Firefox wird immer besch***ener

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von tomk, 22. März 2015.

  1. glider

    glider .

    ESR ist wohl sowas wie ein (Long-Term-Support) LTS Release für Massenupdates an Schulen etc.

    Ich nutze hauptsächlich Firefox beruflich und zwar upstream (z.Zt. 53),
    wenn was nicht geht, wie z.B. "Webapps" wie webflow.com dann greife ich zu Chromium (Entwicklerversion von Chrome ohne Google Brand, Play Store etc.).
    Das Problem mit dem RAM ist eigentlich besser geworden (s. about:performance ).
    Auch wenn sich die Anforderungen in den letzten 20 Jahren geändert haben ist Firefox ist für mich trotz einigen Kompromissen (https://www.uzbl.org/ stürzt bei mir ab) immer noch *der* daily Browser (mit Add-Ons wie uBlock origin, noScript als XSS Filter).

    Die Hauptgründe für Firefox Abstürze sind laut Mozilla (https://wiki.mozilla.org/Quantum) Grafikkarten-Treiber.
    Die Integration der neuen Quantum/Servo/Stylo Engine die paralleles rendern ermöglicht und für mehr Stabilität sorgen soll hat schon begonnen.
     
  2. khz

    khz D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run

    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2017
  3. Sunwave

    Sunwave |||

    Folgendes unterbricht bzw. lädt viel langsamer mit Firefox als mit Chrome:
    - Youtube
    - Google Maps
    - Musik abspielen in Webshops
    - teilweise sogar die Google Suche

    Haben das andere auch beobachten können?
    Zuerst dachte ich es liegt an schlecht programmierten Websites oder schlechter Internetverbindung, mittlerweise musste ich aber feststellen, dass das alles mit Chrome flüssig läuft.
     
  4. 3xotherm

    3xotherm ....

    Mir ist bis jetzt nix negatives aufgefallen am Firefox. Ich bin erst vor ein paar Tagen von Chrome umgestiegen.
     
  5. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Ich habe meinen Firefox irgendwann deinstalliert als ich bemerkt habe dass die Penner a) Extensions remote deaktivieren ohne Meldung an den User, b) deaktvierte Extensions trotzdem noch RAM und CPU ziehen und c) das Ding generell ziemlich viel Datenmüll produzieren zu scheint.

    Chrome ist -da ich ohnehin GMail User bin- komfortabler (jaja, Datenkrake blabla) und auch schneller.

    Firefox konnte ich bei 3-4 offenen Tabs schon nicht mehr anständig in der DAW arbeiten.

    Chrome zieht zwar grundsätzlich mehr RAM, scheint aber insgesamt das System nicht so zu "blockieren" wie Firefox, zumindest hab ich da auch mit 8-12 offenen Tabs keine Aussetzer in der DAW Performance.

    ... ist jetzt absolut keine wissenschaftliche Untersuchung haha, ist mir schon bewusst. ;-)
     
  6. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Seit Quantum, kann ich über FF-Performance nicht mehr klagen.

    Was Google und Töchter (Youtube/Maps/etc) angeht, so bin ich mir nicht sicher, ob die nicht schlicht auf den Applicationservern eine willentliche Bremse einbauen, wenn der Browser eben nicht Chrome ist. Wenn der Webseitenprovider sowas nicht im Javcascript gemacht hat, dann braucht es schon ambitionierte Kenntnisse, um sowas zumindest ansatzweise zu erforschen.
     
    Jörg gefällt das.
  7. Ron Dell

    Ron Dell Pils am Späti ist mein St. Tropez

    Hier aufm Mac merke ich keinen Unterschied zwischen beiden aktuellen Versionen von Chrome und Firefox beim normalen surfen...

    Da hat FF mächtig aufgeholt. Werde vielleicht sogar wieder zu FF wechseln...
     
  8. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    seit dem letzten ff esr update meldet mir das ding immer wenn ich pro7 über Internet gucken weil, das meine Geräte dhcp nicht unterstützen. gleichzeitig wurde auch ein graka bug im Kernel für den zweit Bildschirm behoben. Plattform ist debian. kennt das jemand?
     
  9. magg

    magg ...

    Kann ich so bestätigen, auf dem Mac hat Firefox mittlerweile wieder an Geschwindikeit gewonnen.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, deutlich seit dem großen Update. Man kann zumindest wieder damit arbeiten. Gibt leider sehr viele Dinge, die nur in Chrome klappen, die meisten Sachen die nicht klappen sind eher Safari. Ist halt noch immer Minderheitensache™
     
  11. khz

    khz D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run

    Bei mir, ein gebasteltes Gentoo, kann ich weder mit Firefox noch mit Seamonkey Soundloud abspielen.
    Was mich nicht stört da ich eh immer weniger Musik höre=mag aber es nervt halt ab und an.
    Das mit Soundcloud hat aber mit meinem falschen gebastelten ~Betriebssystem(?) zu tun, andere Freunde haben dieses Problem nicht mit Firefox. Also ich vermute das einige Probleme von dem User selbst verursacht wurden. IMHO
    Das Firefox langsam sei kann ich nicht bestätigen, seit Quantum alles fein.
    Generell sind die HP auch dermaßen zugemüllt mit sinnlosen (Spyware?) Kram das ich immer öfter Links2 nehme. Dann geht aber nur noch sehr wenig Media*bunty.
    HP nur für für Chrom(ium) bauen ist lästig. Aber ein guter Filter da ich mir nie Chrom(ium) installieren werde..
     
  12. khz

    khz D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run

    Soundloud mag
    "Websites eine "Do Not Track"-Information senden, dass die eigenen Aktivitäten nicht verfolgt werden sollen"
    nicht.
    "Do Not Track" ausgeschaltet und das Netz geht wieder. \o/
     
  13. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Firefox ist bei mir bei aller liebe zum Mozilla Konsortium schon lange auf Win und Mac Rechnern deinstalliert. Auf dem Mac ist eh Safari besser und auf Win ist es jetzt Chrome.
     
    xenosapien gefällt das.