FOTO: Technik, Systeme, Infos & co.

Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
*****
apropos teure RF-Gäser:
Rollei bietet das Viltrox 85/1.8 zum Black Friday für € 344,- an.
Das Glas soll sehr gut sein und ist ggü. dem Canon Pendant vergleichbar günstig .. gerade jetzt.

Das ist doch genau die Art von Objektiv, wo Canon so gerne per Software Update den Fokus unbrauchbar macht, wobei dann nicht nur der Autofokus nicht mehr geht sondern auch der Fokus-by-Wire-Mechanismus für die manuelle Fokussierung, oder?
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Das ist doch genau die Art von Objektiv, wo Canon so gerne per Software Update den Fokus unbrauchbar macht, wobei dann nicht nur der Autofokus nicht mehr geht sondern auch der Fokus-by-Wire-Mechanismus für die manuelle Fokussierung, oder?
Ich bin kein Canonier, daher nix mit Erfahrungen des bez.
Gibt es Bsp. für sowas aus der Vergangenheit ?
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
*****
Ich bin kein Canonier, daher nix mit Erfahrungen des bez.
Gibt es Bsp. für sowas aus der Vergangenheit ?
Ja. Canon untersagt Drittanbietern den Vertrieb on RF Objektiven und Viltrox hat das besagte Objektiv daher auch komplett von der Webseite genommen, man kann dort nicht einmal mehr die Firmware herunterladen, natürlich wird es auch keine neue Firmware mehr geben. Und es gab bereits Nutzerberichte von nach Kameraupdates nicht mehr funktionierenden Objektiven. Zuvor haben die betreffenden Drittanbieter in solchen Fällen immer recht zügig Updates geliefert, aber seitdem Canon rechtlich dagegen vorgeht sind diese Zeiten vorbei. Drittanbieterobjektive sind daher nur über EF adaptiert zu empfehlen. Wobei ich persönlich keine weiteren EF Objektive mehr kaufen würde, außer man möchte sie mit einer EF Kamera nutzen. Die bestehende EF Sanmlung werde ich aber noch lange am Adapter weiternutzen.
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
*****
Also mein Ssamyang 85 1.4 RF funktioniert noch ganz gut…
Das ist natürlich erfreulich, zumal Samyang zwar nicht alle Hinweise auf die Existenz des Objektivs von der Webseite genommen hat (so wie bei Viltrox) aber das Objektiv infolge des rechtlichen Vorgehens der Canon Anwälte unvermittelt aus dem Programm genommen und die Firmwareentwicklung unverzüglich eingestellt hat. Was für einen Body hast Du denn? Zumindest über das Viltrox Objektiv hört man, es würde an der neueren R7 nicht funktionieren. An der EOS R scheinen die Drittanbieter-Autofokusobjektive alle noch zu funktionieren, da es bereits seit fast 1,5 Jahren kein Firmware Update mehr gab. Die Drittanbieterobjektive und deren Frimware-Updates wurden Ende August eingestellt, die Problematik tritt dann natürlich allenfalls mit Kamera-Firmware auf, die danach ausgeliefert wurde.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Ist der Unterschied so gross? Ich könnte einen Vergleich von Nikon D100, D40x (beide CCD) und D750 (CMOS) mit identischem Objektiv machen.
Heute habe ich ein paar Momente mit Sonne genutzt und mal einen ersten Versuch gemacht. Beim letzten Bild mit der D7100 war die Sonne dann weg. Die Kameras habe ich auf Raw gestellt und auf die Basis ISO, immer schön aufs Stativ montiert und das Objektiv umgesteckt. Das war das VR 18-105mm 1:3.5-5.6G bei Blende 8. Dummerweise hat mich die Eile unvorsichtig gemacht, so dass ich bei zwei Kameras das Zoom verstellt habe. Das ist dann gecropt. Brennweite im Prinzip also immer 105mm. Weissabgleich auf Sonne. Wandlung nach JPG mit Nikon Capture NX-D.

Nikon D100 mit CCD Sensor (aus 52mm gecropt)

D100_DSC_4440.jpg

Nikon D40x mit CCD Sensor (aus 58mm gecropt)

D40x_DSC_9297.jpg

Nikon D7100 mit CMOS Sensor (105mm)

D7100_DSC_8034.jpg

Nikon D750 mit CMOS Sensor (105mm)

D750_DSD_1441.jpg

Fazit:
Das muss ich bei stabilem Wetter nochmal versuchen und mich besser konzentrieren. Dann kann ich auch noch Minolta/Sony dazu nehmen und die ganz alte HP PhotoSmart.
Man kann sich aus den obigen Bilder aber auch schon einreden, dass der CCD Sensor der D100 eine andere Tonalität ins Bild bringt. Die Farben der CMOS Sensoren knallen mehr. Aber ich denke, dass ist das Licht, welches sich in dieser Wolken/Regen-Stimmung einfach ständig ändert.

Was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Eigentlich sind die Farben der CCD-Sensoren nicht ganz korrekt, und dennoch angenehm. Technisch sind die CMOS-Sensoren natürlich bei Weitem besser (auch bez. Rauschten, Dynamik und Energieaufnahme und somit auch Wärmeabgabe).
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Apropos RF-Gläser und Preise:


Ist sicherlich eine gute Optik, doch.. naja.
Jetzt bitte keine Leica Summilux'e und Nocti's Preise posten ;-)
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Ich habe mal in einem Los Canon FD ein Canon Lens FD 85mm 1:1.2 L bekommen, der Preis war mehr als fair. Mit dem Canon Lens FD 55mm 1:1.2 S.S.C. Aspherical ein sehr schönes Paar. Dient nun auch der Altersvorsorge :mrgreen:

Leider laufen meine Frau und Kinder immer davon, wenn ich mit der Kamera anlege, aber selbst dann würde ich keine Bilder online stellen. Wobei die Videos etc. zu den krassen Sony und Nikon 50mm f/1.2 AF-Linsen zeigen, dass es gut kommt. Man braucht dann halte eine aktuelle und schnelle Kamera und diese recht kostspieligen Objektive. Und passende Modelle...
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Ultraweitwinkel = auch kompakt ?

Für meine Architekturaufnahmen / Fotodokumentationen meiner eigenen Projekte (daher auch beruflich) nutze ich sehr oft das Olympus 7-14/2.8 Pro am µFT.
Es ist eine wirklich tolle Linse, doch urlaubsmäßig doch vergleichbar schwer und klobig. Hinzu lassen sich hier nur mit eintspr. passenden Halterung Filter vorsetzen. Die Gegenlichtblende ist (wie so oft bei UWW-Zooms dieser Art) fest verbaut und lässt sich nicht abnehmen.

Nach langem hin&her habe ich nun doch ein gebrauchtes jedoch neuwertiges Laowa 7.5/2 (C-Dreamer) für µFT erstanden (die Metallversion mit dem blauen Ring, wie hier unten abgebildet). Gerade für Reisen, Street/Architektur sowie Urlaub wollte ich eine interessante und vor Allem kompakte Alternative zu dem grossen/schweren Olympus 7-14/2.8 Pro. Die Linse ist inzwischen da und ich bin echt begeistert. Zwar MF aber das ist bei Landschaft und Architektur (und natürlich auch Astro) eh vom Vorteil, daher vermisse ich AF hier gar nicht.
Im Vergleich zu dem Olympus Zoom ist das ein Winzling! Genau bei sowas ist µFT bez. Optik/Dimension + Leistung echt geil.

Wohlgemerkt : es handelt sich hier um ein Ultraweitwinkel-Objektiv und eben kein Fisheye!
Die 7.5mm am µFT entspr. einem Bildwinkel (quasi Brennweite) von 15mm am Vollformat/KB. Bei dieser kompakten Dimension dann auch noch mit Anfangsblende von F2.0

maxresdefault.jpg


In kommender Zukunft werde ich auch hier einige Fotos vorstellen.
Bis dahin .. hier ein paar Fremd-Bsp.Aufnahmen, die mit dieser Winzling-Linse entstanden sind:

4556_陈雅-7520-20170208-1-12.jpg


4556_laowa-7.5-无人机航拍照片-(作者:ling)-11.jpg




Inzwischen wurde von Laowa eine mk.2 Version nachgereicht, welche kodiert ist = d.h.: die Daten für Blende, etc. werden an die Kamera übertragen und in den RAW/JPGs mitgespeichert.
Die neue Version ist optisch quasi 1:1 gleichwertig mit der v.1


https://www.youtube.com/watch?v=pyF4aCqWaK8

Auch die Videographen sind damit recht gut zufrieden. Auch die bewegten Bilder sprechen für sich:


https://youtu.be/1cC-j4_NtvE?t=7



https://youtu.be/Y1G9njXmh90?t=120
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Sicher. Wer noch mehr Licht und/oder Freistellung will, kann zum Sigma Art 14/1.8 @ KB greifen, welches es für mehrere Mounts gibt.
Doch gerade für Landschaften/Architektur, bzw. für Reisen möchte man oft mit leichtem Gepäck unterwegs sein - dafür leistet das kleine Laowa 7.5/2 echt beachtliches..

Hier noch ein hochaufgelöstes Bsp.,
aufgenommen in New York mit einer Lumix G85
-> https://external-preview.redd.it/U1...bp&s=9982c106d92a942288e7ad94b83889a63cd839be
 
Stue
Stue
Maschinist
Wenn ich noch mal nachfragen darf...warum hast du das 23/f2.0 genommen und nicht das 27/2.8? Letzteres hätte ja auch einen Fokusring? Ich denke die 40mm KB sind dem menschichen Blickfeld noch näher, und das Objektiv trägt natürlich als Pancake auch nciht so sehr auf. Was war dein Entscheidungskriterium?
Das 27/2.8 ist vom Format her als Pancake Objektiv natürlich super flach und würde der X-E4 Cam sehr gut stehen.

Für Streetfotografie setze ich gerne das klassische 33 mm Reportageformat und auch mal ein "nifty fifty" bzw. 50 mm Objektiv ein (jeweils Kleinbild-Äquivalent), um Personen oder Situationen etwas mehr freizustellen. Daher hatte ich mich bereits vorab für die f2.0-Objektive in 23 und 35 mm entschieden, da auch lichtstärker. Für die Video-Funktion setze ich das qualitativ sehr gute 18-55 mm Fuji Objektiv ein. Alle Objektive habe ich in sehr gutem Zustand gebraucht für jeweils 270 € einzeln erworben, zwei davon mit 12-monatiger Händlergarantie. Gute Schnapper, finde ich.

Dazu kam, dass die X-E4 (insbes. als Kit) ähnlich schwer seit Monaten zu bekommen ist wie die X100V. Für den günstigen Kit-Preis und den super Formfaktor bei ebenfalls guter Linsen-Qualität kann man aber bedenkenlos zum 27/2.8 greifen. Kompakter bei sehr guter Qualität bzw. Eintauchen in das Fuji-Universum geht es kaum.

Das Video von Jochen Müller, Streetfotograf aus Düsseldorf, fasst das ganz gut zusammen:


https://www.youtube.com/watch?v=Nb2rARl89sY
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
MFPhouse
MFPhouse
|||||
BTW: Ich hab mir ja auch mal ein Fisheye 7Artisans / 7.5mm zugelegt und dann aus Spaß mal mit dem Makro Zwischenring 16mm MCEX-16 verbunden.
Resultat: Nüschtz.
Wieso eigentlich ? Liegt der Focus point dann schon hinter dem (in dem) Objektiv ? Also in der Kamera drinne ? Oder wie muss man sich das vorstellen ?.

 
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
BTW: Ich hab mir ja auch mal ein Fisheye 7Artisans / 7.5mm zugelegt und dann aus Spaß mal mit dem Makro Zwischenring 16mm MCEX-16 verbunden.
Resultat: Nüschtz.
Wieso eigentlich ? Liegt der Focus point dann schon hinter dem (in dem) Objektiv ? Also in der Kamera drinne ? Oder wie muss man sich das vorstellen ?.


Je kleiner die Brennweite, desto näher musst du ran.
Und bei 7,5mm bist du mit deinem Objekt vielleicht nur einen Millimeter weg von der Frontlinse.
 
MFPhouse
MFPhouse
|||||
Je kleiner die Brennweite, desto näher musst du ran.
Und bei 7,5mm bist du mit deinem Objekt vielleicht nur einen Millimeter weg von der Frontlinse.
Ja, genau. Nur in dem Fall liegt die Nahstellgrenze wohl hinter dem Glas. Will heißen, das Glas liegt bereits auf, mehr geht nicht. Auch wenn ich den Focus voll aufdrehe. Schade, hätte mich mal interessiert: Frosch Tuchfühl Nahwelt Erfahrung.
 
swissdoc
swissdoc
back on duty

Any-wayne?
Hier in CH hatl Fuji-Film noch traditionell mit Filmtaschen Film entwickelt. Dieser Service schliesst Ende 2022 sein Tore.
Wenn ich es recht verstehe, hat Fuji-Film die Sachen aber eh per Post an einen anderen Service geschickt. Es wird sich zeigen müssen, wie die unbeugsamen Film-Verwender die Industrie motivieren, weiter Film zu produzieren. Sicher spielt Hollywood dort auch eine Rolle, noch gibt es manche Regisseure, die noch auf Film filmen und das auch bezahlt bekommen.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Ich habe neulich rund 20 Fujifilm 200er, in einem Drogeriemarkt (kurz vor Schliessling der Filiale) gekauft. Bei uns in Bremen bekomme ich aber noch viele gute 35mm Filme (auch Positive) bei Foto Erhardt, nur eben etwas teurer.
Habe bei Rossmann kürzlich alle Kodak Gold 200er sowie die Ultramax 400 gekauft, die sie noch hatten (mehrere 3er Packs). Gleiches auch bei dm bez. Agfa APX 100 und 400. Die Preise waren überschaubar, daher lohte sich das.

Entwicklungen gehen aber über dm oder Rossmann für sehr wenig € nach wie vor gut. Dauert aber rund 2-3 Wochen, bis man die Sachen entwickelt in Empfang nehmen kann.
S/W-Filme werde ich aber zukünftig selbst entwickeln (einschicken und entwickeln lassen lohnt sich bei s/w heute nicht).
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Je kleiner die Brennweite, desto näher musst du ran.
Und bei 7,5mm bist du mit deinem Objekt vielleicht nur einen Millimeter weg von der Frontlinse.
Das 21/1.5 TTArtisan für Leica M, das ich hatte, benötigte einen mind.Abstand von ca. 70cm um scharfstellen zu können. Da kann ich mit einigen 50/1.8 näher ran.
Kommt wohl auf die Linsengruppen und die Konstruktion an. Mit Fisheye habe ich bisher nicht fotografiert (ausschliesslich UWW) - kann daher nix des bez. zu berichten.
 
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
Das 21/1.5 TTArtisan für Leica M, das ich hatte, benötigte einen mind.Abstand von ca. 70cm um scharfstellen zu können. Da kann ich mit einigen 50/1.8 näher ran.
Kommt wohl auf die Linsengruppen und die Konstruktion an. Mit Fisheye habe ich bisher nicht fotografiert (ausschliesslich UWW) - kann daher nix des bez. zu berichten.

Es ging mir explizit um Makro!
Also Objektive die einen deutlich längeren Verstellweg haben.
(oder Zwischenring dran)
Ich habe auch Normalobjektive und nicht direkt ausgewiesene Makroobjektive, die im Verstellweg unterschiedlicher nicht sein könnten.
Zeiss 35/2.8 aus den 50ern zur Varex, 18cm Naheinstellgrenze ab Filmebene.
Das ist schon cool!
 
swissdoc
swissdoc
back on duty
Alles bis 0.25m aus meiner Liste - das Vivitar UWW sorgt für krasse Bildeindrücke:

0.05m
Vivitar Auto Wide-Angle 20mm 1:3.8
Kilfitt Makro Kilar D 1:2.8/4cm C

0.18m
Konica UC Hexanon AR 28mm F1.8
Sigma Super-Wide II 1:2.8 f=24mm

0.19m
Carl Zeiss Prakticar 1:2.8 f=20mm MC aus Jena
Tokina 24mm 1:2.8
Cosina 24mm 1:2.8 MC Macro

0.20m
Konica Hexanon AR 21mm F2.8
A.Schacht Ulm M-Travenar 1:2.8/50 R
Nikon AI-s Nikkor 28mm 1:2.8
Soligor MC Soligor C/D Wide-Auto 1:2.8 f=20mm
Vivitar 19mm 1:3.8 MC Wide Angle
Olympus G.Zuiko Auto-W 1:3.5 f=21mm
Porst WW-Macro 1:2.8/28mm X-M GMC
Sicor Auto Sicor-XL MC 1:2.8 f=28mm

0.22m
Konica Macro-Hexanon AR 55mm F3.5

0.23m
Makinon Auto Makinon MC Zoom 1:3.5 F=28-80mm
Olympus Zuiko Auto-Macro 50mm 1:3.5
Olympus Zuiko Auto-Macro 1:3.4 f=50mm
Makinon Auto Makinon MC Zoom 1:3.5-4.5 F=28-80mm
Minolta MC Macro Rokkor-QF 1:3.5 f=50mm
Vivitar 28mm 1:2.0 MC Close Focus Wide Angle
Pentax Super-Macro-Takumar 1:4/50

0.24m
Tamron 24mm 1:2.5 (Adaptall 2 01B)

0.25m
Tamron 35-70mm 1:3.5 CF Macro 64°-34° BBAR MC (Adaptall 2 17A)
Olympus Zuiko Auto-W 24mm 1:2.8
Tamron Auto Tamron 1:2.8 f=28mm
Konica Hexanon 1:4 f=21mm
Nikon AF Nikkor 35mm 1:2 D
Olympus Zuiko MC Auto-W 1:2 f=24mm
Olympus Zuiko Auto-W 24mm 1:2.8
Pentax Super-Multi-Coated Takumar 1:3.5/24
Minolta MC W.Rokkor – NL 1:2.8 f=21mm
Tamron SP 1:3.5 17mm (Adaptall 3 51B)
Carl Zeiss Distagon 2,8/28 T*
Tamron SP 1:3.5 17mm (Adaptall 3 51B)
Nikon AF Nikkor 20mm 1:2.8
Minolta MD 17mm 1:4 MD III 1981
Konica Hexanon AR 24mm F2.8
Canon Canon Lens FD 20mm 1:2.8
Tokina RMC Tokina 17mm 1:3.5
Minolta Minolta AF 20mm F2.8
Canon Canon Lens FD 17mm 1:4
 
monokit
monokit
Moderator
Das 27/2.8 ist vom Format her als Pancake Objektiv natürlich super flach und würde der X-E4 Cam sehr gut stehen.

Für Streetfotografie setze ich gerne das klassische 33 mm Reportageformat und auch mal ein "nifty fifty" bzw. 50 mm Objektiv ein (jeweils Kleinbild-Äquivalent), um Personen oder Situationen etwas mehr freizustellen. Daher hatte ich mich bereits vorab für die f2.0-Objektive in 23 und 35 mm entschieden, da auch lichtstärker. Für die Video-Funktion setze ich das qualitativ sehr gute 18-55 mm Fuji Objektiv ein. Alle Objektive habe ich in sehr gutem Zustand gebraucht für jeweils 270 € einzeln erworben, zwei davon mit 12-monatiger Händlergarantie. Gute Schnapper, finde ich.

Dazu kam, dass die X-E4 (insbes. als Kit) ähnlich schwer seit Monaten zu bekommen ist wie die X100V. Für den günstigen Kit-Preis und den super Formfaktor bei ebenfalls guter Linsen-Qualität kann man aber bedenkenlos zum 27/2.8 greifen. Kompakter bei sehr guter Qualität bzw. Eintauchen in das Fuji-Universum geht es kaum.

Das Video von Jochen Müller, Streetfotograf aus Düsseldorf, fasst das ganz gut zusammen:


https://www.youtube.com/watch?v=Nb2rARl89sY

Ok bei mir ist es jetzt doch die X-T30 II geworden mit 18-55 Kit. Das Nifty Fifty möchte ich im familiären Umfeld einsetzen und ein XF16,2.8 hab ich jetzt auch noch gebraucht aufgetrieben. Ich finde die FB tragen gar nicht so sehr auf wie ich befürchtet hatte. Mal sehen wie sich das jetzt über das kommende Jahr über bewährt.
ADE961E1-AFE3-4442-A84C-D45A8E7DD9DA.jpeg
 
DF8FL
DF8FL
||||||||
Alles bis 0.25m aus meiner Liste - das Vivitar UWW sorgt für krasse Bildeindrücke:
ich habe ja noch kurze Zwischenringe - das könnte am 11-24 noch gerade gehen ?

Wer möchte damit ein Portrait von seiner Frau ?

am Balgen ging die Schärfeebene mit nem FD 24 2.8 bei Vollauszug schon hinter die Frontlinse, Retrostellung hilft aber.

Für Hardcore habe ich die alten Lupenobjektive 20mm und 35mm

@swissdoc - was hast Du eigentlich NICHT im Bestand ?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben