Filter Distortion

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von jupitersix, 23. April 2006.

  1. jupitersix

    jupitersix Tach

    Ich hab einen Jupiter 6 und eine Matrix 6. Sind die Filterdistortiontauglich?

    Falls nicht welche Synthesizer haben den Filterdistortion?

    vom Nord Lead 3 weiss ichs - ist sehr geil.

    bloss wie mach ich das mit dem jupiter oder dem matrix 6? bloss eine distortion hintenanhängen oder eine overdrive gibt sich nicht den gleichen effekt oder irre ich mich da?

    ich hab auch alles von creamware auf der pulsar karte. hat da irgendein synth filter distortion?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    was meinst du denn mit filterdistortiontauglich?
    sie haben bei keine filterverzerrung.. aber das weisst du sicher..

    ob man das machen kann? natürlich!! wieso soll das nur mit dem nl3 gehen? ich versteh nicht, wieso das unterschiedlich sein sollte!?!?..

    oder ich hab die frage nicht verstanden..

    im nl3 gibt es eine solche eingebaute vorverzerrung / sättigung, diese gibt es bei den genannten teilen nicht.. wäre durch modifikation denkbar..

    insgesamt zerren ist aber was anderes als pro stimme jedes filter entsprechend zu bearbeiten..
     
  3. jupitersix

    jupitersix Tach

    was für synthies ausser dem nordlead haben denn auch filter distortion?

    und die modifikation die ansprichst - wie würde das aussehen?
    ist das problemlos machbar?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Matrix 6 ist nicht modbar - das steckt alles in einem IC.

    Jedes resonanzfähige Filter hat irgendwo eine Pegelbegrenzung (=Verzerrer), wenn die in der Rückkopplung liegt fällt das natürlich nicht so massiv auf.
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    In der Anleitung des NL3 sieht's so aus als ob die Distortion einfach zwischen Oszillatoren und Filter sitzt. Das hat den grossen Vorteil dass der Sound an Obertoenen gewinnt, die man per Filter wieder reduzieren kann, ausserdem ist die Distortion polyfon und modulierbar. Hinter den Filtern ist die Wirkung wieder eine ganz andere (meist radikalere), selbst wenn pro Filter Stimme ein eigene Distortion-Unit vorhanden ist...
    Beim Pulsar kanns du dir sowas unter Umstaenden mit dem Modular-Synth zusammenbauen...
    Korgs Radias hat einen Waveshaper den man vor den Filter plazieren kann, dass sollte eine aehnlich Wirkung haben.
    Rolands XV/JV/XP/Fantom und Juno G haben zu diesem Zweck den Booster, der seriell zwischen die beiden Filter der Structure platziert ist...
    Viryns Tera hat einen Waveshaper der sich sowohl vor als auch hinter den Filter platzieren laesst und zusaetzlich eine Filtersaettigung pro Filter.
    Beim microQ/Q und Komplexer sitzt die Distortion hinter dem Filter ist aber modulierbar und pro Stimme vorhanden.
    Bei vielen FM-Synths laesst sich ein Waveshaper als Teil der FM erreichen, in dem man den Traeger auf 0Hz setzt, FM7 hat zusaetzlich noch einen Distortion-Operator, der sowohl vor als auch hinter dem Filter platziert werden kann...
    Modulare Synths wie G2, VAZ-Modular und Reaktor sollten damit generell keine Problem haben...
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    nein ,nicht problemlos, im m6 geht das eher, im 1000er schwerer..
    die chips sind curtis - <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Chips_in_Synthesizers>Curtis,SSM,DSP Chips</a> , aber was du suchst ist eine art von sättigung, es wäre aber nicht speicherbar ,sondern man müsste es irgendwo aussen durch einen regler oder sowas anbringen..

    ziemliche "sauerei".. der NL macht das natürlich digital.. der sound würde eh vollkommen anders klingen in analogen synthesizern.. von daher ist der nl kein gutes "vorbild" .. der drive klingt da auch sehr speziell.. SO wird es in analogen nicht.

    summa hat richtig analysiert.. im NL ist es vor dem filter..
    das ist auch gut so.. alle genannten teile sind aber digital.. wir sprechen hier aber über 2 analoge.. das klingt anders..

    ich gebe aber summa in dem punkt natürlich recht, das du das alles sehr schön in modularen oder wenigen halbmodularen synthesizern machen kannst, die digital sind.. oder software..

    eingebaute sättigung gibt es sehr sehr selten..
    der microwave hatte etwas vergleichbares, der spawn hat es.. aber sonst gibt es eher wenig..
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    :?: Der Voice-Chip ist in beiden gleich, nur das Plastik drumrum ist verschieden.
     
  8. Habe mal beim Korg Trident mit Filterdistortion experimentiert.
    Dabei hab ich den Widerstand beim Eingang des VCF´s gegen ein Potti ausgetauscht.
    Somit kann man den VCF mit mehr Pegel anfahren. Klingt sehr geil. Besonders bei Akkorden. Hab das aber nur bei der Brass Sektion gemacht, da gehen nämlich alle Stimmen in ein Filter.
    Könnte beim Jupi sicher auch gehen, aber da braucht man dann halt auch 6 Pottis. Nicht wirklich elegant.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    leider wahr.. modden geht da nicht nur schwer.. sondern superschwer..
    www.Sequencer.de/syns/oberheim/Matrix6.html
    HARDWARE INFO: Both Matrix use six CEM3396 'Synth on a Chip', M6 has wide body version (600mils), M1000 the small (300mils) one.

    genau ist es:
    CEM3396 Microprocessor Ctrld: Wave-Shaper x2 - VCF,VCA
     
  10. tulle

    tulle bin angekommen

    Vielleicht mit E-pots? Die Dinger gibts bei Maxim.
    http://www.maxim-ic.com/DigitalPotentiometers.cfm
    Wenn du mehrere synchronisierst?
     

Diese Seite empfehlen