FM Ratio - Frequenzen in Hz

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Anonymous, 17. März 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    kennt jemand die genauen Ratiowerte bei FM Synths ? Ich brauchte die Werte in Hz. Ich habe da bis jetzt leider nichts gefunden im Netz.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für den link, da schaue ich gleich mal rein.

    Was ich meine wird schon so ähnlich in deinem Forum gezeigt. http://8110.goodboard.de/fm-templates-dx7-t103889.php

    Ich brauche die Angaben der Frequenzen (Hz) nicht die Angaben der Halbtone und Cents. Also nicht 6 = + 31 s + 2 cents , sondern 6 = xxxx Hz.
     
  4. herw

    herw Tach

    Die Frage macht keinen Sinn, da, wie der Name Ratio-Werte schon sagt, es sich um Frequenzverhältnisse handelt. D.h. es besteht ein festes Verhältnis zwischen den Frequenzen des Träger- und des Modulationssignals.
    Es entstehen dadurch, wie man dem oben angegebenen (guten!) Link entnehmen kann, oberhalb und unterhalb der jeweiligen Trägerfrequenz die so genannten Seitenbänder.
    Beispiel: die Trägerfrequenz sei 440Hz. Das Frequenzverhältnis 3:4 (M:C) heißt, dass die Trägerfrequenz C des Carriers (440Hz) die vierte Harmonische (Oberton) der Grundschwingung (in diesem Fall 440Hz:4=110Hz) ist. Diese wird moduliert von der dritten Harmonischen der Frequenz des Modulators M (3·110Hz=330Hz).
    Wie in dem Link beschrieben, entstehen dann zusätzlich zum Grundton des Trägers jeweils Seitenbänder oberhalb mit 770Hz, 1100Hz, 1430Hz (440Hz+n·330Hz) und unterhalb mit 110Hz, -220Hz, -550Hz (440Hz-n·330Hz), wobei die negativen Frequenzen positiv gewertet als Seitenbänder hörbar sind. Alle Seitenbänder nehmen jeweils in ihrer Energie ab, so dass sich insgesamt ein Gemisch aus allen Bändern ergibt.
    Hat der Träger nun eine andere Grundfrequenz, so beziehen sich die Seitenbänder auf diese Grundfrequenz; daher gibt es keine generelle Umrechnung in Frequenzen, sondern nur in Seitenbänder; das ist allerdings auch sinnvoll, da der Klang ja nur dann gleich bleibt, wenn die Verhältnisse der Frequenzen untereinander gleich bleiben. Unser Tonhöhenempfinden basiert nicht auf einem linearen sondern exponentiellen Zusammenhang.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Aber Hallo, die VERHÄLTNISSE sind keine festen Frequenzen, dies sind sie nur wenn du sie auf Fixed stellst. Die Verhältnisse sind RELATIV zu den anderen. Siehe herw's Posting. Es gibt in meiner alten FM-Yamaha Sektion aber eine kleine Tabelle von Summa für die "Umrechnung"..

    https://www.sequencer.de/synth/index.php/FM
    ganz unten.
     
  6. herw

    herw Tach

    ... in Halbtöne (logarithmische Skala).
     

Diese Seite empfehlen