Battle GAME of DRONES II - Abstimmung und Resultate

Gewinner sind ALLE, aber welche Beträge möchtest du mit deiner Stimme belohnen?


  • Umfrageteilnehmer
    56
  • Umfrage geschlossen .
Meinen könnt ihr auch haben. Ich lade den in den nächsten Tagen auch auf Soundcloud hoch, aber von mir aus kann man den auch von der Playlist aus herunterladen.
 
Bis jetzt weiß ja niemand, welcher dein Track ist. ;-)
Ich bin nicht unter den letzten, aber es hat keiner gefragt wieder der Track entstanden ist, also warum soll ich mich groß damit profilieren wollen? War nie mein Ziel hier zu gewinnen oder große Erfolge zu feiern.
 
Wie ist dein Track denn entstanden?
Sollte eigentlich vom Virus TI kommen - um Moogulator zu zeigen dass doch LFO Random Noise möglich ist ;-) aber FX random Modulationen klangen nicht gewollt/gewohnt, daher hab' ich den Sound dann doch nochmal auf Massive neu programmiert. Eigentlich sollte der Sound nur aus Random "Noise" bestehen, beim erstellen der Macros ist mir dann aber aufgefallen, dass der Sound auch komplett ohne spannend bzw. verstörend klingt und man so das aufsteigen der Ängste, Probleme etc. mit dem langsamen einsetzen der Noise vielleicht sogar noch besser zeigen kann.
Der Track besteht aus einer gehaltenen N.I. Massive Note, vom Reaper Multi Band Kompressor wurden die Level Schwankungen halbwegs glatt gebügelt. Die Automationen wurde in der 1 Minuten Version aufgezeichnet und den Track dann einfach auf 4 Minuten verlängert.
Praktisch die halbe Länge der maximal möglichen Zeit, weil Illya ja auch vor seiner Zeit gegangen ist.
Da der Sound aus vielen zufälligen Variationen besteht, Random Verstimmungen (Filter/Pitch/Insert FX), LFOs mit Zufalls Phase und zufälligen Geschwindigkeitsvariation etc. auf div. Ziele, war ich erst mit dem 4ten Durchlauf zufrieden.
 
Hier auch frei zum Download. Schreibe noch was wenn ich zuhause bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mein Track ist Wehklagen.
Das Bass Fundament kommt vom Behringer Pro-1. Der hat ja extra eine Drone Taste.
Der zweite Osc ein tick tiefer als der erste. Das ergibt eine regelmäßige Klangänderung.
Dann habe ich mich mit dem Erica Bassline Modul beschäftigt. Ich habe das Swamp Modul über einen Atenuverter in den Cutoff gepatcht.
Der Ausgang ging dann in das FC Thermonuklear Modul und dann in das Synthrotek DLY. Die Delayzeit wurde über ein LFO modeliert, das swamp habe ich aber auch noch dazugemischt. Hab leider den Patch nicht fotografiert.
Das Ergebniss hat mich an klagende Laute erinnert. Daher auch der Titel. Leider geht die Spur im Mix etwas unter, bei der Aufnahme war das deutlicher.

Dann kam das metall-o-tron II Modul dazu. Da habe ich per hand an den Reglern für die Rechteck Osc. gedreht. Decay auf sehr lange und über eienn LFO immer wieder getriggert. Und ich sach euch: Über eine Minute an einem Regler drehen ist sehr anstrengend....

Das Rauschen am Ende kam auch aus dem Metal-O-Tron. Irgendwie wollte ich doch einen Abschluss haben.

Aufgenommen Spur für Spur in der Ableton Track Ansicht. Dann "gemasterd" mit izotope ozone(?).

Es war auch mein erster Track seit dem ich das Hobby vor 5 Jahren (was?? schon 5 Jahre her????) angefangen habe.

Ich kannte Illya nicht, sein Nick sagte mir aber etwas. Was er geschrieben hat war für mich Interessant.
Seine Geschichte hat mich aber tief berührt und gemahnt meine Vergangenheit nicht zu vergessen.

Deshalb möchte auch ich an dieser Stelle @Schneefels für seinen bewegenden Nachruf danken.

Und natülich @Mitarbeiterinfo für die Orga und alle anderen für das Mitmachen.


IMG_0566.JPG
 


News

Zurück
Oben