fm synth mit echtzeitzugriff?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von lilak, 1. April 2014.

  1. lilak

    lilak aktiviert

    ich hab mal wieder meine jährliche fm periode ;-) welcher von all den klassischen fm synths erlaubt den echtzeitzugiff per sysex/cc auf alle wichtigen fm parameter, also frequenzen, hüllkurven etc. echtzeit heisst nicht erst nach jeder neuen note sondern sofort nachdem die daten gesendet wurden

    also die können das auf jeden fall:

    1) preen fm http://ixox.fr/preenfm2/
    2) midibox fm http://www.ucapps.de/midibox_fm.html ... und die klingt auch noch genial lowfy

    wie siehts denn mit den kisten aus:

    dx200? kann der das, das ist doch eine groovebox. die sind nur absurd teuer geworden
    tg-77? der kling ja auch ganz gut
    tx-7? mit dem beliebt pappigen dx7 sound
    tg-33? den hab ich da kommt man aber nur an ganz allgemeines zeug oder?
    fs1r?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    dx200 ist eine Art Macrozugriffsbedienung - ja, das geht. Ist ein 6OP Synth - allerdings kannst du nicht explizit zB die OSCs tunen sondern hast einen Harmonics Regler für alle - dh - du brauchst einen Editor um an alles ran zu kommen, aber für live - super.

    Die gezeigten sind nicht sehr reichlich ausgestattet.

    Möglich ist echte FM mit 16 bzw. 3 oder 8 Knöpfen : die [synthsuch]clavia,Modular[/synthsuch] Serie - die haben ja freie Controller und wenn du eine CC Box anhängst, kannst du 127 Parameter da dran bauen bzw am G2 umschalten zwischen 120 Parametern. Also BCR2000 und Nord Modular - dann hast du schon ein mächtiges Set an Zugriff. Immer noch die coolste Lösung bisher.

    Die anderen Yamahas lassen das nur via SysEx zu, TG33 hat nur 2OP FM pro OSC und diese sind idR nicht direkt zugänglich, es ist eigentlich ein Vectorsynth, also vergiss es. Generell haben die nur sehr wenige "Controller" dabei sind keine wesentlichen FM Steuerungen.

    Also - think modular. Es gibt einige New-School Sachen, ..
    Der Moog V und Origin können aber nur analoge FM, das wird nie Dx Tiefe bekommen, außer es gibt da mal ein Upgrade. Hier wäre also Reaktor und Co angesagt.

    Modular wäre noch was zu machen und mit Software und Controllern.
     
  3. lilak

    lilak aktiviert

    hallo mic, ja danke! nein auf jeden fall digital. sysex ist kein problem weil ich die sequencer alle in pure data selbst programmiere. 2 op ginge auch da geht schon was. der tg-77 klingt ja auch gut da sollte man per sysex auch an alles rankommen? wenn die yamaha kisten das direkt verarbeiten kein problem.

    ja klar nord modular ist natürlich das eleganteste und der nm1 klingt auch sehr gut ...

    .
     
  4. lilak

    lilak aktiviert

    mein favourit ist natürlich der da, das ist der opl3 chip aus den alten soundblaster 16 karten 6 bit fm glaube ich:

     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    du brauchst also weder die Tastatur noch irgendwelche knöbjes
    befeuert wird das ganze sowieso mit pd
    wieso dann nicht auch fm in pd machen oder gleich fm8 nehmen?
    is doch eh alles digital ;-)
     
  6. lilak

    lilak aktiviert

    hab ich schon versucht aber fm in pd ist klanglich ziemlich sparsm ... evtl versuch ich das nochmal gute idee. hier gibts übrigens einen kompletten dx7 in pd ... http://www.fbar.mynetcologne.de/get.html
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    2OP ist aber echt nicht so doll, das kannst du ja auch mit div. VAs machen, insbesondere NordLead3. quasi 4OP
    TG und Co - ja, geht aber ist nicht für Echtzeit gemacht, es gibt auch für MIDITouch eine Anpassung für den TG, das klappt auch ganz gut.

    PD - ok, da glaub ich aber ebenfalls, dass du da vielleicht auch Software nehmen kannst - Allerdings müssen die halt alle Vercontrollert werden.
    Reaktor und so.. Hast du vielleicht ja schon. Statt FM8 - ist in jedem Falle auch per OSC erreichbar, cool für FM.

    Hast du Ableton? Operator? Wäre immerhin 4OP. Oder Bitwig? Hat auch einen 4OP FM Synth.
     
  8. Phil999

    Phil999 aktiviert

    Lemur und FM8 ist recht gut. Oder mit Drehbank bzw. BCR. Extreme Klangverbiegungen, und man kommt garantiert nicht mehr zum Ausgangspunkt zurück.
     
  9. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    ja gibt es! ;-)


    das wünschte ich mir für meinen DX7 II
     
  10. lilak

    lilak aktiviert

    :) brilliant, retro! den hatte ich auch schon in den fingern. hat aber kein midi etc. mir gehts um high speed sequenzen. man sollte meinen dass yamaha in ihrer langen liste von fm-synths einen dabeihaben der das kann.

    per sysex geht ja bei allen was aber meine frage ist funktioniert das in echtzeit? dh. 132bpm 32stel jeder ton eine andere einstellung. ich glaube das kann am ehesten noch der dx200 dafür gibts von yamaha einen eigenen editor damit kommt man an alle parameter ran ... oder der fs1r da hab ich schon mal nachgesehen der hat ca 1000 sysex parameter und einiges direkt auf cc.

    vom so0und her hätte ich gerne eben lowfi fm. fm highend klingt immer etwas unmenschlich. zb. wer schon mal mit dem fs1r produziert hat den bringt man kaum in mix unter das ist mit dem dx7 leichter weil da eben vergleichsweise viel dreck dabei ist. von yamaha gefällt mir noch immer der tg-33 am besten den tg-77 hatte ich noch nicht aber der soll auch gut kingen.

    oder eben ich bau mir eine midibox / preenfm. der preen klingt im vergleich schon wieder fast zu highend. hier mal alle möglichkeiten des opl3 damit allein lassen sich ganze lowfi technotracks produzieren. :

     
  11. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    check auch mal den Korg DS-8 oder den kleineren Bruder 707. lofi Fm kann der ziemlich gut. Midi gibt`s auch.
    ich fand den richtig gut. sehr brachial und rotzig. ist längst nicht so umständlich zu programmieren als ein DX. ein echter geheimtip. ;-)

     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  13. lilak

    lilak aktiviert

    ja danke retro, auf korg bin ich noch gar nicht gekommen. einen der besten fm sounds hat übrigens mein handy für die klingeltöne. das ist nehme ich an auch ein fm chip. wenn hier jemand in die diy szene einsteigen will, aufgebohrte hardware fm synths mit yamaha chips ist eine echte marktlücke. 2-4 davon in eine kiste, die kosten ja nicht viel. der audioweg lässt sich ja sicher auch verbessern seit den 80gern. den fm synth bauen den yamaha nie zustande gebracht hat!

    hier mal ein beispiel welche musik ich damit im kopf habe: oldschool polyrhytmischer techno zb. das ist jetzt eine 12 bit akai s900 per midi aber in fm geht natürlich viel mehr:

    src: http://soundcloud.com/lilakmonoke/the-short-failure
     
  14. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  15. lilak

    lilak aktiviert

    boa ey, der korg klingt ja brachial! kann der auch nett sein? was ist das FM mit saw dcos? ds-8 kannte ich noch gar nicht ... als expander gabs den nie? ich hab nähmlich striktes vintagekeyboard verbot verordnet bekommen.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

  17. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    für den plugiator gibt es auch einen 4 OP FM synth, der recht gut klingt und imo sehr gut bedienbar ist. natürlich alle parameter echtzeit CC steuerbar. dank einiger cooler signalketten inkl. feedbackwegen geht da für 4 OP sogar ziemlich viel...
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der wurde nur leider über eine Briefkastenfirma ohne Support hinterlassen, die Macunterstützung fehlt und alles ziemlich lieblos - hau raus-Style. Das war echt schade für diese Maschine und Potential von Seiten inDSP, der anderen Seite von Creamware, bei SonicCore ist zzt leider auch nicht so viel zu sehen, was Synthesizer an geht.
     
  19. lilak

    lilak aktiviert

  20. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    naja, ab und an bekommt man sogar noch antworten vom support. also ganz so schlimm wars dann doch nicht.

    mit dem mac support stimmt leider. läuft inzwischen nicht mehr. da die dokumentation aber vollständig ist, ist das verschmerzbar. hab mir da für die plug ins jeweils ein preset für den behringer BCR2000 gebastelt. die lustigen editor als bildchen daneben und schon kann man ganz gut schrauben...

    für windows gibt aber sogar VST editoren. da lohnt sich die kiste also nach wie vor...
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich find das Teil ansich cool, hab aber keins bekommen, auch bei den ASBs war die Software generell etwas mäßig. Aber das Potential wurde nie genutzt, ein Jammer. Echt. Hätte ich mir auch geholt, wenns noch welche gegeben hätte - aber das mit Windows only hat mich sehr gestört. Und eben dieser merkwürdige Zugang über diese Firma in Dingsonesien.
     
  22. lilak

    lilak aktiviert

  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    find ich auch sympathisch. zzt mache ich live mit dem iPad - leider nur 4OPs, mehr gibt es da noch nicht. Und G2, den hab ich aber live schon einige Zeit nicht mehr mitgenommen.
     
  24. lilak

    lilak aktiviert

    hier noch die midi implementation des preen fm. da geht alles per cc bis in die einzelnen steps des sequencers. so gehört sich das! wenn das ein einzelner franzose schafft warum ist eine firma wie yamaha dazu nicht in der lage. rätsel über rätsel ;-) sorry für die lange tabelle ...

    https://sites.google.com/site/preenfm/m ... er-control

    Code:
    Engine	Algorithm	0	8		0	0
    
    .
    		Velocity	0	15		0	1
    
    .
    		Number of voices	1	4	9	0	2
    
    .
    		Glide	0	10	11	0	3
    
    .
    	IM	Index of modulation 1	0	255	16	0	4
    
    .
    		Index of modulation 2	0	255	17	0	5
    
    .
    		Index of modulation 3	0	255	18	0	6
    
    .
    		Index of modulation 4	0	255	19	0	7
    
    .
    	Mix	Mix 1	1	128	20	0	8
    
    .
    		Mix 2	1	128	21	0	9
    
    .
    		Mix 3	1	128	22	0	10
    
    .
    		Mix 4	1	128	23	0	11
    
    .
    	Oscillator 1	Shape	0	6		0	12
    
    .
    		Follow type	0	1		0	13
    
    .
    		Frequency	0	255	58	0	14
    
    .
    		Fine Tune	0	255	102	0	15
    
    .
    	Oscillator 2	Shape	0	6		0	16
    
    .
    		Follow type	0	1		0	17
    
    .
    		Frequency	0	255	59	0	18
    
    .
    		Fine Tune	0	255	103	0	19
    
    .
    	Oscillator 3	Shape	0	6		0	20
    
    .
    		Follow type	0	1		0	21
    
    .
    		Frequency	0	255	60	0	22
    
    .
    		Fine Tune	0	255	104	0	23
    
    .
    	Oscillator 4	Shape	0	6		0	24
    
    .
    		Follow type	0	1		0	25
    
    .
    		Frequency	0	255	61	0	26
    
    .
    		Fine Tune	0	255	105	0	27
    
    .
    	Oscillator 5	Shape	0	6		0	28
    
    .
    		Follow type	0	1		0	29
    
    .
    		Frequency	0	255	62	0	30
    
    .
    		Fine Tune	0	255	106	0	31
    
    .
    	Oscillator 6	Shape	0	6		0	32
    
    .
    		Follow type	0	1		0	33
    
    .
    		Frequency	0	255	63	0	34
    
    .
    		Fine Tune	0	255	107	0	35
    
    .
    	Enveloppe 1	Attack	0	255	46	0	36
    
    .
    		Decay	0	255		0	37
    
    .
    		Sustain	0	255		0	38
    
    .
    		Release	0	255	52	0	39
    
    .
    	Enveloppe 2	Attack	0	255	47	0	40
    
    .
    		Decay	0	255		0	41
    
    .
    		Sustain	0	255		0	42
    
    .
    		Release	0	255	53	0	43
    
    .
    	Enveloppe 3	Attack	0	255	48	0	44
    
    .
    		Decay	0	255		0	45
    
    .
    		Sustain	0	255		0	46
    
    .
    		Release	0	255	54	0	47
    
    .
    	Enveloppe 4	Attack	0	255	49	0	48
    
    .
    		Decay	0	255		0	49
    
    .
    		Sustain	0	255		0	50
    
    .
    		Release	0	255	55	0	51
    
    .
    	Enveloppe 5	Attack	0	255	50	0	52
    
    .
    		Decay	0	255		0	53
    
    .
    		Sustain	0	255		0	54
    
    .
    		Release	0	255	56	0	55
    
    .
    	Enveloppe 6	Attack	0	255	51	0	56
    
    .
    		Decay	0	255		0	57
    
    .
    		Sustain	0	255		0	58
    
    .
    		Release	0	255	57	0	59
    
    .
    	Matrix row 1	Source	0	14		0	60
    
    .
    		Muliplier	0	255	24	0	61
    
    .
    		Destination	0	31		0	62
    
    .
    		N/A				0	63
    
    .
    	Matrix row 2	Source	0	14		0	64
    
    .
    		Muliplier	0	255	25	0	65
    
    .
    		Destination	0	31		0	66
    
    .
    		N/A				0	67
    
    .
    	Matrix row 3	Source	0	14		0	68
    
    .
    		Muliplier	0	255	26	0	69
    
    .
    		Destination	0	31		0	70
    
    .
    		N/A				0	71
    
    .
    	Matrix row 4	Source	0	14		0	72
    
    .
    		Muliplier	0	255	27	0	73
    
    .
    		Destination	0	31		0	74
    
    .
    		N/A				0	75
    
    .
    	Matrix row 5	Source	0	14		0	76
    
    .
    		Muliplier	0	255	28	0	77
    
    .
    		Destination	0	31		0	78
    
    .
    		N/A				0	79
    
    .
    	Matrix row 6	Source	0	14		0	80
    
    .
    		Muliplier	0	255	29	0	81
    
    .
    		Destination	0	31		0	82
    
    .
    		N/A				0	83
    
    .
    	Matrix row 7	Source	0	14		0	84
    
    .
    		Muliplier	0	255	30	0	85
    
    .
    		Destination	0	31		0	86
    
    .
    		N/A				0	87
    
    .
    	Matrix row 8	Source	0	14		0	88
    
    .
    		Muliplier	0	255	31	0	89
    
    .
    		Destination	0	31		0	90
    
    .
    		N/A				0	91
    
    .
    	Matrix row 9	Source	0	14		0	92
    
    .
    		Muliplier	0	255		0	93
    
    .
    		Destination	0	31		0	94
    
    .
    		N/A				0	95
    
    .
    	Matrix row 10	Source	0	14		0	96
    
    .
    		Muliplier	0	255		0	97
    
    .
    		Destination	0	31		0	98
    
    .
    		N/A				0	99
    
    .
    	Matrix row 11	Source	0	14		0	100
    
    .
    		Muliplier	0	255		0	101
    
    .
    		Destination	0	31		0	102
    
    .
    		N/A				0	103
    
    .
    	Matrix row 12	Source	0	14		0	104
    
    .
    		Muliplier	0	255		0	105
    
    .
    		Destination	0	31		0	106
    
    .
    		N/A				0	107
    
    .
    	LFO 1	Shape	0	3		0	108
    
    .
    		Frequency	0	255	108	0	109
    
    .
    		Bias	0	127		0	110
    
    .
    		Keyboard sync	0	255		0	111
    
    .
    	LFO 2	Shape	0	3		0	112
    
    .
    		Frequency	0	255	109	0	113
    
    .
    		Bias	0	127		0	114
    
    .
    		Keyboard sync	0	255		0	115
    
    .
    	LFO 3	Shape	0	3		0	116
    
    .
    		Frequency	0	255	110	0	117
    
    .
    		Bias	0	127		0	118
    
    .
    		Keyboard sync	0	255		0	119
    
    .
    	LFO Env 4	Attack	0	255		0	120
    
    .
    		Decay	0	255		0	121
    
    .
    		Sustain	0	255		0	122
    
    .
    		Release	0	255		0	123
    
    .
    	LFO Step Seq 5	BPM	10	127	111	0	124
    
    .
    		Gate	0	32	113	0	125
    
    .
    		N/A				0	126
    
    .
    		N/A				0	127
    
    .
    		Step 1	0	15		2	0
    
    .
    		Step 2	0	15		2	1
    
    .
    		Step 3	0	15		2	2
    
    .
    		Step 4	0	15		2	3
    
    .
    		Step 5	0	15		2	4
    
    .
    		Step 6	0	15		2	5
    
    .
    		Step 7	0	15		2	6
    
    .
    		Step 8	0	15		2	7
    
    .
    		Step 9	0	15		2	8
    
    .
    		Step 10	0	15		2	9
    
    .
    		Step 11	0	15		2	10
    
    .
    		Step 12	0	15		2	11
    
    .
    		Step 13	0	15		2	12
    
    .
    		Step 14	0	15		2	13
    
    .
    		Step 15	0	15		2	14
    
    .
    		Step 16	0	15		2	15
    
    .
    	LFO Step Seq 6	BPM	10	127	112	1	0
    
    .
    		Gate	0	32	114	1	1
    
    .
    		N/A				1	2
    
    .
    		N/A				1	3
    
    .
    		Step 1	0	15		3	0
    
    .
    		Step 2	0	15		3	1
    
    .
    		Step 3	0	15		3	2
    
    .
    		Step 4	0	15		3	3
    
    .
    		Step 5	0	15		3	4
    
    .
    		Step 6	0	15		3	5
    
    .
    		Step 7	0	15		3	6
    
    .
    		Step 8	0	15		3	7
    
    .
    		Step 9	0	15		3	8
    
    .
    		Step 10	0	15		3	9
    
    .
    		Step 11	0	15		3	10
    
    .
    		Step 12	0	15		3	11
    
    .
    		Step 13	0	15		3	12
    
    .
    		Step 14	0	15		3	13
    
    .
    		Step 15	0	15		3	14
    
    .
    		Step 16	0	15		3	15
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Yamaha denkt in 10tausenden, die werden erstmal sowas nicht mehr machen.
    Das wird also nichts mehr. Aber dafür ist freie Bahn für andere.

    6-10OP FM ist ansich gar nicht sooo schwer zu machen. Kleine Dingskiste und so..
    aber eben mit vernünftigem Knopfset und so, Macropage und so, man wird nur etwas mehr Platz als Subtraktiv-Synths brauchen wenn man es gut angeht.
    Aber er sollte komplett am Gerät editierbar bleiben.

    Die Preise für die Yamahas sind ja alle superklein, dh - das lohnt sich für die nicht. Aber ggf. weil die Leute nicht intuitiv arbeiten können, außer DX200, trotz der Limitierung .. Das war schon der richtige Ansatz.
     
  26. lilak

    lilak aktiviert

    ja muss man eben auch selbst bauen. ich träume ab und zu von so einem gerät in der grösse eines walddorf wave mit einem regler für jeden parameter und zahlendispay für jeden regler, fm basiert + wavetable oszis + einem zuschaltbaren analogen multimode doppelfilter hp/lp am ende für die summe. kann man heute schon bauen: der synth für 500, das interface ca. 2000 e da gibts dann schon led leuchtkränze für alles. das entwickelt irgendwann einer, bei muffs bauen die gerade einen oberheim obx nach, da ist sowas ein kinderspiel.
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    huaa, nee, der Wave oder Schmidt wäre mir zu ausladend, das geht schon auch in kompakt.
    Sonst halt iPad / G2. so gesehen ist das schon nicht so weit von geil entfernt. Nur hat der Tg mehr Dampf. Aber man kann selbst was abändern damit.
     
  28. sägezahn-smoo

    sägezahn-smoo aktiviert

    das Bedienkonzept vom Ultranova könnte man sehr gut auf FM übertragen. Ein paar Knöpfe mehr und alles ist gut erreichbar.

    In Sachen Direktzugriff schlage ich immer wieder den NL3 vor. Gerade weil man so unmittelbar auf die wesentlichen FM-Parameter zugreifen kann habe ich bisher die IMHO besten FM-Klänge klar vom NL3 gehört. Den DX200 habe ich auch, ziehe aber den NL3 vor.
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    So ist es, Endlosknöpfe und ein Paar pro Baugruppe ginge auch.
    Das wäre immer noch eine günstige Maschine.

    NL3 schlug ich weiter vorn vor, allerdings ist das schon etwas reduziert, ich bin ja Fan von komplexeren Hüllkurven bei FM und dazu noch von mind 6OP, in paralleler Art gern auch mehr. Da hat sich die Matrix-Sache von FM8 & Co ansich schon bewährt. Lässt sich auch gut auf nem Touchscreen machen oder so.
    Lass mich raten - der DX200 ist nicht so oft dran, weil man dafür irgendein Uralt OS mit komischem Editor laden muss der …
     
  30. lilak

    lilak aktiviert

    ich finde die interface designerei ist alles am thema vorbei. das ist wie bei den analogen du brauchst einfach pro parameter einen regler und fertig ... und für fm immer die zahlen dazu. da hast du mit einem blick den überblick und alle möglichkeiten in sicht.

    ein guter fm synth braucht eben 100 regler erst dann wird er zum instrument. klar kann man unwichtiges in hierarchien verstecken aber bei guten synths ist nichts unwichtig. ich hab mir mal für den waldorf microwave einen bildschirm mit allen parametern gebaut, 163 stück erst dann ist mir klar geworden was in dem ding alles steckt.
     

Diese Seite empfehlen