Fender Rhodes ersetzen - das Leiden unmoralischen Handelns!

microbug
microbug
MIDI Inquisator
Ich korrigiere mich: Die Stage Version kann zwar die Presets der größeren Versionen laden, ignoriert jedoch dabei die Parameter, die Stage selber nicht hat. Schade.

Ja, leider. Das Thema Pianoteq ist für mich erstmal vom Tisch. Nachdem ich grad mal wieder feststellen durfte, daß die E-Pianos in den Korg TR Modellen besser klingen als in meinem MX61, werde ich mir wohl eine TR-61 angeln. Hat SD Card, Fatar Tastatur und einen Sequenzer drin, kann man immer gut gebrauchen. Hatte bis Anfang des Jahres einen MicroX, dessen Sounds mir auch gut gefielen, aber da mußte man immer ne zweite Tastatur mitschleppen, daher abgegeben.
Hätte gleich bei Korg bleiben sollen...
 
P
propheteus
..
@Jenzz: Du mit deinen Rhodes-konditionierten Ohren: Welches Sample von Nord ist denn dein Favorit?
 
Klaus P Rausch
Klaus P Rausch
playlist
In meiner Combo hat sich mal ein Schlagzeuger mit E-Drum-Set vorgestellt.
Uns ist alles aus dem Gesicht gefallen, so professionell und amtlich hat das geklungen.
Das hättest Du 1:1 aufnehmen können.
Aber das Problem ist ähnlich wie beim Physical Modeling vs. Sample-Piano: Es klang halt doch nicht ganz so lebendig und nuanciert wie ein akustisches Schlagzeug.

Das zeigt sehr gut vor allem eines:

Samples sind Samples und originale Instrumente sind originale Instrumente. Und Modelle von allen denen sind wohl was? Modelle :)

Die Sachen klingen immer so, wo sie sind. Zwar eifern Samples und Models den Originalen nach, aber ist eine Hase > Igel Ding. Wer es schnell & schön braucht, greift dann wohl zum vorproduzierten Sample, wer mehr dran drehen will, nimmt das Model. Und der Purist und außerdem der, der es leisten kann und will, bevorzugt das originale Instrument. Oder auch mal bunt durcheinander, es geht ja immer wieder um Musik und die bestimmt oft, was jeweils am besten passt.
 
Jenzz
Jenzz
|||||||
@Jenzz: Du mit deinen Rhodes-konditionierten Ohren: Welches Sample von Nord ist denn dein Favorit?

Aloha :)

Auch wenn sie schon relativ 'alt' sind und auch noch 'Luft nach oben' haben:

EP2 / Mk1 Suitcase und EP4 / Mk5
Die neueren Sachen wie das Nefertiti finde ich nicht so überzeugend.

Natürlich gibt es nicht DEN Rhodes-Klang. Wohl aber gibt es typische - nennen wir es mal 'Artefakte' - die immer den Ausschlag geben, das man ein Rhodes als 'echt' oder nicht identifizieren kann, völlig unabhängig vom Klang an sich. Dies geht aber vermutlich nur mit 'geschultem' Ohr...

Jenzz
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Wohl aber gibt es typische - nennen wir es mal 'Artefakte' - die immer den Ausschlag geben, das man ein Rhodes als 'echt' oder nicht identifizieren kann, völlig unabhängig vom Klang an sich. Dies geht aber vermutlich nur mit 'geschultem' Ohr..

Da fällt das mit dem Ausklingverhalten drunter, was ich weiter vorne schon erwähnte, und das ist zumindest für mich sehr deutlich erkennbar.
 
P
propheteus
..
Aloha :)

Auch wenn sie schon relativ 'alt' sind und auch noch 'Luft nach oben' haben:

EP2 / Mk1 Suitcase und EP4 / Mk5
Die neueren Sachen wie das Nefertiti finde ich nicht so überzeugend.

Natürlich gibt es nicht DEN Rhodes-Klang. Wohl aber gibt es typische - nennen wir es mal 'Artefakte' - die immer den Ausschlag geben, das man ein Rhodes als 'echt' oder nicht identifizieren kann, völlig unabhängig vom Klang an sich. Dies geht aber vermutlich nur mit 'geschultem' Ohr...

Jenzz

Ja, gerade EP2 und EP4 haben auch vom Update kürzlich noch etwas profitiert, finde ich. Das Nefertiti hat zwar in manchen Lagen einen fetteren Grundklang (durch das Update auch nochmal bissl angenehmer), aber bei diesem gefällt mir das Ausklingverhalten beispielsweise überhaupt nicht. Es „trägt“ irgendwie nicht...

Es bleibt die Frage: Ist das SV-1 Rhodes Sample objektiv besser?
 
Jenzz
Jenzz
|||||||
Moin .-)

Nein, es hat aber andere Schwächen und Stärken...

Beim SV-1 ist für meinen Geschmack der Grundklang an sich etwas - 'unnatürlicher' -... Dafür 'trägt' er aber besser.


Jenzz
 
Horbach
Horbach
current GAS level: 82%
Youtube hat mir eben dieses Video vorgeschlagen, das mich irgendwie melancholisch gestimmt hat.

Dieses Rhodes hat einen herrlich warmen Klang, der mir einfach ein Lächeln aufs Gesicht zaubert und mich mit einem speziellen Wohlbehagen ausfüllt. Da könnte ich ewig zuhören oder selbst den Rest des Tages einen Akkord nach dem anderen spielen bis mir mein Grinsen auf dem Gesicht selbst unheimlich wird.

Mir kommt unweigerlich die Analogie zur Suche nach dem perfekten Whisky in den Sinn: Viele schmecken gut, wie ein Whisky eben sein soll, manche treffen den eigenen Geschmack noch besser, aber nur selten findet man eine Abfüllung, von der einen ein Schluck genau diese Emotionen auslöst (wie letzthin ein 33 jähriger Cameronbridge von 1974). So stelle ich mir die Suche nach dem persönlich besten Rhodes (oder dessen Ersatz) vor. Und wie beim Whisky ist das Teil dann unerreichbar, weil zu teuer oder unverkäuflich...

View: https://www.youtube.com/watch?v=KLIpo8L6EsE
 
P
propheteus
..
Tja, der Marcin, der spielt halt auch göttlich gut... Schau mal weiter bei youtube - der bespielt auch andere Rhodes und auch Nords und immer klingt's gut. Aber sein Mark V ist schon ein Sahneteil, das stimmt schon.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Mein aktueller Rhodes-Ersatz ist jetzt ein Roland Juno G mit SRX-12 Expansion. Wenn man da eine ordentliche Tastatur anschließt, spielt sich das recht ordentlich.

Nachdem es ja inzwischen auch Scarbee und NeoSoulKeys Studio fürs iPad gibt, ließe sich damit ebenfalls eine gut klingende, portable Alternative schaffen.
 
Doc Orange
Doc Orange
Cybernetics
Nachdem es ja inzwischen auch Scarbee und NeoSoulKeys Studio fürs iPad gibt, ließe sich damit ebenfalls eine gut klingende, portable Alternative schaffen.

Neo Soul keys haben mich echt enttäuscht. Zwar haben die die alten Dinger sehr sauber gesampelt – inklusive kaputter Tasten, also mechanischer Fehler, aber sie benutzen dasselbe Sample dann für jeweils sechs (oder so) Tasten. Das heißt, der gleiche Fehler ist dann auf sechs Tasten nebeneinander. Solange man schnelles Zeug spielt mit vielen Akkorden und schnelle Improvistationen klingt das ganz gut, aber wenn man mal ein bisschen chillig abfliegen will, dann nervt (mich) das extrem. Dann lieber ein möglichst cleanes wie das Scarbee, oder eben Grandstage.

Das SV-1 ist ein toilles ePiano, finde ich, hat eben nur den Haken, dass man absolut nichts oben draufstellen kann. So hübsch es auch ist, das ist ein echter Designfehler in meinen Augen. Nicht mal eine Setliste kann man irgendwie darauf unterbringen. Der Notenständer ist auch ein Witz weil so glatt, dass jedes Blatt oder Heft/Buch sofort davon wegrutscht. Ich habe auf die Ablagefläche so ein Teppichantirutschgummidingens draufgelegt. Die Tastatur (RH3) ist aber bestimmt eine der besten gewichteten, die es gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Dann lieber ein möglichst cleanes wie das Scarbee,

Das gibts fürs iPad aber leider nur als Addon für Korg Module, aber danke für den Tip, denn das mit den Geräuschen hat mich schon beim Rhodes von Garage Band gestört, wo der Anschlag immer gleich ist.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben