Filmkomponisten die KEIN Logic benutzen? Gibt es sie?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Anonymous, 15. Dezember 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kennt Ihr Filmkomponisten, die KEIN Logic benutzen? Hans Zimmer und Cubase zählen nicht, also auch ohne Cubase, da Steinzeitdaw.
     
  2. Phil999

    Phil999 aktiviert

    gibt sogar solche, die Auria benutzen. Der Kunde liefert AAF und WAV, und der Komponist macht dann die Musik und greift auf seine Library zu via Dropbox für SoundFX.
     
  3. void

    void aktiviert

    hm bei uns an der Uni ist das Studio für Filmton komplett auf ProTools.
    (ok ehrlich gesagt weiß ich nicht ob da jemals ein Komponist drinsitzt und komponiert. Vielleicht benutzen die das nur zum arrangieren?)
     
  4. ???
     
  5. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    …gibts überhaupt jemanden der Logic benutzt?
    10 Stunden Einstellungen machen bis die erste Aufnahme geht, da hat Niemand Bock drauf, selbst Apple nicht mehr, deshalb RIP Logic….
     
  6. Crabman

    Crabman recht aktiv

    "10 Stunden Einstellungen"

    Hä?Watn dat für'n Halbwissen?
     
  7. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    …naja, ist halt ein paar Jahre her meine Erfahrungen.
    Logic auf dem PC probiert(gabs damals noch), da ging nix vor lauter Einstellungen, deshalb ganz schnell wieder sein gelassen und einfach Cubase draufgebügelt, lief sofort.
    Dann Life auf dem Mac, aber hab eh keine DAW mehr...
     
  8. mink99

    mink99 aktiviert

    Auch ich hatte eine unglückliche Kindheit aber auch solche frühen Traumata kann man therapieren.
    .
    .
    .
    .
    Muss man aber nicht ..... :opa:
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    …heißt das jetzt das Ligoc jetzt endlich total super ist, wo Apfel das Ding einstampft?
     
  10. Crabman

    Crabman recht aktiv


    also,Logic (immerhin 4 Versionen her)auf dem PC früher war absolut kein Grund mich von Cubase wegzubekommen und das obwohl Cubase SX damals (anfangs)auch noch alles andere als ideal war (bin dann zu Nuendo gewechselt).Mit Logic 8 änderte ich aber meine Meinung und das war der Hauptgrund nach knapp 15 Jahren (seit Atari eben)von PC/Steinberg auf Mac/Logic zu wechseln.Hab ich nie bereut.Arbeite immer noch mit 8 (könnte langsam mal upgraden aber die meisten L9 features brauch ich nicht unbedingt).

    Also ist am Ende ja geschmacksache aber für mich ist Logic"jetzt endlich total super" :)

    Steinberg Software hab ich zu der Zeit extrem günstig bekommen,trotzdem hab ich mit Freuden die 400,- für L8 hingelegt.
     
  11. MDS

    MDS aktiviert

    Cakewalk ist in Amerika meist noch der Standard!

    Ansonsten Protools,aber wenn ums komponieren oder sequencen geht werden wohl auch oft andere Sachen genutzt,manchmal liest man öfters das auch viele alte Sachen noch eingesetzt werden von den Composern!

    Ich nutze auch noch Cakewalk Pro Audio 9 auf meinen Win98 PC als Midisequncer für meine ganzen Synths! :)

    Gruß,Matze
     
  12. microbug

    microbug |||

    Wer sagt was von einstampfen? Beziehst Du Dich auf dieses überall nachgeplapperte Marketing-Gerücht aus einem Protools-Forum?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dass man die "Clips" in Logic beliebig ineinander verschachteln kann gibt es anscheinend nur bei Logic so. Kenne diese Funktion auch nur aus Textbeschreibungen. Auch diese unendliche Loopoption, mit Unterbrechungsmöglichkeit ist schön. Mal sehen wann es sowas in der Art in Reaper geben wird, wird ja schon seit 2007 im Reaper Forum gewünscht. Ich brauche es nicht unbedingt, hätte aber auch nichts dagegen.
     

Diese Seite empfehlen