Fläche aus Melodie mit Delay

A

Anonymous

Guest
A

Anonymous

Guest
Ja der 1. Sound vom Digital Delay

Ich meine den Sound im Hintergrund...Das scheint auch irgendwie mit dem Delay gemacht.
 
Horbach

Horbach

current GAS level: 34%
Wow, schweinegeiler Sound!
Danke für den Link.

Ist sowas auch mit etwas günstigeren Geräten möglich?

Auf den Tracks bei sphericlounge hört man auch oft Klänge in dieser Art. Das klingt dann so, als ob eine Fläche irgendwie ins Weltall abgesogen wird ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Ja das scheint eigentlich ein ganz gewöhnliches Delay zu sein...solte mit jedem standard Delay PlugIn sicher auch zu machen sein. müsste mich schwer täuschen.
 
A

Anonymous

Guest
Oha, der Sound gefällt mir richtig gut, ich werde mal nach einem Delay Plugin (VST) Suchen das so einen Sound hinbekommt. Wer schon eins weis, kann das ja mal hier posten/verlinken. Ich könnte das für meine Drones nämlich gut gebrauchen.

Also ich fine den Klang total abgefahren, wie von einem anderen Stern. Gehört habe ich sowas vorher noch nicht. Ich finde aber auch das es sehr räumlich klingt, fast schon wie mit ordentlich Hall drüber.
 
A

Anonymous

Guest
Hmm. Also mit den Delays die ich habe bekomme ich das nicht hin, da ist im Delay Klang nachher immer noch zuviele perkussives drin, das klingt mehr nach gedängel als nach einer Fläche. :? Hülfä, ich will sowas auch haben.

Nachtrag:
Also besser,bzw was anderes als das hier kriege ich nicht hin:
http://www.speedyshare.com/457886553.html
 
A

Anonymous

Guest
Hab jetzt deinen Sound noch nicht gehört aber genau das ist bei mir auch das Problem, dass der Sound nie so verwaschen klingt wie in dem Klangbeispiel. Man hört immer die einzelnen delays raus. Ich versuch mal die Leute dort zu fragen...
 
Horbach

Horbach

current GAS level: 34%
Ich habe nicht mal ein anständiges Hardware-Delay hier. Nur den Virtualizer, der für die Sessions genügt, allerdings für abgefahrenes Zeux zu wenig Feedback hat. Was gibts da gutes, dass einen finanziell nicht gerade ans Existenzminimung bringt?
 
A

Anonymous

Guest
Pappenheimer schrieb:
Ich habe nicht mal ein anständiges Hardware-Delay hier. Nur den Virtualizer, der für die Sessions genügt, allerdings für abgefahrenes Zeux zu wenig Feedback hat. Was gibts da gutes, dass einen finanziell nicht gerade ans Existenzminimung bringt?

Was hast du denn für eine DAW? Bei den meisten sind ja schon solche Standart Effekts wie Hall oder Delay schon dabei. Sonst findest du sicher auch Freeware etwas. Das Modul ist echt nur ein gewöhnliches Delay. Ist sicher nur eine Frage der Einstellungen
 
Kaneda

Kaneda

.
Mh, ich denke der Schlüssel ist das starke Feedback und der gefilterte Grundsound. Muss das auch mal mit meinen Delays ausprobieren.
 
A

Anonymous

Guest
Ja, probiere das auch mal aus und wenn was bei rauskommt stelle das doch bitte mal hier rein, damit ich das mit meinem Ergebniss mal vergleichen kann. Ich habe jedenfalls den perkussiven Anteil nicht eleminiert gekriegt. Vieleicht schaffst du das ja. Ich denke nicht das man das nur über das Filtern hinkriegt, wie soll das gehen ? Ich kann natürlich versuchen einen Klang mit weniger Attack reinzuschicken aber das hat dann mit dem im ersten post vorgestellten Beispiel ja nichts mehr zu tun, denn da geht das ja auch irgenwie. Außerdem hat man ja keine Höhen mehr im Klang wenn man zu stark filtert.
Ich weiß wirklich nicht wie das funktioniert bei dem Beispiel aus dem ersten post. :dunno:
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Scheint mit dem auf der Seite beschriebenen Loop Mode zu arbeiten...

Loop Mode
The input is sampled when the Tap Tempo is momentarily depressed and looped in an infinite cycle with the end loop point set by the Delay pot.
The loop is output through the Left/mono channel.
 
A

Anonymous

Guest
Aha, danke für die Hilfe Summa. Jetzt bräuchte ich das nur noch in Software. Gibt, bzw. kennst du/ihr so ein VST, welches das kann. ? Ich habe jedenfalls von so einem Plugin noch nichts gehört.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Du braeuchtest wahrscheinlich einfach nur 'nen "Looper", den du mit dem Wet-Signal aus dem Delay fuetterst. Das gibt's wahrscheinlich auch als Software, hab' sowas aber noch nicht wirklich gewollt oder gebraucht, koennte sein dass Ableton Live das kann...
 
A

Anonymous

Guest
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ist auf jeden Fall ein Delay mit mehr Feedback und man hoert recht gut dass die Aufnahme schon mit 'nem dichten Loop, also praktisch mittendrin, einsetzt...

Aber an sich bastel ich Dichte Sounds lieber mit Unisono Variationen, was natuerlich ordentlich Resourcen kostet...
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ausserdem fehlt bei deinem Delay die Daempfung und der Originalsound ist mittiger/resonanter und (hab's Original gerade nochmal hier auf den Rechner geladen) verwendet ein Stereo Cross Delay...
 
H

Henning

.
ich weiß nicht wie hilfreich das jetzt ist, abre wenn ich mir flächen baue dann mit folgender kette:

sound > vocoder bzw resonator plugin von Live6 > verzerrer/overdrive > delay > filter > reverb
 
A

Anonymous

Guest
Pappenheimer schrieb:
Was gibts da gutes, dass einen finanziell nicht gerade ans Existenzminimung bringt?

Boss SX700. Für so Space-Raum-Aufblas-Sachen ist das Teil top. Kostet dafür lächerlich wenig.

Dafür ist es von der (ansonsten guten) Bedienung her 'Programmieren' und nicht live Schrauben. Für Live kann man vieles per Midi machen - muss man aber erstmal hinfummeln.
 
EinTon

EinTon

......
Hmm. Also mit den Delays die ich habe bekomme ich das nicht hin, da ist im Delay Klang nachher immer noch zuviele perkussives drin, das klingt mehr nach gedängel als nach einer Fläche. Confused Hülfä, ich will sowas auch haben.

Nachtrag:
Also besser,bzw was anderes als das hier kriege ich nicht hin:
http://www.speedyshare.com/457886553.html


Das Delay läuft mE im Originalbeispiel unabhängig vom Sequenzertempo, es ist also nicht "midi-synced". Deines dagegen ist (wie meist üblich) an den Rhythmus des Sequenzers gekoppelt, daher klingt es rhythmisch und nicht flächig.
 
A

Anonymous

Guest
So das ist bist jetzt das beste was ich hinbekommen habe. Ist ein Pingpongdelay mit etwas low und hi-cut drin. Delays sind nicht gesynct was verwascher klingt. Aber da fehlt immer noch das spacige von dem anderen Klangbeispiel.

http://share.ovi.com/media/mr-extrem.pu ... trem.10015

Loop ist ja in gewissermass das gleiche wie delay, aber wird noch abgeschwächt. Ich denke das Feedback ist halt sehr stark aber ein Loop ist es meiner Meinung nicht. Am Schluss kann man gut hören wie es langsam zusammenfällt.
 
swissdoc

swissdoc

back on duty
Pappenheimer schrieb:
Ich habe nicht mal ein anständiges Hardware-Delay hier. Nur den Virtualizer, der für die Sessions genügt, allerdings für abgefahrenes Zeux zu wenig Feedback hat. Was gibts da gutes, dass einen finanziell nicht gerade ans Existenzminimung bringt?

Es gibt da recht coole Digital Delays von Ibanez, DM-1000, DM-1100 oder DM-2000 oder auch andere Hersteller. Die fliegen bei Ricardo oder auch ebay für wenig Geld (100-150 CHF) herum.

Dynacord VRS-23 gibt es auch recht günstig.

DM-1100 und VRS-23 habe ich hier, Du weisst ja noch, wo ich wohne. Nein, ich will sie nicht loswerden, aber Du kannst sie gerne mal antesten...
 
A

Anonymous

Guest
EinTon schrieb:
Ist ein Pingpongdelay mit etwas low und hi-cut drin.

Stereodelay ist in dem Fall besser als Pingpong, da es beim Pingpong die beiden Feedbackschleifen nicht voneinander unabhängig sind, das vermindert den Flächenfaktor und erhöht den Groovefaktor.

Hier Virsyn Tera und Bionic Delay:


http://home.arcor.de/einton/delaypad.mp3


Pingpongdelay ist ja auch stereo. Meinst du ein _Delay das links und rechts nicht die gleichen Delayzeiten hat?
 
Horbach

Horbach

current GAS level: 34%
swissdoc schrieb:
Pappenheimer schrieb:
Ich habe nicht mal ein anständiges Hardware-Delay hier. Nur den Virtualizer, der für die Sessions genügt, allerdings für abgefahrenes Zeux zu wenig Feedback hat. Was gibts da gutes, dass einen finanziell nicht gerade ans Existenzminimung bringt?

Es gibt da recht coole Digital Delays von Ibanez, DM-1000, DM-1100 oder DM-2000 oder auch andere Hersteller. Die fliegen bei Ricardo oder auch ebay für wenig Geld (100-150 CHF) herum.

Dynacord VRS-23 gibt es auch recht günstig.

DM-1100 und VRS-23 habe ich hier, Du weisst ja noch, wo ich wohne. Nein, ich will sie nicht loswerden, aber Du kannst sie gerne mal antesten...

Danke für den Tip!
Falls du unter der Woche mal zuhause bist, komme ich gerne mal vorbei. Nicht zuletzt auch wegen deinem synthetischen Neuzugang vom März ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Das Modcan Delay hat zwei Filtermodes.
DAs mag auch noch ne Rolle spielen.
Das delay signal klinngt schon sehr gedämpft.



TC D-two
 
EinTon

EinTon

......
mr.extrem schrieb:
Pingpongdelay ist ja auch stereo. Meinst du ein _Delay das links und rechts nicht die gleichen Delayzeiten hat?

Ja, und es sollte ein sog. Stereo Delay sein (bietet eigentlich jedes Delayplugin an), das hat voneinander unabhängige Feedbackschleifen rechts und links. Bei gleich eingestellten Delayzeiten klingt es wie Monodelay während bei unterschiedlichen Delayzeiten die rechte und linke Seite vom Tempo her einfach auseinanderlaufen, wie 2 Sequenzer, deren Tempo unterschiedlich eingestellt ist.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben