FX/Sampler (KORG kaoss pad 1/2?)

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Edward Dorrell, 29. Oktober 2006.

  1. Hallo,

    Nur um's erstmal klarzustellen, Ich hab von Synthies usw. bisher kaum (eigentlich gen null) Ahnung, hoff erstma ich hab das richtige Subforum für meine Frage erwischt... Wenn nicht, kann man den Thread ja bestimmt verschieben.

    Also, es geht um folgendes:
    Ich singe in einer Band und würde zusätzlich zum Gesang halt noch irgendwelche abgedrehten Sounds erzeugen und vlt. auch noch Samples laufen lassen an manchen Stellen (so wie hier zB http://youtube.com/watch?v=ZB1_IuPWbiM, den Sänger da mein Ich, hört ihr die FX und Samples die dauernd im Hintergrund laufen?).
    Wie gesagt, das Hauptaugenmerk der Musik soll sich nicht darauf konzentrieren, sondern es soll stilvoll im hintergrund laufen und Gitarre und Gesang unterstützen.

    1.Mit welchem Gerät stell ich das am Besten an? Hatte mir erst überlegt den Korg Electribe S mk2 zu holen, schwanke nun aber zwischen diesem und dem Korg Kaoss Pad
    2.Sollte ich mich für das Kaoss Pad entscheiden, reicht für meine Zwecke das 1er oder sollte ich die 120-150€ drauflegen für das 2er. Muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht allzu viel Kohle habe bzw dafür ausgeben wollte (bin halt wie gesagt ein TOTALER Anfänger in solchen Sachen).
    3.Wie gesagt, wollte ich das auch (besonders) live einsetzen und damit nicht nur Samplen und den Gesang 'effektieren', sondern auch die Gitarre ab und zu. Kann ich da zwischen Gesang und Gitarre hin und her'switchen' während eines Songs zB oder muss ich da erstmal Kabel umstöpseln. Soll heißen, hat der mehrere inputs für mehrere möglichkeiten?
    4.Könnt Ihr mir vlt. irgendwelche Tipps zu diesem Thema geben (wie ich den einsetzen möchte, könnt ihr ja in dem youtube-Link nachhören), Literaturtipps für Einsteiger, Links, oder sollte ich mir einfach mal so nen Teil kaufen, die Bedienungsanleitung lesen, einstöpseln und ausprobieren auf Gut Glück?

    So, Ich bedanke mich schonmal im Voraus für Eure Antworten!

    Gruß :)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kaoss Pad kann FX, nur kurze Samples, für komplette Playbacks ist es nicht gedacht oder geeignet..
    eher sind sie für Echtzeit Sampling und FX gedacht.. für die abgedrehten Sounds ist das super.. Da geht viel.. Eben eine Effektbox (FX=Effekt)

    Im Video hör ich leider keine FX.-. Kannst du mir da helfen was genau?..

    KAtzendarm geht natürlich auch, jedoch ist es imgrunde nur ein Multieffekt mit 2 PAd als Steuerung und 2 Samplepads.. Nicht lang und auch eher LoFi..

    Evtl wäre sowas wie der Electrix Repeater oder sowas interessanter..

    Schonmal so für den Anfang, frag einfach nochmal nach, wenn was fehlt oder unklar ist..

    evtl wär sone Samplemaschine a la SP404 interessant als "abfahrteil"..?
    siehe Synthdatenbank bei mir auf Sequencer.de

    :hallo:
     
  3. Ich mein die Geräusche bei 00:18-00:27, bei 00:42 und zB 00:46.

    Kann ich das Kaoss Pad auch als eigenständiges Instrument benutzen, also quasi mit ner Gitarre n Sample einspielen und das dann einfach live abspielen und damit dann rumspielen? Oder MUSS ich ein Gitarrensignal da durchlaufen lassen und das dann editieren?

    Würdest du mir eher zum Kaoss Pad oder doch zum SP 404 raten? Beachte, dass ich wirklich blutiger Anfänger bin.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    direkt aufnehmbar alles und wiedergebbar, das KP2 halte ich aber in jedem Falle für das Bessere..

    KP3 gibts ja auch schon.. hat 4 Samplepads..

    Du kannst schon wasimmer du magst jederzeit aufnehmen, auch stumm und das dann verwursteln.. kein Problem.. Machen wir auch oft live (allerdings elektronikzeugs und seltsame elektrische basteleien only)

    sp404 hat WESENTLICH mehr speicher und ansich loopbasiert.. Wenn dir die paar Sekunden im KP nicht reichen, ist das schon eher was, das KP ist nur etwas spontaner.. es ist ja ansich für DJs gedacht und da muss ja alles schnell gehen..

    FX im Video: Ja, schooon sowas ginge anhand von verher gelooptem Zeugs, jedoch sollte es schon ein paar Eingangssignale geben, damit du das so einsetzen kannst.. Klingt auch hier einfach nach simplem Delayzeug und Freeze-Effekten, sowas kannst du mit dem KP gut machen.. wenns darüber hinaus geht, dann ist so ein SP202, sp303 oder SP404 fein, da gibts dann noch mehr und länger, ist aber (wie gesagt) nicht ganz so spontan .. das KP kann JEDER bedienen, man muss das Potential nur erkennen und spielen..

    ahben viele Breaks und sowas mit denen gemacht, ist aber gaaanz andere Musik.. aber imgrunde dieselbe Sache..
     
  5. Also ich denke so n paar Sekunden würden mir schon reichen.

    Du willst mir damit also sagen, dass Samples auf dem KP nur fürn paar Sekunden reichen, oder?
    Ich kann das ja aber an n MIDI-Keyboard anschließen und so quasi unendlich lang damit rumspielen, oder?

    Argh, was ne schwere Entscheidung..

    Ist der SP-303 unwesentlich schwerer zu bedienen als das KP?
    Und was genau sind die besonderen Funktionen bei dem?

    Wäre es nicht besser ich würde mir das KP1 und den SP-303 holen als nur das KP2 oder nur den SP-404 zB??
     
  6. Beim KP1 lasse sich die Samples nicht abspeichern - geht meines Wissens nache erst mit KP2.

    Gruss,

    Cornel
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    geht nur beim kp3, speichern.. und spielen via midi ebenso ab dem kp3.. es ist nicht als "sampler" gedacht, mehr als audiofesthalter und verwurster..

    sp303 ist eher sowas wie ein kleiner loopsampler.. dafür sind da die effekte wieder nicht so schön zu erreichen wie beim kp.. also für beatangepasstes ist das sp gut, für spielereien das kp.. uuund dder sp ist ein sampler, das kp eher ein FX mit samplemöglichkeit... einfach sind sie imo schon, kp aber klar besonders einfach zu bedienen.. da kann man kaum was falsch machen ;-)

    probiers doch mal aus.. mitm kp2 geht schon viel.. hat auch ein paar einfache soundsachen drin..
     
  8. na gut, dann wohl das kp 2. kann mir ja immer noch nen sampler holen zusätzlich, wenn ich mal kohle übrig hab.

    btw. was war mit meinem vorschlag mir das kp1 plus den sp303 zu holen?
     
  9. hi,

    ist der airFX nicht besser geeignet für FX?? wenn du schon einen eigenen sampler zulegen willst?
     
  10. Jetzt check ich das erst. Git4rre wird hier jedes mal automatisch in Katzendarm geändert?

    Test: Gitarre

    Den AirFX muss ich ja aber über n Sampler etc. laufen lassen und kann den nich einzeln benutzen, oder?
     
  11. oja, airFX ist ein standalone FX gerät, einfach stimme, sampler oder mixerout durchjagen und du hast ein livetaugliches FXgerät.


    edit: und als einfachen phrasensampler würde ich den redsound soundbite od ähnliches empfehlen. (wird beim dj-ing gerne verwendent) und funktioniert ähnlich dem kp3 sampler prinzip - nur _ein bisschen_ genauer und hat eine bessere bpm erkennung via audio als der kp. (oder hast du eine midiclock-quelle zur verfügung?) ... timing ist wichtig bei phrase-samples und loops, sonst klingt das bäh. ansonsten kannst du die bpm zahl tapen, ist aber eher nicht so tight (für delays oder so gut aber nicht für loops)
     
  12. er hat eines der foren geheimnisse erkannt. der anitsynthist!
     
  13. Ich versteh nur Bahnhof, ehrlich gesagt. Bin doch'n Noob! :evil:
    Jetzt vlt nochmal auf Deutsch? :p
     
  14. ok, waren wohl zu viele unsinnige satzgirlanden.

    shortcut: airFX - eigenständiges effekt gerät, recht nett zu bedienen und da kannsde alles durchjagen, egal ob deine stimme oder die ganze band. schau mal im internet nach "alesis airFX"

    wegen sampling: kannste später mal besorgen - du musst nur beachten dass das timing der samples mit dem timing deiner band übereinstimmt. sonst kommt nur ein durcheinander dabei raus.


    würde dir auch empehlen die bedienungsanleitungen zu diversen geräten durchzulesen - gibts ja im internet zum runterladen - da ist es viel einfacher erklärt als hier im forum ;-)
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nunja, soviel hab ich ja auch schon gesagt.. Ichmein Noob hin oder her.. Ein Gerät, dessen Parameter via Touchpad zu steuern sind und was 2 Samples beliebig aufzeichnen und abspielen kann.. Denke soweit sind wie schon durch, oder?..

    Timing: Ja, die Maschine hat ein Tempo (kann auch per Tap-Tempo eingetippt werden, also auf eine Fläche im Takt tippen und er folgt dann genau DIESEM Tempo, nicht dem der Band..) Es gibt keinen Autofolger, bei ein paar FX in dem Stil aus dem Video ist das aber rel. egal.. Es wäre nur für Katzendarmloops gut, wenns Tempo genau stimmt.. Dann muss die Band quasi sich an den Click halten.. oder der User das Tempo heranführen, was auch geht.. es ist bei kleinen Abweichungen noch ok, aber sonst wirds schwieriger.. Dazu gibts ja auch Midi, um zumindest mehr als ein Gerät zu synchronisieren im Tempo..


    AirFX ist ein bisschen wie Kaosspad, finde die Effekte dort aber nicht ganz so gut brauchbar wie im KP, auch wenn die Qualität im KP sicher nicht Top ist.. im KP3 schon vieeeel besser..
     
  16. Vom AirFX bin ich bisher nicht so angetan, das Kaoss Pad ist in meiner engeren Wahl.

    Was ist mit dem Electribe S ?
    Hat mir jemand empfohlen (besonders für meine Zwecke). Das scheint doch ganz okay zu sein, oder?
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Electribe ist zum erstellen von Beats und Loops, ist also eine Art Sampling Drummachine, die ansich auch über Knopf eingespielte Tonfolgen ermöglicht, ich habe mit einer von denen den Track "Out of Line" gemacht, siehe Moogulator.com da kannst du dir ein klangliches Bild machen, sie ermöglicht 4MB Samples mit 32khz.

    electribe s (die kleine):
    www.Sequencer.de/syns/korg/ElectribeS_ES1mk2.html
     
  18. Hör mir grad OOL an, GEILES TEIL! Das muss ich haben! Vom Sound her genau das, was ich mir vorgestellt hab.
    N Freund von mir hat die/den (?) Electribe R, und hat mir schon angeboten mir da n bisschen Unterricht zu geben, damit mir der Einstieg leichter fällt.
    Also werd ich mir zunächst die/den ES holen und dann das Kaoss Pad.

    Oder gibts da irgendwelche Einwände vom Fachmann?

    1A Track btw., gefällt mir echt gut!
     

Diese Seite empfehlen