere Generation, laut unserer Kinder. Klar verwertet Facebook alles was geht. So ist der Deal. Ich darf den Dienst kostenlos nutzen und die werten meine Daten aus. Ist doch bei Google und Co nicht anders. Ist aber kein Grund für mich die Sachen nicht zu nutzen. Falls mir mal was Schlimme durch die Art wie ich das Internet nutze entstehen sollte melde ich mich hier...bis dahin ist ärgere ich mich über die vielen Viren und Trojaner rum die ich ja laut IT-Presse immer haben soll. Für mich ist das alles Panikmache. Solche Themen lassen sich natürlich immer wunderbar verkaufen und schüren die Paranoia.

    Ich halte mich da immer an dem was ich selbst erfahre und in meinem Umfeld sehe. Seit 1996 bin ich mit Windows im Internet aktiv und hatte keine Probleme dadurch bis jetzt.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    :supi:

    aber:

    Kommt drauf an, worauf du so rumklickst :mrgreen:

    cheats, sex, pharmaka :floet:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Sagen wir mal so. Ich habe in den Jahren einen guten Überblick bekommen.;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Windows: seit Acronis = alles :supi:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Mein System sicher ich gar nicht. Nur meine reinen Daten. Es kann also die Festplatte abrauchen und das juckt mich nicht weiter. Bis auf den einen Tag System neu aufsetzten, Daten zurück kopieren und sich dann über ein frisch aufgesetztes System freuen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Dazu brauche ich durch Acronis 20min :sowhat:

    Am meisten nervt mich zur zeit, das die Kunst "Helferprogramme" mit in "normale Software" (Chip, Heise, PV-Welt) einzuschleusen, passiert.

    Dann kommen Add ins mit Werbung an den Browser :wuerg:
     
  15. Altered States

    Altered States Basedrum™

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    @ Alph4
    Ich sichere sogar nur noch meine Bookmarks. Der Rest, also meine Tracks, die liegen auf Soundcloud und die kann ich da jederzeit runterladen. Wenn die mal weg sein sollten, dann fang ich eben mit was neuem an.
     
  16. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Die Welt ist größer als man selbst. Vielleicht nicht so groß wie die Beatles, aber sicher größer als ein Individuum. Hedonismus is, wenn man wirklich nur sich selbst betrachtet, kurfristig effektiv aber langfristig der sichere Weg in den Ruin. Wenn man aber Hedonismus konsequent durchzieht kommt's wieder aufs selber raus wie Sozialismus.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurüc

    Klar ist die Welt groß. Für mich kommt halt Familie und ich und dann irgendwann Freunde und Verwandte, dann wieder nichts und dann Nachbarn und das nähere Umfeld. Ganz am Ende die Stadt und ein Stückchen dahinter das Land. Bis ich mir wirklich Sorgen um die ganze Welt mache, fließen viele andere Sorgen den Bach runter und die müssen alle erst verarbeitet werden.

    Klingt das egoistisch? Na klar, ich bin egoistisch und denke ausschließlich mehr an die Personen die mir nah sind als an andere. Mir wurde aber gesagt dass ich noch mehr an mich denken soll, weil ich leider auch so ein Gutmütiger bin und das tut der eigenen Seele nicht immer gut.

    Was ich selbst erlebe, das hat einen viel höheren Stellenwert als das was die Medien schreiben oder mir andere erzählen.

    Das mag alles nicht toll klingen, aber ich bin ja auch nicht auf der Welt um anderen zu gefallen. Wenn ich meiner Familie und Freunden gefalle, dann reicht mir das völlig. Was alle anderen denken kann mir egal sein.
     
  18. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Kunst. Warum entwickeln wir uns seit Jahrhunderten zurück ?

    </OT>Ich saufe gerne bis zum umfallen , Speichere nichts und hab ich Script Autobrowse ;-)<OT>
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Anti FB Radikalisierung

    Na ja, das was hier schon Jahrelang los ist eben...guten morgen :mrgreen: