frage zu stereo mikrofonie

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von data, 18. August 2007.

  1. data

    data Tach

    bisher habe ich:
    2 mics (1 niere, 1 davon 8-figure)

    nire als center, 8-figure um 90 grad drehen, dann die frage:
    wie nimmt man das 8-figure mic auf?

    müsste ich nicht, um eine Schallquelle die von links nach rechts "wandert" abzubilden, das 8-figure als stereo-signal aufnehmen? (und wenn ja, wie?)

    oder wie sonst kommt man mit den beiden micros zu einem stereo-abbild? :oops:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die beiden Mikros kommen übereinander

    [​IMG]

    und bilden dann folgende Richtcharakteristik aus:


    [​IMG]

    orange=Niere =Mitte
    grün=Acht=Seite

    Mittels eines MS-Dekoders wird daraus jetzt Stereo:
    L=M+S
    R=M-S

    Das kann man mit jedem Mischpult bauen, so auch in der DAW, gibt aber bestimmt auch VSTs dafür.
    http://www.neumann.com/download.php?dow ... fo0039.PDF
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    die üblichen Verfahren sind jedoch XY (gekreuzte Druckgradienten, damit leicht gerichtet) oder AB Verfahren.

    Nur mal gesagt, aber mit dem schon vorhandenen arbeiten ist immer günstiger, daher..
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Vorteil von M/S ist
    - die Monokompatibilität
    - daher problemlos wählbarer Raumanteil
    - freie Wählbarkeit der Richtwirkung für den Mitte-Kanal.

    Sowas ähnliches wie oben abgebildete Schoeps-Lösung mit einer Keule/Acht Kombi ist schon eine feine Sache für Location Recording - und kostet nichtmal soviel wie ein Kleinwagen.

    Für breites "boah-ey" Stereo gefällt mir ORTF (und Derivate am besten), also nach aussen gewinkelte Niere mit Abstand. Aber wirklich auskennen tue ich mich damit nicht, meine beiden Hauns sind noch fast ganz neu (und nicht ganz :floet: das Schoeps Niveau ) .

    http://www.sengpielaudio.com/VergleichA ... onSyst.pdf
     
  5. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

  6. data

    data Tach

    Kann ich das so in der DAW nachbauen:

    - das M-Mittensignal duplizieren
    - 2 Mono-Gruppenkanäle (L+R) anlegen
    - auf den linken Mono-Gruppenkanal die Mitte+Normalphase des S-Signals
    - auf den rechten Mono-Gruppenkanal die Mitte+Phasengedrehtes S-Signal

    Thx für die PDF-Verweise :P
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

  8. data

    data Tach

    Danke für die Links! :)
     

Diese Seite empfehlen