Ganz neue Module von Cwejman

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von sägezahn-smoo, 1. Juli 2006.

  1. Die neuen Sachen von Cwejman sind spannend:

    -Freqency Shifter
    -Phaser für Audio
    -Phaser für CV's
    -Kompressor 1
    -Kompressor-2 mit Vorverstärker
    -den Rest habe ich vergessen.

    Etwas ist schade: Der Frequency Shifter ist kein Durch-Null Design. Ausserdem habe ich festgestellt, dass die schreckliche Angabe von 0 bis 5 Volt für die Hüllkurven offenbar falsch ist: Sie ist mit 0 bis 8 Volt also doch kompatibel.

    Die Cwejman-Sachen sind zwar teuer, aber höchstwertig und was mir besonders gefällt: Extrem klein und überhaupt nicht tief. Da kann man sich einen hochwertigen Minimodular (für Insider: nicht Evenfall) zusammenstellen. Auf gaanz kleinen Raum was ganz hochwertiges. In meinem Fall zählt das was, denn im Studio habe ich mehr oder weniger keinen Platz mehr für Synths.

    Gruess,

    smoo
     
  2. Bernie

    Bernie Anfänger

    Den Wiard, Auralesque und das ganze andere sperrige Zeugs, kannste gerne für ein paar Jahre bei mir abstellen. ;-)
     
  3. HPL

    HPL Tach

    Du wirst den Hals wohl nie voll bekommen :D
    Ich könnte hier fast panonisches klima anbieten. Das tut den potis gut und gibt dem klang würze ;-)

    on topic:
    hab hier ja seit letzter woche den s1 stehen. der oist auch sehr fein. ein ausführlicher bericht kommt noch.

    @smoo

    ein vöglein hat mir gezwitschert das du schon module geordert hast. welche denn?
     
  4. Bernie

    Bernie Anfänger

    An so leckerem Equipment kann man sich ja garnicht überfressen, da geht immer noch ein Löffelchen...
     
  5. Ja, ich habe erst den VCEQ bestellt. Aber ich denke, ich werde so ziemlich alles bestellen. Der Grössenfaktor mit der Qualität hats mir angetan. Mir fehlen aber noch ein paar dringend notwendige Module, wie Multiple (!), Attenuatoren und Mixer für ein Cwejman-Only System - denn nur mit einem reinen Cwejman-System kann man wirklich einen ganz flachen/kleinenModularen machen.
     
  6. FlouXooom

    FlouXooom Tach

    *argh* wenn die Module nicht so teuer wären :cry: kein Modularsystem würd mich so sehr reizen wie das von Cwejman. Hoffe ihr postet auch mal ein paar Klangbeispiele eurer Cwejman-Modularsysteme. Dürfte viele Leute hier sehr neidisch machen ;-)
     
  7. mira

    mira bin angekommen

    noch besser wären große Klinken.
     
  8. Ilanode

    Ilanode Tach

    Mir kamen sie noch enger als Doepfer Module vor, was mir zu klein war. Da sie preislich nichts für mich sind, habe ich sie nicht wirklich ausgetestet. Nur den VCEQ: Der hat mich umgehauen. Ich bin mir sehr sicher, mit dem hast Du Deinen Spaß. Dass sie so flach sind, finde ich auch super. Sind die Wiard 1200 Teile aber auch (wie Du weißt), die finde ich vom Panel Layout in punkto Größe besser.
     
  9. Hätte der Cwejman grosse Klinken, fände ich ihn komplett uninteressant. Gross oder klein, das ist Ansichtssache. Ich habe einen Selector Modularsystem, der hat grosse. Der zeitliche Aufwand beim patchen und beim runternehmen eines Patches ist bei den grossen Klinken extrem viel höher. Ausserdem sind komplizierte Patches mit vielen Modulen und grossen Modulen (grosse Klinken) ganz einfach nicht möglich, weil die vielen Kabel sich gegenseitig in den Weg kommen. Komplizierte Patches an z.B. einem Wiard 300 lassen sich vielleicht an einer Riesenwand von Moog-Modulen nachbauen, aber man braucht eine Leiter dazu (oder Bernie!!!) und viel mehr Zeit.

    Das Cwejman-System ist zwar z.T. noch kleiner als Doepfer, aber die Jack-Anordnung viel geschickter: Alles unten. Wiard 300 hat noch viel mehr Jacks unten (pro Modul 20 Jacks) und dort ist es immer schön übersichtlich. Ich finde den Cwejman aus ergonomischer Sicht super mit der Ausnahme, dass die Potis etwas zu nah beieinander sind.
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    jo, die Module sind ja echt superflach. Große Klinkenstecker würden bestimmt hinten wieder rausgucken :roll:
     
  11. tomcat

    tomcat Tach

    Ich hab die Module leider noch nicht in Natura gesehen. Den Abstand der Elemente und Buchsen beim S1 finde ich optimal im Verhältnis zur Grösse. Angeblich sollen ja die Module noch kleiner sein. Das einzige was ich an den Modulen deswegen vermisse sind die genialen Schalter des S1, die sind wirklich gut (Kipp). Wird mich aber alles trotzdem nicht abhalten einen Batzen Geld bei Wowa zu lassen ;-)
     
  12. elgato

    elgato Tach

    hallo modular-freaks,

    als kompletter nix-blikker in dem gebiet würde mich mal interessieren, ob man so ein vm-1 voice modul von cweijman sozusagen stand-alone benutzen kann.

    zum beipiel mit einem future retro mobius...
    was braucht man da noch? ein netzteil ?
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, generell schon.. du brauchst halt stromversorgung und sinnvolle beschaltung, (idealerweise also ein cabinet oder einen rahmen..)

    idR +12-15V, 0 V, -12-15V evtl bei manchen auch +5 --> modula // <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Analoge_Steuersignale>CV + Gate</a>
    dann kannst du es beschalten

    der vm1 ist ja quasi eine stimme, das geht also schon.. gate/trigger sind aber analog. dein zuspiel-<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> / keyb. sollte also analoges rausschicken.. dann geht das..
     
  14. frixion

    frixion Tach

    @sägezahn-smoo
    Was für einen Rahmen bzw. was für ein Netzteil verwendest du für deine Cwejman-Module?
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

  16. frixion

    frixion Tach

    Danke funky40! (offtopic: wir sind scheinbar die einzigen Jazzer/Funker hier, Kollege Synthdoctor nicht zu vergessen)
    Habe zwar anfänglich nicht an Selbstbau gebaut, aber das wäre auch eine Option. Muss zwar erst noch endlich mein DIY-Gehäuse für meine beiden SEM Module machen, aber da die Cwejman Module schön klein sind, sollte das nicht zu lange dauern.
    lG,
    Philipp
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nee, da hats noch andere, helitron mit sicherheit z. Bsp. ACA funkt auch cool (siehe Semtexdemo). btw: schön das es dich noch gibt.
    Jazzer war ich aber nie. Und Bassspieln musste ich schon vor ner Weile ja aufhören. Und zum elektrofrickelfunker reichts nicht.



    Zurück zum thema:
    Also wenn ich da was nicht komplett falsch verstanden habe, sind die Cwejmans voll doepfer kompatibel.
    Da kann man also auch einfach ein eurorack nehmen.

    Sind leider scheisseteuer die teile. Ich denke es lohnt sich auf jeden Fall auch mal Reaktionen von Usern abzuwarten.
     
  18. frixion

    frixion Tach

    Naja, ich finde die Module sicher nicht billig, aber sie klingen (zumindestens den Demos nach) saugeil. :twisted:
    Ich gustiere für den Anfang mal mit 2 VM-1 Voicemodulen, mit denen kann man ganz schön Radau machen :lol:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wo gibts denn Demos ?

    VM-1 macht nen interessanten eindruck, Oh, mit LP-Hp Morph
    Weiss jemand ob dieses Filter an ne bestimmte Schaltung angelehnt ist?
    Und sind die VCOs in diesem modul identisch mit denen des Dual-VCO Moduls ?
     
  20. frixion

    frixion Tach

    Demos gibt's im neuen Sound&Recording (Keyboards Nachfolge-/Zwillingszeitschrift).
    Filtermorph ist immer geil, wenn ich schon die zwei Oberheim SEM-Module hätte, dann würde ich mir schon längst einen Semtex zulegen.
    Über die Schaltungen weiss ich leider nix...
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der SEMTEX kann auch sonst ein bisserl mehr. ;-)

    Aber ist auch gefährlich: Einstiegsdroge in die Modularwelt. ;-)
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    die kannste modden, dann hast du einen halben semtex (weil ENVs und LFOs ja andere sind und einige zusätze..)..
     
  23. frixion

    frixion Tach

    Ich möchte jetzt nicht mit dem Präsi des Fanclubs diskutieren, aber der SEM klingt schon mehr als gut und ich glaube kaum, dass der Semtex diesen Sound hinbekommt.
    Dass der Semtex mehr kann ist mir klar, aber für modulares hab' ich schon mein System 700 und hoffentlich bald zwei Cwejman Module (erst muss mal die Kohle her).
    Aber falls ich mal mein Devil-SEM System fertig habe, kann ich gerne einen Vergleich SEM Vs Semtex mit Kollegen HPL machen.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dat wär ma supa. :supi:

    Aber nen längeren Vergleich als den bisherigen.
     
  25. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Uiii, Frixion ist auch mal wieder on-Board... :D
     
  26. frixion

    frixion Tach

    Den Vergleich mache ich dann sehr gerne (besonders als SEMtianer), werde mich heute eh' mit HPL treffen und mir den Semtex in natura geben :cool:


    Ja, meine Ohren sind zwar derzeit nur etwas besser zum Musikmachen geeignet (besser als nix), aber wenigstens geht irgendwas. Bräuchte einen eingebauten Limiter und Bassabschwächer im Innenohr, damit mir diese Zores (ich hoffe, dieses Wort versteht man auch außerhalb von Ösiland) erspart bleiben.
    LG vom master of ear desaster,
    Tinnitus&Hyperaccusis-frixion
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist legitim, kann man testen.. habe seinerzeit ein bisschen SEMaudio aufgenommen und semtex ebenso.. vergleiche überlasse ich dem hörer..

    aber wäre noch cooler, wenn du was passendes hast..
    allerdings sind im semtex andere envs, lfos und eine CV-schaltung für morph, dann noch div extras.. und modular. wer etwas bastelfreude hat, kann aber auch den SEM umbauen.. schon gemacxht worden von any-thomas und kevin lightner..
     
  28. frixion

    frixion Tach

    Werde mal schauen, welche Anschlüsse ich alle nach außen legen werde, wichtiger ist derzeit mal das richtige Gehäuse zu finden bzw. das Netzteil (das könnte Kollega synthdoctor bauen). Leider liegt das Projekt schon seit Monaten auf Eis (mea culpa), wenigstens habe ich schon Gehäuseskizzen.
     
  29. Moogulator

    Moogulator Admin

    guck mal hier:
    [​IMG]
    (ist von bernies site)
     
  30. frixion

    frixion Tach

    Kenn ich schon Moogu, aber es gab einmal auf Macmusic (franz. Verkausseite) einen schönes schräges Desktopgehäuse, das auch 2 SEM's beheimatete. Sowas in der Art schwebt mir vor, allerdings ist es dann fraglich, ob genug Platz für alle möglichen Anschlüsse ist.
     

Diese Seite empfehlen